Wir brauchen eine Hundewiese. Unsere Hunde haben keine Chance ohne Leine miteinander zu spielen und sich auszutoben, da wir in der Stadt hierfür keine Möglichkeit haben. Wir zahlen die Hundesteuer und möchten hierfür auch einen Mehrwert.

Die Idee: Die Hundewiese als Pilotprojekt. Beispiel: Eine Wiese wird von der Stadt gestellt, umzäunt und mit einem Beutelspender versehen, Zeitraum beispielsweise 6 Monate. Wird diese Wiese ordentlich geführt und sauber hinterlassen, kann die Stadt diese Wiese dauerhaft bestehen lassen. Die Nachbarstädte wie Bielefeld oder Gütersloh haben tolle Hundewiesen und dort gibt es keinerlei Probleme. Paderborn, als Großstadt, muss dringend nachziehen und eine Stadt mit Hundewiese werden. Viele soziale Kontakte für Hund und Mensch können somit auch noch gepflegt werden.

Begründung

Bitte unterschreibt für eine Hundewiese, damit unsere Hunde auch ihre sozialen Kontakte pflegen können. Die Vierbeiner werden es Euch danken.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Nadine Kollakowski aus Paderborn
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

pro gehaltenen Köter erheben und dafür Pacht für die geforderte Köter-Kack-Wiese begleichen solange das Gelände nicht ande3rweitig benötigt wird. Und gut wäre es, generell für jeden Köter in Deutschland zusätzlich zur Hundesteuer eine Umweltabgabe von zB 200 EUR pro Monat zu erheben, um davon kommunale Hundefänger zu bezahlen, die freilaufende Köter und solche Köter, die auf Gehwegen oder öffentlichen Grünanlagen Fäkalien hinterlassen, einfangen und nur nach Zahlung von Geldbußen und Reinigungskosten wieder dem Eigentümer übergeben.

Contra

Jeder, der einen Hund in der Stadt hat, sollte vorher wissen, dass der Auslauf benötigt; Hunde in der Stadt gehen nicht, dann muss man eben aufs Land ziehen oder zum spazieren gehen aufs Land fahren !!! Vorher Denken, dann handeln ! Die meisten machen die Hundehaufen nicht weg .