Laut einer Information des SWR hat sich die Menge des im vergangenen Jahr über Rheinland-Pfalz abgelassenen Kerosins (241 Tonnen) gegenüber 2015 fast verdoppelt. In diesem Jahr sind bis zum aktuellen Zeitpunkt 187 Tonnen Kerosin über Rheinland-Pfalz niedergegangen.

www.swr.de/swraktuell/rp/fuel-dumping-ueber-rheinland-pfalz-flugzeuge-lassen-immer-mehr-kerosin-ab/-/id=1682/did=20538996/nid=1682/euz0am/index.html

Mit einem Stoff, dessen Gefährlichkeit auch in geringer Konzentration erwiesen ist und der Im Verdacht steht, Krebs auszulösen, sollte nicht in derart sorgloser Manier umgegangen werden.

Begründung

Notwendige Forderungen aus diesem Umstand sind daher:

  • eine unmittelbare Meldepflicht für jede Kerosinabgabe sowohl im zivilen als auch im militärischen Flugverkehr zur besseren Warnung der Bevölkerung in jedem betroffenen Bundesland
  • eine Untersuchung der Gründe für die Zunahme von Zwischenfällen mit Kerosinabgabe in jüngster Zeit
  • eine unabhängige Untersuchung der Gefährlichkeit von Kerosin und seiner Auswirkung auf Menschen und Umwelt
  • eine Ausarbeitung von Präventionsstrategien und möglichen Alternativen (wie etwa das "Overweight Landing") zur Vermeidung künftiger Zwischenfälle
Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Eva Ritthaler aus Gönnheim
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
  • Liebe Unterzeichner der Petition gegen den Kerosinregen,

    vor wenigen Tagen gab es einen neuen Zwischenfall westlich von Grünstadt mit über 90 Tonnen abgelassenem Kerosin - die Situation ist somit nach wie vor akut.
    Die Initiative Pro Pfälzerwald und deren Ansprechpartnerin, Frau Cornelia Hegele-Raih (c.hegele-raih@gmx.de), haben aus diesem Grund eine neue Petition gestartet und sie würde sich sehr freuen, wenn Sie auch diese Petition unterzeichnen:

    www.change.org/p/kerosinregen-nein-danke

    Da in der Zwischenzeit die Thematik über verschiedene Medien immer wieder aufgegriffen wurde, stehen die Chancen inzwischen noch besser, eine breite Öffentlichkeit für die Sache zu gewinnen und die Politk somit auch zum Handeln zu bewegen.
    Als Möglichkeit des Austauschs und der Information plant die Initiative Pro Pfälzerwald zudem eine Informationsveranstaltung am 02.09.18 um 11 Uhr mit Demonstration an der Totenkopfhütte im Pfälzerwald bei St Martin.

    Freundliche Grüße

    Eva Ritthaler

  • Liebe Unterzeichner der Petition,

    eine Initiative aus Kaiserslautern, die sich ebenfalls gegen den Kerosinablass stark macht, hat mich gebeten, auf eine Informationsveranstaltung am 6. Juni um 19 Uhr im Café Susann in KL hinzuweisen.
    Nähere Informationen können Sie der Webseite entnehmen:
    www.ramstein-kampagne.eu/event/

    Freundliche Grüße
    Eva Ritthaler

  • Liebe Unterstützer der Petition gegen den Kerosinregen,

    vorgestern lief auf SWR RP in der Landesschau ein Beitrag zum Thema "Fuel Dumping", nachdem die Redaktion auf unsere Petition aufmerksam geworden war.

    swrmediathek.de/player.htm?show=f9d33f70-4f71-11e8-9c74-005056a12b4c

    Hoffentlich wird auf diese Weise eine noch größere Resonanz für das Problem erzielt. Soweit es irgendwie möglich ist, sollte jedenfalls auch weiterhin auf Politik und Öffentlichkeit eingewirkt werden, beispielsweise über Mails und über Nachrichten und Appelle in den Sozialen Netzwerken.

    Mit freundlichen Grüßen

    Eva Ritthaler

Pro

Interessen aller Betroffenen müssen in einen angemessenen Ausgleich gebracht werden. Hier wird die Gesundheit der Bevölkerung am Boden aber konkret gefährdet, um die Möglichkeit einer Gefährdung von Flugzeugpassagieren auszuschließen. Das ist kaum ein angemessener Ausgleich!

Contra

Noch kein CONTRA Argument.