Utdannelse

Reduzierung des Faches Erdkunde in der rheinland-pfälzischen Stundentafel verhindern!

Kampanje tas opp
Bildungsministerium des Landes Rheinland-Pfalz
1.031 støttespillere 836 inn Rheinland-Pfalz
Samlingen er ferdig
  1. Startet mai 2019
  2. Samlingen er ferdig
  3. Forbered innlevering
  4. Dialog med mottaker
  5. Beslutning

Das Ministerium für Bildung veröffentlichte Ende Januar 2019 ein Programm, um die Demokratiebildung in Rheinland-Pfalz zu stärken.

Dazu soll u.a. eine Kürzung der Wochenstunden des Faches Erdkunde in der Sekundarstufe I erfolgen. Eine Unterrichtsstunde Erdkunde soll in Klassenstufe 8 an G9-Gymnasien ab 2020/2021 durch eine Stunde Sozialkunde ersetzt werden. Über diesen Beschluss wurde der Verband Deutscher Schulgeographen (VDSG) Rheinland-Pfalz bei einer Informationsveranstaltung am 06. Februar 2019 in Kenntnis gesetzt.

Wie der Erste Vorsitzende des Verbandes Deutscher Schulgeographen Rheinland-Pfalz, Markus Perabo, gegenüber Frau Ministerin Dr. Hubig formulierte, ist die Verwunderung und Irritation ausgesprochen hoch angesichts dieses Vorgehens. Es erfolgte im Vorfeld keinerlei konstruktive Auseinandersetzung mit dem Fachverband. Dieser wurde wie andere Fachgremien auch schlicht ausgeschlossen.

Dieses Vorgehen über die Köpfe entsprechender Fachverbände hinweg erscheint entgegen der Absicht der Stärkung des Demokratiedenkens wenig demokratisch, ist intransparent und nicht nachvollziehbar. Bereits im Vorfeld hätte der VDSG RLP in die Überlegungen einbezogen werden müssen, um die Interessen des Fachs und der betroffenen Fachkolleginnen und -kollegen vertreten zu können. Nachdem dies nicht erfolgte, hätte das Ministerium für Bildung nach der Verkündung der Regierungserklärung vom 30.01.2019 an den Verband, die regionalen Fachberaterinnen und -berater, die Schulen und deren Fachkollegien herantreten und diese umfassend informieren müssen, damit die beschlossene Veränderung zumindest sinnvoll in die Wege geleitet werden kann.

Dass auch dies offenbar nicht stattfindet, ist nicht zu tolerieren, sodass nun der VDSG RLP diese Aufgabe übernehmen muss und die durch ihn vertretenen Fachkolleginnen und -kollegen informiert.

begrunnelse

Demokratiebildung stärken ja - aber nicht durch Schwächung des Faches Erdkunde!

Der Erste Vorsitzende des VDSG RLP betonte gegenüber der Staatsministerin darüber hinaus, dass Erdkunde nicht zuletzt auch deshalb ein wichtiges Unterrichtsfach ist, da es hinterfragt, „wie der Mensch seine Umwelt wirtschaftlich, gesellschaftlich und politisch formt und strukturiert“, und „Lösungsansätze zum nachhaltigen Management natürlicher Ressourcen und menschlicher Lebensräumen auf lokaler, regionaler sowie globaler Ebene“ entwickelt. Das Fach Erdkunde leistet somit einen wertvollen Beitrag zur politischen Bildung und Stärkung der Demokratiebildung.
Eine Reduzierung von Erdkunde in der rheinland - pfälzischen Stundentafel an Gymnasien muss verhindert werden.

Es ist schwer zu verstehen in Zeiten globaler Herausforderungen, dass einerseits ein Land wie Italien unter dem Eindruck der weltweiten Klimadebatte stolz ein neues Fach „Klimawandel“ mit den Schwerpunkten Klima und Nachhaltigkeit einführt, während das Bildungsministerium von Rheinland-Pfalz seine bildungspolitische Hoheit nutzt und das Fach Erdkunde in der 8. Klasse zum Schuljahr 2020/21 um eine Stunde kürzt, wo genau diese Inhalte Klimawandel und Nachhaltigkeit Schwerpunktthemen sind. Mit dieser Maßnahme wird ein völlig falsches bildungspolitisches Zeichen gesetzt.

Interessant ist hier eine von der Universität Bielefeld veröffentlichte Studie: "Ranking Politische Bildung 2017: Politische Bildung an allgemeinbildenden Schulen der Sekundarstufe I" Hier landet Rheinland-Pfalz auf dem drittletzten Platz aller Bundesländer. Nur Bayern und Thüringen bieten noch weniger Politikunterricht an. Das zu ändern war also wirklich allerhöchste Zeit. Es war klar, dass dann irgendein anderes Fach aus dem gesellschaftswissenschaftlichen Bereich gekürzt werden musste.

Mer om dette emnet Utdannelse

Bidra til å styrke samfunnsdeltakelse. Vi vil gjøre bekymringene dine hørt mens du forblir uavhengig.

Fremme nå