openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Rechtliche Gleichstellung ehelicher und nichtehelicher Familien Rechtliche Gleichstellung ehelicher und nichtehelicher Familien
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Deutscher BundestagPetitionsausschuss
  • Region: Deutschland mehr
    Kategorie: Familie mehr
  • Status: Petent hat die Petition nicht eingereicht/übergeben.
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 131 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Rechtliche Gleichstellung ehelicher und nichtehelicher Familien

-

Wir wollen eine vollkommene rechtliche Gleichstellung der traditionellen Ehe und unverheirateter Paare mit Kind, insofern diese in einem Haushalt leben. Das Bedeutet: - die gleichen Steuervorteile (Ehegattensplitting), - das gleiche Erbrecht, - Gleichbehandlung als Familie bei den Krankenkassen, - gleiche Unterhaltspflichten bei einer Trennung. Außerdem soll Art. 6 des Grundgesetzes (www.gesetze-im-internet.de/gg/art_6.html) endlich durchgesetzt und neben der Ehe auch die Familie gleichberechtigt unter den Schutz der staatlichen Ordnung gestellt werden.

Begründung:

Wir leben in einer modernen, aufgeschlossenen Gesellschaft, in der sich immer weniger Paare zur Heirat entschließen. Gleichzeitig steigt die Zahl unehelicher Kinder an und die Bereitschaft, nur für ein Kind zu heiraten sinkt. Daraus folgt, dass diese völlig veraltete Regelung endlich abgeschafft und statt der Ehe die Familie, egal in welcher Form, unter den besonderen Schutz des Staates gestellt werden muss. Durch eine Neuregelung der Familiengesetze und den damit verbundenen finanziellen und bürokratischen Erleichterungen für unverheiratete Familien, könnte eine wirkungsvolle Grundlage geschaffen werden, die katastrophalen Geburtenraten in Deutschland wieder anzuheben.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Herrenberg, 13.03.2013 (aktiv bis 12.06.2013)


Debatte zur Petition

PRO: Im Sozialrecht gibt es keinen Unterschied: Partner/innen haften. Es darf keine (Wahl-)Familien 1. Klasse (Vorteile+Pflichten) und 2. Klasse (Pflichten) geben. Hier geht es um Familien mit minderjährigen Kindern. Kinderlose Paare, die alle generationenübergreifenden ...

PRO: Die Europäische Union (EU) hat mit Urteil das deutsche Recht für rechtens erklärt, nicht menschenrechtsverletzend und nicht diskriminierend zu sein. Es ist zu prüfen,ob Völkerrechtsverletzungen vorliegen. Es ist zu prüfen, ob auf irgendeine Art und Weise ...

CONTRA: Ab wann sollen zwei Personen als Paar gelten ? Durch die beschreibene offenen Gesellschaft in der wir leben, ist es schwer zu sagen ob zwei Personen eine ernsthafte Beziehung führen, die einer Ehe gleich würde, oder ob eine Beziehung ein offenes konstrukt ...

CONTRA: Ich habe meine Frau geheiratet. Die steuerlichen Aspekte waren dabei nicht entscheidend. Ich hätte aber auch nicht geheiratet, wenn dieser Schritt meiner Frau nicht wichtig gewesen wäre. Für mich habe ich die Entscheidung getroffen zu dieser Frau und ...

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

 E-Mail    Websuche    Facebook  

aktuelle Petitionen