openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Regelungen zur Altersrente - Abschaffung der "Rentenzähllücke" für den Anspruch auf die abschlagsfreie Rente für werdende Mütter Regelungen zur Altersrente - Abschaffung der "Rentenzähllücke" für den Anspruch auf die abschlagsfreie Rente für werdende Mütter
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Deutschen Bundestag
  • Region: Deutschland mehr
  • Status: Der Petition wurde nicht entsprochen
    Sprache: Deutsch
  • Beendet
  • 77 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Kurzlink

Regelungen zur Altersrente - Abschaffung der "Rentenzähllücke" für den Anspruch auf die abschlagsfreie Rente für werdende Mütter

-

Der Deutsche Bundestag möge beschließen, daß eine, sowohl schon im gegenwärtigen System vorhandene, als auch im neuen Rentenpaket in der „Rente mit 63 nach 45 Beitragsjahren“ (in der Folge Rente63 genannt) enthaltene „Rentenzähllücke“ von einem Monat beseitigt wird, die real gut ein Drittel aller Mütter hat, gegenüber allen anderen Personen, die die Rente63 begehren.

Begründung:

Begründung: Für die Wartezeit der Rente63 zählen nur Beitragszeiten und und eine ganze Reihe zusätzlicher Zeiten (ALG 1 etc), die direkt mit dem Erwerbsleben zu tun haben. Nicht dazu zählen Zeiten der Schwangerschaft – und nun kommt’s: Alle Mütter, die für ihr erstes Kind ihre vom Gesetzgeber definitiv verordnete Schwangerschaftsfreistellung im Vorvormonat der Geburt begonnen haben, bekommen den Monat vor der Geburt nicht für diese Rentenart als zählenden Monat zuerkannt. Es betrifft alle Mütter, deren erstes Kind in etwa der ersten Dekade eines Monat geboren werden sollte (das ist statistisch recht exakt ein gutes Drittel). Die Zeit gilt zwar als Anrechnungszeit, wird aber nicht als Beitragszeit gewertet und zählt somit nicht für die Rente63. Für mein Verständnis ist dies ein Geburtsfehler schon für die bisherige Rente mit 45 Beitragsjahren, ist bisher aber wohl höchstens in sehr vereinzelten Fällen so wirksam geworden, weil die meisten Mütter, die das betraf, bis zum Erreichen des 65. Lebensjahres sowieso mehr als 540 Beitragsmonate hatten oder aber gleich die Altersrente für Frauen in Anspruch genommen haben, bei der diese Zeit (Anrechnungszeit) für die Wartezeit mitgezählt wird

21.04.2014 (aktiv bis 16.10.2014)


Neuigkeiten

Pet 3-18-11-8222-008184 Regelungen zur Altersrente Der Deutsche Bundestag hat die Petition am 17.03.2016 abschließend beraten und beschlossen: Das Petitionsverfahren abzuschließen, weil dem Anliegen nicht entsprochen werden konnte. ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte auf openPetition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Argument



Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags

>>> Link zur Seite des Deutschen Bundestags