Berlins größtes Proberaumzentrum, das Rockhaus, ist bedroht. Trotz Verträgen und Nutzungskonzept bis 2023 will der Eigentümer des Gebäudes, die "Scharfstein Group", aufgrund eines behaupteten Formfehlers im Vertrag die sofortige, fristlose Kündigung durchsetzen. Damit stünden rund 1.000 Musiker ohne Proberaum da, außerdem einige Dutzend Gesangs- und Instrumentallehrer ohne Unterrichtsraum und ein paar hundert Schüler ohne Unterricht.

Das wäre ein schwerer Schlag gegen die Berliner Musikerszene und damit auch gegen die Berliner Kulturlandschaft. Unser Aufruf geht daher an alle, die Berlin als diesen wunderbaren, alternativeinmaligen Kunst- und Kultur-Hotspot erhalten wollen:

Helft uns, das Rockhaus zu erhalten: Lasst uns ein Zeichen setzen, dass Kunst und Kultur schwerer wiegt als Kohle! Unterzeichnet unsere Petition und verbreitet den Link zu dieser Seite! Jede Stimme zählt!

Reason

Seit 10 Jahren ist das Berliner Rockhaus an der Buchberger Straße in Lichtenberg Heimstatt für ca. 1.000 Musiker, die hier arbeiten und proben. Viele von ihnen haben hier ihre berufliche Existenz als Musiklehrer. Hinzu kommen noch einige hundert Schüler, die hier ihren regelmäßigen Instrumental- und Gesangsunterricht erhalten.

Das Rockhaus ist zugleich Grundpfeiler und Keimzelle der Berliner Musikszene. Berlins Entwicklung zur weltweit anerkannten Kunst-, Kultur- und Partyhauptstadt wäre ohne solche Arbeitspferde wie das Rockhaus so nicht möglich gewesen. Es kommt nicht von ungefähr, dass sich nach dem Fall der Mauer ausgerechnet in der Stadt mit den bizarren Immobilienverhältnissen eine so bunte Kunst- und Kulturszene herausgebildet hat, die in der Welt ihresgleichen sucht.

Dieser Schatz unserer Stadt ist in Gefahr. Längst ist eine Entwicklung im Gange, die all das wieder aufzurollt. Immobilien wie das Rockhaus, welche die Eigentümer bislang verwahrlosen ließen und die überhaupt nur durch Idealismus und Initiative von Leuten wie Dirk Kümmele, Betreiber des Rockhauses, erhalten wurden, werden als Spekulationsobjekte wieder interessant. Kunst und Kultur bleibt auf der Strecke.

Damit aber wird die Stadt farbloser, langweiliger und ärmer. Man denke nur an die Oranienburger Straße, die einst bunteste und lebendigste Straße der Stadt: Mit dem zunehmenden Interesse von Eigentümern und "Investoren" (Schließung des Tacheles und vieler der quirligen Szeneclubs und -kneipen) ist die Straße heute regelrecht verödet.

Wenn das Feld weiter dem freien Spiel der Kräfte des Immobilienmarktes überlassen bleibt, wird Berlin seine einzigartige Kunst- und Kulturszene nicht erhalten können. Deshalb brauchen wir, die Musiker vom Rockhaus, eure Unterstützung.

Für Berlin als Kunst-, Kultur- und Partyhauptstadt!

Für den Erhalt des Berliner Rockhauses als Musikerzentrum!

www.berlinerrockhaus.de

Thank you for your support, Rettet das Berliner Rockhaus from Berlin
Question to the initiator

Diese Petition wurde in folgende Sprachen übersetzt

new language version

News

  • UPDATE: Mittlerweile stehen wir im Dialog mit unserem Kultursenator Dr. Lederer, aber und haben die openPetition-Redaktion gebeten die Sammlung für unsere Petition wieder zu öffnen.

