openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Pflegeversicherung - Einführung eines einheitlichen Pflegedokumentationssystems Pflegeversicherung - Einführung eines einheitlichen Pflegedokumentationssystems
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Deutschen Bundestag
  • Region: Deutschland mehr
  • Status: Die Petition wurde abgeschlossen
    Sprache: Deutsch
  • Beendet
  • 207 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Kurzlink

Pflegeversicherung - Einführung eines einheitlichen Pflegedokumentationssystems

-

Deutsche Bundestag möge beschließen…in der BRD ein vereinheitlichtes Pflegedokumentationssystem einzuführen.Die Dokumentation sollte ähnlich wie ein Impf- -oder Röntgenpass von den verschiedenen Pflege undGesundheitseinrichtungen, die man als Patient nutzt, geführt werden und sind Eigentum des Patienten.Beim Wechsel der Institution kann die Doku mitgenommen werden und wird dort weitergeführt.Dies führt zu eine( bürokratischen) Entlastung, besserer Koordination der Pflege und Behandlung

Begründung:

Auf unsere Gesellschaft steuert unweigerlich in den demographischen Wandel und in eine absehbare Kostenexplosion, jeder Bürger wird in irgendeiner Form mit Pflegebedürftigkeit konfrontiert sein, schon jetzt sind viele Angehörige, Patienten und in der Pflege Beschäftigte mit den Anforderungen an sie überfordert. Pflege bedeutet auch ein ungeheurer Aufwand an Informationssammlung, Bürokratie, Formularwust. Fast jede Pflegeeinrichtung hat ein anderes Dokusystem, auch Pflegekräfte müssen sich immer wieder neu einarbeiten bei einem Arbeitgeberwechsel oder Wechsel in ein anders Arbeitsfeld -lange , teure Arbeitszeit im Büro...Patienten/Angehörige die versch. Pflegeinstitutionen nutzen-z.B. ambulante Pflege plus Tagespflege plus Kurzzeitpflege und auch mal zwischendurch in ein Krankenhaus müssen, sind gezwungen immer wieder Formulare, Biographiebögen , Stammdaten etc anzugeben und auszufüllen, was ärgerlich und belastend sein kann.Teure Mehrfachdokumentation ist nicht mehr notwendig, alle Beteiligten können schneller auf die dokumentierten Infos zugreifen und ihre Pflege und Behandlung planen.Die Kommunikation der versch. Institutionen wird verbessert-z.B. zwischen Kostenträger, Pflege , Hausarzt, Krankengymnastik, Logopädie, Tagespflege, Kurzzeitpflege, Krankenhaus etc., der Patient/Angehörige ist ebenso informiert über deren Arbeit.Dies Dokumentationssystem sollte ein Basissystem sein, in dem zunächst alle wichtigen , pflegerelevante Daten und Fakten erhoben werden, z. B. Stammdaten, Biografie,Diagnosen,Medikamentenverordnungen aller Haus/Fachärzte,Schmerz-/ Ernährungs-/Mobilitäts- / HautzustandVollmachten, Verfügungen, persönliche Stellungnahmen und Wünsche des Patienten.Fortlaufend dokumentieren alle beteiligten Praxen und Einrichtungen ihre Erhebungen und Durchführungen und machen sie für andere sichtbar und nutzbar.über die Realisierung von Details und , wie z.B. Archivierung, Datenschutz, Freigabe von Informationen etc. müsste nachgedacht werden.

01.05.2014 (aktiv bis 12.06.2014)


Neuigkeiten

Pet 2-18-15-829-007111 Pflegeversicherung Der Deutsche Bundestag hat die Petition am 26.02.2015 abschließend beraten und beschlossen: Die Petition a) der Bundesregierung - dem Bundesministerium für Gesundheit - als Material zu überweisen, ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte auf openPetition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Argument



Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags

>>> Link zur Seite des Deutschen Bundestags


aktuelle Petitionen