Sports

Neue Sporthalle als Erstes für den Campus Biedensand in Lampertheim bauen!

Petition is directed to
Landrat Christian Engelhardt
506 Supporters 393 in Kreis Bergstraße
Collection finished
  1. Launched March 2019
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. decision

Die Altrheinhalle soll für die Realisierung des Campus Biedensand als Erstes abgerissen werden. Der Schul- sowie die Vereinssport soll während der 8-jährigen Bauzeit des Lessing-Gymnasiums Lampertheim (LGL) und Alfred-Delp-Schule (ADS) in die Hans-Pfeiffer-Halle ausweichen. Erst gegen Ende der Bauzeit soll eine neue Dreifeld-Sporthalle erbaut werden.

Die Hans-Pfeiffer-Halle ist bereits mit dem Schulsport von der ADS und weiterem Vereinssport sowie Veranstaltungen ausgelastet und kann den durch den Abriss der Altrheinhalle entstehenden und wachsenden Ersatzbedarf nicht auffangen. Die Hans-Pfeiffer-Halle ist nicht für alle Sportarten, bspw. Badminton, ausgestattet. Wichtige Schulsportarten können somit nicht gelehrt werden.

Für die Schüler als auch die Sportpädagogen entstehen Ausfallzeiten im Sportunterricht (die Altrheinhalle ist täglich von 8:00-17:00 mit Schulsport belegt) und Wegerisiken durch Zu-Fuß-Pendeln von den Schulen zu Hans-Pfeiffer-Halle.

Die Probleme können gelöst werden, indem die Sporthalle für die schulische und außerschulische Nutzung als Erstes gebaut wird, bspw. auf die Fläche der derzeitigen Außensportanlage.

Die Unterzeichnenden fordern vom Landrat Christian Engelhardt und vom Eigenbetrieb Schule + Gebäudewirtschaft des Kreises Bergstraße den Bau der neuen Sporthalle vor Abriss der existierenden Altrheinhalle.

Reason

Gerade in Bezug auf die Ausfallzeiten des Schulsportes soll hier der hessische Lehrplan Sport für die Realschule vom 22.02.2006 herangezogen werden, der Lehrplan Sport für Gymnasien enthält Analoges:

  • Vor dem Hintergrund einer Umwelt, die den Kindern und Jugendlichen immer weniger natürliche Bewegungsanlässe bietet, leistet der Schulsport einen eigenständigen und nicht ersetzbaren Beitrag zur Einlösung des ganzheitlichen Bildungs- und Erziehungsauftrags der Schule.
  • Als einziges Bewegungsfach leistet Sport seinen spezifischen Beitrag für eine ganzheitliche Persönlichkeitsentwicklung.
  • Schulsport ist mehr als Sportunterricht. Mit seinen vielfältigen Bezügen zu anderen Bereichen des schulischen Lernens stellt er über den Fachunterricht hinaus ein wesentliches Element der Ausgestaltung eines der Gesundheit förderlichen und attraktiven Schullebens dar.
  • Mit seinem breiten Spektrum an Förderungsmöglichkeiten trägt der Schulsport wesentlich zur Entwicklung eines vielfältigen Schullebens im Sinne der „Bewegungsfördernden Schule“ bei.

Sollte der Schulsport also weitgehend zurückgefahren und verkürzt werden, können wichtige Lernziele laut Lehrplan wie Bildungs- und Erziehungsauftrag durch Sport, Persönlichkeitsentwicklung, Förderung sozialer Kompetenzen, Gesundheitsförderung und Anleitung zum lebenslangen Sporttreiben nicht umgesetzt werden. Auch die „Bewegungsfördernde Schule“ wird es auf diese Weise NICHT geben. Im Gegensatz, durch den Abriss der Halle und fehlendem Äquivalent signalisiert das Land, dass Sport in Hessen KEINEN Bildungsauftrag hat.

Hinsichtlich der Vereinstätigkeit in der Altrheinhalle kann der Badmintonverein Lampertheim ´88 e.V. ohne entsprechende Halle badminton-gerechtes Spielen, trainieren und Ausrichten von Wettkämpfen nach Reglement nicht mehr gewährleisten.

Thank you for your support, Susanne Winkelmann from Lampertheim
Question to the initiator

News

  • Liebe Mitstreiter,

    vielen Dank für eure Unterschriften und euren Einsatz bei der Sammlung weiterer Unterschriften! 506 Unterschriften sind eine starke Zahl mit der wir im Rücken und für euch in die weiteren Gespräche gehen.

    Susanne Winkelmann

  • Liebe Mitstreiter,

    meine Aussage vom 6.4. "Folgende Erfolge haben wir bereits zu verzeichnen:
    1. Der Landrat des Kreis Bergstraße besucht nächste Woche unseren Verein" korrigiere ich hiermit auf Bitte des Landratsamtes zu:

    "Der Besuch des Landrates gehört nicht zu der Erfolgsliste der Online Petition."

    Die Bitte um einen Besuch vom Landrat im Badmintonverein Lampertheim '88 e.V. erfolgte ohne seine Kenntnis der Online Petition am 18.3.

    Wir begrüßen die Gesprächsbereitschaft und wollen das Gespräch nicht gefährden.

    Grüsse,
    Susanne Winkelmann

Die Stadt Lampertheim hat beim Bau der Altrhein-Halle mehr als 1.2 Mill. DM für die Tribüne investiert. Damit haat sie sich ein starkes Mitspracherecht "erworben"-der Landdrat will das aber nicht zur Kenntnis nehmen und auch die hiesige Verwaltung wußte überhaupt nichts von dieser damaligen Investition für die Vereine. Mit gutem Willen kann man diese Halle auf den neuesten Stand bringen und bestimmt noch viele Jahre nutzen.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Sports

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now