• Von: Bolko Christian Lasar mehr
  • An: Bürgermeister Michael Sarach
  • Region: Ahrensburg mehr
    Kategorie: Bauen mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 58 Unterstützer
    Sammlung abgeschlossen

Protest gegen den Funkturm im Starweg

-

In Ahrensburg soll für den Ausbau der Mobilfunknetze der Deutschen Telekom sowie von O2 ein zusätzlicher Funkturm in der Feldmark (Flurstück 33/15, Flur 1, Gemarkung Ahrensfelde) zwischen den Wohngebieten Waldgut Hagen und Ahrensburger Redder/ Schmalenbek errichtet werden.

Als Bürger/ innen von Ahrensburg und Großhansdorf protestieren wir nachdrücklich gegen dieses Bauvorhaben:

Begründung:

- Gesundheitliche Auswirkungen, die in ihrem Umfang bis zum heutigen Tage nicht abschließend untersucht sind. Erfahrungen aus anderen Städten und Gemeinden zeigen, dass zuvor angegebene Messwerte mit der späteren tatsächlichen elektromagnetischen Strahlung nicht übereinstimmen.

- Wir behalten uns vor, den Eigentümer und Funknetzbetreiber für alle möglichen Schäden haftbar zu machen.

- Massive Beeinträchtigung und Zerstörung des bisher naturbelassenen Areals und des Landschaftsbildes durch den ca. 40 Meter hohen Funkmturm.

- Beeinträchtigung von Fußgängern und Radfahrern auf dem Wanderweg durch Bau- und Wartungsfahrzeuge für den Funkmast.

- Zu erwartende Wertminderung aller betroffenen Grundstücke.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Ahrensburg, 01.05.2014 (aktiv bis 31.07.2014)


Neuigkeiten

Die Zustimmung der Baugenehmigung "Funkturm im Starweg" ist durch die Fristverlängerung auf frühestens 30.06.2014 verschoben. Neuer Sammlungszeitraum: 3 Monate

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Sicherlich ist zu fragen, warum wir nach 25 Jahren Mobilfunk für die breite Masse immer noch mehr Sende- und Verstärkerstationen benötigen. In allen Ballungsräumen Deutschlands ist eine gute Netzabdeckung vorhanden. Ich meine jedoch, dass alle, die diese ...

CONTRA: Die Netzabdeckung hier im Viertel ist Mangehalt. Ob es gleich ein 40m Turm sein muss ist fraglich. Aber es kann nicht sein, dass sich mein Handy immer aus dem O2- oder Telekomnetz auswählt und mich so keiner mehr über das Handynetz erreicht.

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf

Kurzlink