Region: Hesse
Health

Petition an den Hessischen Landtag zur Rücküberführung des UKGM in öffentliches Eigentum

Petition is directed to
Hessischen Landtag
6.972 Supporters 5.843 in Hesse
39% from 15.000 for quorum
  1. Launched 07/07/2021
  2. Time remaining > 5 Wochen
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

In Erwägung, 

  • dass die Privatisierung des Universitätsklinikums Gießen und Marburg ein schwerer Fehler war, der weder für die Beschäftigten und für die Patient*innen noch für die Qualität von Forschung und Lehre Vorteile bringt,
  • dass eine gute Krankenversorgung nur mit ausreichend Personal, nicht aber mit Renditedruck machbar ist,
  • dass unsere Kliniken verkauft werden wie ein beliebiges Wirtschaftsgut, 
  • dass die Gewinne des privaten Betreibers öffentlich finanziert werden,
  • dass die "Ordnung des Gesundheitswesens Sache des Staates" ist,
  • dass das Universitätsklinikum Gießen und Marburg auf Basis des Grundgesetzes wieder in öffentliches Eigentum überführt werden kann,

fordern wir Sie auf, die nötigen Schritte in die Wege zu leiten und ein Gesetz zur Vergesellschaftung des UKGM zu verabschieden.

Die Basis hierfür legt der Artikel 15 des Grundgesetzes.

Es muss gesetzlich festgelegt werden, dass die Anstalt des öffentlichen Rechts nicht mit Gewinnerzielungsabsicht handelt, sondern eine Bedürfnisbefriedigung im Sinne der Allgemeinheit in Form der Gewährleistung der Gesundheitsvorsorge bezweckt wird.

Als gewählte Vertreter*innen der Bürger*innen tragen Sie die Verantwortung für

  • eine hochwertige Gesundheitsversorgung in der Region,
  • faire, humane und tarifvertraglich gesicherte Arbeitsbedingungen der Beschäftigten,
  • gute und verantwortungsvolle Lehre und Forschung!

Reason

Die Privatisierung des Universitätsklinikums Gießen und Marburg war ein schwerer Fehler , der weder für die Beschäftigten und für die Patient*innen noch für die Qualität von Forschung und Lehre Vorteile bringt. Eine gute Krankenversorgung ist nur mit ausreichend Personal, nicht aber mit Renditedruck machbar. Dennoch werden unsere Kliniken verkauft, wie ein beliebiges Wirtschaftsgut. Es kann nicht sein, dass die Gewinne des privaten Betreibers öffentlich finanziert werden und schlussendlich ist die "Ordnung des Gesundheitswesens Sache des Staates".

Das Universitätsklinikum Gießen und Marburg kann auf Basis des Grundgesetzes wieder in öffentliches Eigentum überführt werden- Deshalb fordern wir die hessische Regierung auf, die nötigen Schritte in die Wege zu leiten und ein Gesetz zur Vergesellschaftung des UKGM zu verabschieden.

Die Basis hierfür legt der Artikel 15 des Grundgesetzes.

Es muss gesetzlich festgelegt werden, dass die Anstalt des öffentlichen Rechts nicht mit Gewinnerzielungsabsicht handelt, sondern eine Bedürfnisbefriedigung im Sinne der Allgemeinheit in Form der Gewährleistung der Gesundheitsvorsorge bezweckt wird.

Denn wir wollen nach vielen Jahren mit privatisierten Unikliniken endlich wieder:

  • eine hochwertige Gesundheitsversorgung in der Region,
  • faire, humane und tarifvertraglich gesicherte Arbeitsbedingungen der Beschäftigten,
  • gute und verantwortungsvolle Lehre und Forschung!
Thank you for your support, Mark Müller from Marburg
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

Why people sign

  • Barbara Reinhardt Ebsdorfergrund

    21 minutes ago

    Alle die Forderungen sind unendlich wichtig und unterstützendswert!!! Absolut und dringend notwendig sind eine angemessene Anzahl an Mitarbeitern und Freizeitausgleich für die hochengagierten Mitarbeiter des UkGM um nicht all diese Menschen wegen Überlastung und Unvereinbarkeit von Familie und Beruf, durch Überlastung und Erschöpfung bzw. Resignation zu verlieren. Diese Menschen werden selber durch die Umstände krank und sind auf Dauer nicht in der Lage in diesen dringend notwendigen Arbeitsbereichen zu verbleiben. Grundsätzlich ist ein totales Umdenken in der Krankenversorgung-Pflege, sowie Altenpflege usw. dringend erforderlich, dies kann nur geschehen, wenn die Politik endlich umsetzt, was in weiten Teilen der Bevölkerung sicher klar ist. Es geht um Wertschätzung und Anerkennung!!! Durch spürbare Maßnahmen in der täglichen Umsetzung, sowie der daraus entstehenden Erleichterung für den privaten, familiären Bereich, organisatorisch, sowie materiell. Langfristig kann eine Versorgung nur durch diese Anerkennung nur durch den 'Umbau dieser Bereiche' für unser aller Wohl gesichert werden!!! Die letzten Monate haben drastisch gezeigt, dass dringend etwas geschehen muss!!! Das wir so nicht weiter verfahren können!!! Ich möchte hier noch sagen: Ich habe allergrößten Respekt vor all den Menschen, die es als Berufung verstehen sich in den Dienst der Kranken und Hilfsbedürftigen zu stellen und wenn wir diese Haltung nicht angemessen honorieren wird uns es uns nicht gelingen in Zukunft auf ausreichend qualifizierte Menschen zurückgreifen zu können. Danke an all die vielen unermüdlichen Menschen die weiter machen und so unersetzbar sind und waren, besonders in den letzten endlosen Monaten!!!!

  • Not public Marburg

    41 minutes ago

    Weil es mich als Patient treffen kann und weil ich eine weitere Verschlechterung der Arbeitssituation der Beschäftigten und der Pflegesituation der Patienten verhindern möchte

  • Anja Engel Marburg

    45 minutes ago

    Eine Uniklinik gehört nicht in die Hände einer Aktiengesellschaft, die auf Gewinnmaximierung aus ist . Das Aufgabengebiet einer Uniklinik soll zwar wirtschaftlich betrieben werden , jedoch immer im Sinne der Gesundheit der Patienten. In unserem Land darf bei der Behandlung von Menschen nicht das Geld im Vordergrund stehen. Diese Aufgabe der Universitätsmedizin gehört in die öffentliche Hand

  • Gerrit Heinz Eschenburg

    10 hours ago

    Das Gesundheitssystem muss staatlich organisiert sein und darf kein Spielball profitgieriger privater Investoren sein.

  • Not public Marburg

    10 hours ago

    Gesundheit und Krankenversorgung dürfen kein Rendite optimiertes Wirtschaftsgut sein. Die Qualität der ärztlichen und pflegerischen Versorgung ist dramatisch gesunken, das Personal übermäßig belastet. Der Mensch steht als solcher nicht im Blick, sondern ist ein Wirtschaftsfaktor, den es zu optimieren gilt

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/petition-an-den-hessischen-landtag-zur-rueckueberfuehrung-des-ukgm-in-oeffentliches-eigentum/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Health

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international