Region: Hamburg
Education

Petition der 200.000 (Schule geht vor in Hamburg!)

Petition is directed to
Schulbehörde
132 Supporters 102 in Hamburg
Collection finished
  1. Launched May 2020
  2. Collection finished
  3. Filed on 21 Jan 2021
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Über zehn Wochen sind vergangen, da unsere Kinder am 28. Februar das letzte Mal regulär die Schule in Hamburg besuchen durften. WIR, DIE ELTERN DER 200.000 SCHÜLER DER HANSESTADT, FORDERN HIERMIT VON DER SCHULBEHÖRDE DIE SOFORTIGE UND VOLLUMFÄNGLICHE WIEDERAUFNAHME DES SCHULBETRIEBS.

Reason

Die Pandemie ist in Deutschland seit Anfang Mai am Abklingen. Dennoch will die Schulbehörde keine Normalisierung des Betriebs wagen. Mehr noch: Die Bildungsministerin deutete jüngst an, auch 2021(!) werde kein reguläres Schuljahr, und erst nach einer (noch nicht existierenden) Impfung könne von einer Normalisierung die Rede sein.

Schulkinder sind aber keine rechtlose Herde, über die zaghafte Bürokraten nach Belieben verfügen können, sondern nicht weniger als unser aller Zukunft. Und diese wichtigste Bevölkerungsgruppe hat ein verbrieftes Recht auf Bildung, ein Recht auf Schule als allgemeines kulturelles Menschenrecht (§13 UN-Sozialpakt und § 28 Kinderrechtskonvention) und wir, die Eltern, die Pflicht als deren natürlichen Anwälte für ihre Rechte, Interessen und Bedürfnisse zu streiten.

  • Die Schulbehörde hat sofortige Konsequenzen aus dem positiven Verlauf der Neuinfektionen in der Hansestadt zu ziehen, die bereits von Ende März bis zum 10.5. um 97% abgenommen haben.

  • Kinder sind weitaus am wenigsten von der Krankheit getroffen, erkranken – wenn überhaupt – am seltensten, und die Infektion verläuft meist harmlos. Gleichzeitig aber leiden sie am meisten an den Folgen einer feigen Schulpolitik, die mit jedem Tag eine Million mehr unwiederbringlich verlorene Lernstunden für unsere Kinder kumuliert.

  • Die Eltern sollen langsam wieder ihre vollumfängliche berufliche Tätigkeit aufnehmen können, andernfalls gehen die in der freien Wirtschaft Tätigen finanziell bald zugrunde.

Schluß damit! Gemeinsam sind wir stark!

Thank you for your support, Venegas Inarra from Hamburg
Question to the initiator

News


  • openPetition hat die von Ihnen unterstützte Petition offiziell im Petitionsausschuss von Hamburg eingereicht. Jetzt ist die Politik dran: Über Mitteilungen des Petitionsausschusses werden wir Sie auf dem Laufenden halten und transparent in den Petitionsneuigkeiten veröffentlichen.

    Als Bürgerlobby vertreten wir die Interessen von Bürgerinnen und Bürgern. Petitionen, die auf unserer Plattform starten, sollen einen formalen Beteiligungsprozess anstoßen. Deswegen helfen wir unseren Petenten, dass ihre Anliegen eingereicht und behandelt werden.


    Mit besten Grüßen,
    das Team von openPetition

  • Sehr geehrte Unterstützende,

    die Petition wurde gemäß unserer Nutzungsbedingungen überarbeitet. Die temporäre Sperrung wurde wieder aufgehoben und die Petition kann nun weiter unterzeichnet werden.

    Wir bedanken uns für Ihr Engagement!

    Ihr openPetition-Team

Manchmal liefert die andere Seite ungewollt die besseren "Pro"-Argumente. Siehe hier das Contra-Argument: Wenn die Öffentlich-Rechtlichen mit ihren Daueralarmismus seit 10 Wochen so offensichtlich schon die sachliche Berichterstattung verletzen, wie hier, mit der Überschrift „Coronavirus-Enzündungen-New-York“ wo der Autor ein paar Zeilen später selbst zugeben muß, daß noch keinen Zusammenhang nachgewiesen wurde, so schreit die Zivilcourage erst recht nach Freiheit und Wissenschaftlichkeit!

Bildung für die zukünftige Generation

More on the topic Education

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international