    AKTION: Helfen Sie die Petition noch bekannter zu machen und teilen Sie den Facebook- und Twitter-Post mit Freund*innen, Bekannten und Familie

    +++ Facebook: www.facebook.com/openPetition/videos/278199069731378/
    +++ Twitter: twitter.com/oPetition/status/1121408815860260864
    +++ Kurzlink: www.openpetition.de/!rockhaus

    HINTERGUND: Berlins größtes Proberaumzentrum, das Rockhaus, ist akut erneut von der Schließung bedroht. Zuletzt war im Dezember 2017 durch das Kammergericht Berlin die Kündigung der Einrichtung für unwirksam erklärt worden. Nun hat sich laut seiner Presseerklärung der Betreiber des Rockhauses mit der Eigentümerin, der Buchberger Str. 6 GmbH, und ihrem Geschäftsführer Shai Scharfstein einvernehmlich auf eine Beendigung des Mietverhältnisses zum 30.06.2019 geeinigt. Die Schließung betrifft ca. 186 Proberäume von rund 1.000 Musiker/-innnen aus jeglicher Musikrichtung sowie die Unterrichtsräume einiger Dutzend Gesangs- und Instrumentallehrer/-innen und ihrer Schüler/-innen. Professionelle Musiker/-innen benötigen einen Platz zum Proben und zur Aufbewahrung Ihres Equipments. Eine Kündigung kann sich hier sogar existenzbedrohend auswirken.

    Wenn das Feld weiter dem freien Spiel der Kräfte des Immobilienmarktes überlassen bleibt, wird Berlin seine einzigartige Kunst- und Kulturszene nicht erhalten können.

    ### Deshalb hier nochmal unsere Forderungen:

    -> Herr Dr. Lederer, unterstützen Sie die Mieter/-innen des Rockhauses mit allen Ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln! Berlin verliert im Moment einen jahrzehntealten Ruf als pulsierende Stadt mit einer vielfältigen Kulturszene. Dieser Ruf und Projekte, wie die durch den Senat geförderte Fête de la Musique, leben von kleinen Bands, deren Schaffen nicht zwingend auf finanziellen Erfolg, sondern auf Kreativität ausgerichtet ist. Helfen Sie, auch die junge und zeitgenössische kulturelle Vielfalt Berlins mit finanziellen und nicht finanziellen Mitteln zu erhalten!

    -> Herr Scharfstein, lassen Sie uns gemeinsam einen Weg finden, die momentanen Mieter/-innen das Rockhaus in seiner bisherigen Form weiter nutzen zu lassen! Das Haus ist bis auf den letzten Raum voll vermietet. Manche Mieter/-innen haben jahrelang auf einen freien Raum gewartet, dieses Projekt hat eine Zukunft! Kosten für die Sanierung und Leerstand während der Suche nach neuen Mietparteien entfallen für Sie, da im Interesse der Mieter/-innen lediglich der Erhalt der aktuellen Situation liegt.

    Danke für die Unterstützung!

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

pro

Kannst ja bei deiner schwerhörigen Oma wohnen, dann ist sie nicht mehr so allein und du kannst dich um sie kümmern. Außerdem kannst du trotzdem Damenbesuch empfangen und ordentlich Laut sein.

contra

No CONTRA argument yet.

Why people sign

  • 4 h. ago

    Unterstützung von Freunden

  • 1 day ago

    Ich habe Freunde die dort proben! Außerdem wird (auch) in Berlin immer mehr an Kultur zerstört....egal ob Proberäume, Bars oder sonstige Veranstaltungsstätten

  • Carola Lebelt Königstein

    3 days ago

    Eine Stadt ist nur lebendig,wenn es gendgültig Kunstzene gibt.

  • 3 days ago

    Ich bin Künstlerin und denke dass Berlin muss mitt Musik und Kunst bleiben. The value of such a place can't be destroyed by money reason! This city is it special because of the artistic soul that has always pulsed and we need to preserve it! This is home for 1000 musician! GENTRIFICATION is not the answer!

  • 5 days ago

    Ich bin selbst Musiker und finde es schade, den Grundstein vieler mitmusiker einfach zu entreißen. Das rockhaus hat seine ganz eigene Geschichte. Es wäre einfach zu schade.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/rettet-das-rockhaus/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
return format
JSON