Švietimas

Realschule in Gilching!

Peticija nagrinėjama
Petitionsausschuss
423 Parama 383 į Landkreis Starnberg
Rinkimas baigtas
  1. Pradėta gruodžio 2019
  2. Rinkimas baigtas
  3. Paruoškite pateikimą
  4. Dialogas su gavėju
  5. Sprendimas

Wir fordern die politisch Verantwortlichen im Freistaat Bayern, im Landkreis Starnberg und in der Gemeinde Gilching auf, nach den Kommunalwahlen die Ansiedlung einer Realschule in Gilching zu prüfen.

Priorisiert soll dabei eine Lösung untersucht werden, die eine Unterbringung der Realschule in den leerstehenden Räumlichkeiten des Christoph-Probst-Gymnasiums ermöglicht.

Die Realschule könnte dabei als Dependance der Realschule Herrsching fungieren, um den Verwaltungsaufwand zu verringern.

Priežastis

Zum 1.10.2019 waren exakt 303 in Gilching wohnende Schülerinnen und Schüler Teil der Realschule Herrsching. Dies hat zum einen zur Folge, dass Tag für Tag entsprechend viele Jugendliche nach Herrsching pendeln und zum anderen, dass die Realschule Herrsching an ihrer Kapazitätsgrenze angelangt ist. Zum 1.10.2019 hat die Realschule Herrsching bereits 1.003 Schülerinnen und Schüler beherbergt. Dies entspricht nahezu der maximalen Belegungskapazität. Seit dem Erweiterungsanbau an das Christoph-Probst-Gymnasium vor etwa zehn Jahren hat dieses eine maximale Belegungskapazität von etwa 1.600 Schülerinnen und Schülern. Zum 1.10.2019 haben allerdings nur 1.331 Jugendliche aus den verschiedensten Gemeinden dieses Gymnasium besucht. Darüber hinaus ist geplant, dass im Herbst 2023 ein neues Gymnasium in Herrsching entsteht, das eine neue Heimat für bis zu 800 Jugendliche sein soll. Die Kosten hierfür sollen etwa 70 Millionen Euro betragen. Aktuell (1.10.2019) besuchen allein 228 Herrschinger Schülerinnen und Schüler das Gilchinger Christoph-Probst-Gymnasium. Es ist davon auszugehen, dass diese sowie ein erheblicher Teil der Andechser (aktuell 20), der Seefelder (aktuell 142) und Inninger (aktuell 108) Gymnasiasten in Zukunft das Herrschinger Gymnasium besuchen. Somit wird das Gilchinger Christoph-Probst-Gymnasium ab dem Jahr 2023 möglicherweise nur noch gut zur Hälfte belegt sein.

In unseren Augen ist es aus mehreren Gründen sinnvoll, eine Dependance der Realschule Herrsching in den leerwerdenden Räumlichkeiten des Christoph-Probst-Gymnasiums nach dem Bau des Gymnasiums Herrsching zu prüfen:

1. Wir freuen uns darüber, dass die Herrschinger Gymnasiasten in Zukunft keine weite Anreise mehr in ihre neue Schule haben. Auf der anderen Seite fordern wir allerdings, dass die Gilchinger Realschülerinnen und Realschüler in Zukunft ebenfalls nicht mehr über viele Jahre hinweg pendeln müssen und eine wohnortnahe Realschule nutzen können.

2. Sämtliche Kommunen im Umkreis und vor allem die Gemeinde Gilching haben große Schwierigkeiten, eigene Grundstücke für notwendige gemeindliche Aufgaben (z.B. Feuerwehrhäuser, Kindergärten, Schulen, etc.) zu finden. Deshalb sollten die bereits genutzten Gebäude optimal ausgelastet werden. Ein demnächst nahezu halb leerstehendes Gymnasium muss einer sinnvollen Alternative zugeführt werden.

3. Durch die Nutzung der bereits vorhandenen Räumlichkeiten im CPG entstehen keine großen Zusatzkosten und zudem werden öffentlich finanzierte Gebäude effizient und bestmöglich genutzt.

4. Für das soziale Gefüge in einer Gemeinde ist es von großem Nutzen, wenn die Schülerinnen und Schüler verschiedener Schularten (Gymnasium, Realschule, Mittelschule) an einem gemeinsamen Ort unterrichtet werden und vor/nach der Schule oder in den Pausen Freundschaften zwischen den Schülerinnen und Schülern verschiedener Schularten gelebt werden können. Die Ansiedlung einer Gilchinger Realschule wäre ein wichtiger erster Schritt für dieses Ziel.

Initiatoren der Petition: Kerstin Königbauer; Sophie Hüttemann; Selina Rieger; Christian Winklmeier; Nico Koch

Diese Petition wird nicht nur dem Petitionsausschuss des Freistaates Bayern, sondern auch folgenden politischen Akteuren übergeben:

  • neuer Landrat/neue Landrätin im Landkreis Starnberg

  • neue Kreisräte im Landkreis Starnberg

  • neue Gemeinderäte in der Gemeinde Gilching

  • Schulzweckverband im westlichen Landkreis

Dėkojame už palaikymą, Christian Winklmeier nuo Gilching
Klausimas iniciatoriui

naujienos

  • Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer einer Realschule in Gilching,

    unsere Petition zur Ansiedlung einer Realschule in Gilching macht große Fortschritte! Mittlerweile haben wir 312 Unterschriften gesammelt, davon 287 aus dem Landkreis Starnberg. Insgesamt wollen wir mindestens 490 Unterschriften sammeln, um diese dem Landtag, dem/der neuen Landrat/Landrätin, dem/der neuen Bürgermeister/in sowie den Kreisräten und Gemeinderäten zu übergeben.

    Anschließend wollen wir durch konkrete Anträge in den verschiedenen Gremien dafür sorgen, dass unser Vorschlag (Eingliederung einer Realschule in das Gebäude des Christoph-Probst-Gymnasiums) geprüft wird. Wir sind der Überzeugung, dass ein nebeneinander von Gymnasium und Realschule in diesen Räumlichkeiten... daugiau

  • Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer der Petition "Realschule in Gilching",

    nach wenigen Tagen haben bereits 235 Bürgerinnen und Bürger diese Petition unterschrieben. Ihnen einen herzlichen Dank für die Unterstützung!

    Mit Ihrer Unterstützung sind wir unserem Ziel von 500 Unterschriften schon ein gutes Stück näher gekommen.

    Wie können Sie unserem gemeinsamen Anliegen auch in den kommenden Wochen weiterhelfen?
    1. Reden Sie mit Ihren Freunden, Bekannten und Nachbarn darüber und werben Sie für die Petition.
    2. Drucken Sie sich die Unterschriftenliste aus und sammeln Sie weitere Unterschriften. Die unterschriebenen Listen können Sie entweder selbst hochladen oder uns in den Briefkasten schmeißen (Bräuhausgasse 5).
    3. Leiten Sie den Link der... daugiau

diskusija

Dar nėra argumento UŽ.

Kol kas jokio argumento PRIEŠ.

Daugiau šia tema Švietimas

Padėkite stiprinti pilietinį dalyvavimą. Mes norime, kad jūsų susirūpinimas būtų išgirstas, išliekant nepriklausomam.

Reklamuokite dabar