Migration

Ober-Erlenbacher Gewerbegrundst. für Gewerbebetriebe u. nicht für eine Flüchtlingsmassenunterkunft

Petition is directed to
Oberbürgermeister Alexander Hetjes
887 supporters 667 in Ober-Erlenbach
277% from 240 for quorum
887 supporters 667 in Ober-Erlenbach
277% from 240 for quorum
  1. Launched 19/01/2024
  2. Time remaining 6 days
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

I agree that my data will be stored . I decide who can see my support. I can revoke this consent at any time .

 

Die Bürgerinitiative "Gemeinsam für Ober-Erlenbach" fordert: Ober-Erlenbacher Gewerbegrundstück für Gewerbetreibende und nicht für eine Flüchtlingsmassenunterkunft. Bad Homburg/Ober-Erlenbacher Grundstück - Steinmühlstraße 12c - soll Gewerbetreibenden zur Verfügung gestellt werden, so wie es der rechtskräftige Bebauungsplan vorsieht.

Reason

Die bestehende Infrastruktur im Ort ist unserer Meinung nach bereits heute über die Grenze des Erträglichen belastet. Die bekannt gewordenen Pläne der Stadt Bad Homburg und des Hochtaunuskreises sind, im Gewerbegebiet Steinmühlstraße (nahe Wingert Sportgelände) zwei Flüchtlingseinrichtungen zu bauen bzw. zu betreiben. Laut Presseveröffentlichungen war eine Belegung mit bis zu 700 Flüchtlingen geplant.

Nach ersten Interventionen unserer Bürgerinitiative und des Ortsbeirates führten wir mehrere Gespräche mit Vertretern von Stadt und Kreis und so konnte diese Zahl laut deren Zusage bisher auf 90 mit Bleiberecht und 150 mit ungeklärtem Status reduziert werden.

ZIELE DER BÜRGERINITIATIVE UND UNSERER ONLINE-PETITION:

Ziel unserer Bürgerinitiative ist es, diese Errichtung und damit eine Massenunterkunft an einem Ort zu verhindern. Diese Menge an zum Teil traumatisierten Geflüchteten in Relation zur Einwohnerzahl ist für alle Beteiligten nicht tragbar und wird nicht zu einer gelingenden Integration beitragen können. Die Infrastruktur unseres Ortes ist bereits jetzt schon völlig überlastet – Nahversorgung, Kinderbetreuung, Schule, medizinische Versorgung, Kläranlage, Sicherheit u.a. Der Schutz unseres Zusammenlebens, unserer Kinder und unserer dörflichen Gemeinschaft sowie der ansässigen Gewerbebetriebe steht für uns an erster Stelle und dafür werden wir mit voller Kraft aktiv sein.

Ganz klar möchten wir differenzieren, dass wir nicht gegen Flüchtlinge, sondern für ein sicheres und friedliches Ober-Erlenbach aktiv werden, in dem wir auch sicherstellen können, dass eine angemessene Zahl von Flüchtlingen in die Gemeinschaft unseres Ortes integriert werden kann.

Wir verstehen uns als ein überparteiliches Bündnis und arbeiten selbstverständlich partnerschaftlich mit den örtlichen politischen Gremien (z.B. Ortsbeirat) zusammen und tauschen uns aus. Mit dem Ziel unsere Ortsgemeinschaft zu stärken und langfristige Verbesserungen an der Infrastruktur zu erreichen.

Link to the petition

Image with QR code

Tear-off slip with QR code

download (PDF)

Translate this petition now

new language version

News

Seit nicht mal zehn Jahren ist Ober-Erlenbach von 5000 auf zirka 7000 Einwohner gewachsen. Aber die Infrastruktur ist nicht mit gewachsen. Im Gegenteil, ein Friseur, ein Restaurant haben zu gemacht. Ich würde gerne wissen, wie sollen hier so viele neue Menschen (fremde Kultur, etc, etc) integriert werden, wenn nicht einmal vorab die Infrastruktur entsprechend erweitert wurde? Das ist per se nicht möglich!

Es zeigt sich wieder (diesmal in meiner Nachbarschaft) dass diese Menschen wenig oder gar keine Empathi haben. Diese Menschen können sich gar nicht vorstellen, was es heißt Flüchtling zu sein. Hauptsache mir geht es gut.

Why people sign

Um ein gutes Miteinander in Ober-Erlenbach zu fördern und um die aufzunehmenden Flüchtlinge gut zu integrieren.
Es geht um ein Miteinander!
Deshalb ist ein gesundes Verhältnis zwischen den zugeteilten Flüchtlingen und der hier im Ortsteil ansässigen Ober-Erlenbacher eine wichtige Voraussetzung.

Es gibt inzwischen mehr als genug Unterkünfte. Die Städte die noch Platz habe können die überzähligen Flüchtlinge der anderen Städte aufnehmen. Besser verteilen wäre schon mal ein Weg. Ich bin allerdings der Meinung: Deutschland ist übervoll. Wir haben unsere Pflicht getan. Es reicht. Die Verantwortlichen sollten mal ihr Wort halten und abschieben! Als erstes ALLE Ausländer die kriminell sind. Da gibt es mehr als genug. Danach die ohne Bleiberecht! Wenn DAS erledigt ist, dann ist auch wieder Platz für die, die es wirklich nötig haben!!

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages. To the tools

Translate this petition now

new language version

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now