openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Regelmäßig wiederkehrende Eignungsprüfung für Führerscheininhaber in Hinblick auf ihre Tauglichkeit. Regelmäßig wiederkehrende Eignungsprüfung für Führerscheininhaber in Hinblick auf ihre Tauglichkeit.
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
  • Region: Deutschland mehr
    Kategorie: Verkehr mehr
  • Status: Die Petition wurde vom Petenten zurückgezogen bzw. wird nicht weiter verfolgt
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 21 Unterstützende
    20 in Deutschland
    Sammlung abgeschlossen

Regelmäßig wiederkehrende Eignungsprüfung für Führerscheininhaber in Hinblick auf ihre Tauglichkeit.

-

Als Verkehrsteilnehmer haben Sie eine große Verantwortung im Straßenverkehr. Dabei ist es unerheblich, ob Sie ein Motorrad, Auto oder Schwergewichte über Deutschlands Straßen bewegen. Sie nehmen immer aktiv und teils eklatant am Verlauf des Straßenverkehrs teil. Aus diesem Grund hat der Gesetzgeber bestimmte Anforderungen an den Erwerb und die Verlängerung von LKW-Führerscheinen definiert. Die Fahrerlaubnis ist für LKW-Fahrer 5 Jahre gültig. Es erfolgt vor Ablauf eine Tauglichkeitsuntersuchung, die den gesundheitlichen Zustand sowie das Sehvermögen prüft und damit die Tauglichkeit feststellt, weiterhin aktiv am Straßenverkehr teilnehmen zu dürfen.

Diese Pflicht sollte nicht nur LKW-Fahrern auferlegt werden. Auch Verkehrsteilnehmer auf dem Motorrad oder dem PKW sollten sich dieser Routineuntersuchung unterziehen müssen. So kann die Sicherheit auf Deutschlands Straßen insbesondere für Kinder massiv gesteigert werden.

Daher möchte ich mich als Feuerwehrmann und mit meinen gerade einmal 30 Jahren dafür stark machen, dass auch PKW-Fahrer regelmäßig diese Untersuchung durchlaufen müssen. Anders als bei einem LKW-Fahrer, die sofort nach Erhalt des Führerscheins alle 5 Jahre untersucht werden, denke ich, dass auch alle übrigen Führerscheininhaber mit Erreichen des 40. Lebensjahres alle 5 Jahre untersucht werden müssen. Die Kosten dafür belaufen sich auf rund 40 Euro alle 5 Jahre und Gegenstand der Untersuchung sind: augenärztliches Gutachten über die Eignung zum Führen von Fahrzeugen, ärztliche Bescheinigung eines niedergelassenen Arztes über die Fahreignung.

Es darf aus meiner Sicht nicht sein, dass man den Führerschein erfolgreich erlangt, dann aber mitunter 6 Jahrzehnte nicht mehr zur Tauglichkeitsuntersuchung muss. In dieser Zeit passiert im Straßenverkehr ebenso viel wie im menschlichen Körper. Und nur die wenigsten Menschen sehen ein, wann es Zeit ist, den Führerschein abzugeben.

Begründung:

Um die Sicherheit auf Deutschlands Straßen in Hinblick auf die gesundheitliche Tauglichkeit von Führerscheininhabern zu gewährleisten.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Oberhausen, 20.10.2014 (aktiv bis 19.04.2015)


Neuigkeiten

Guten Morgen, um mich kurz zu halten und Ihre Zeit nicht unnötig zu stehlen: Die Beteiligung an diesem Thema ist bedeutend schlechter, als ich mir das erhofft habe. Da ein erfolgreicher Ausgang der Petition nicht mehr zu erwarten ist, stelle ich das ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

 Facebook