openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Von: Patrick Schilling mehr
  • An: Manfred Lucha, Winfried Kretschmann, Kassenärztliche ...
  • Region: Landkreis Sigmaringen mehr
    Kategorie: Gesundheit mehr
  • Status: Petition in Zeichnung
  • 14 Tage verbleibend
  • 5.223 Unterstützende
    4.549 in Landkreis Sigmaringen
    100% erreicht von
    1.600  für Quorum  (?)

Rettet den Kindernotdienst im Lkr. Sigmaringen!

-

Zweiklassen - Medizin für unsere Jüngsten?
Keine fachärztliche Versorgung für Kinder und Kleinkinder außerhalb der regulären Sprechzeiten der Kinderärzte im Ländlichen Raum Landkreis Sigmaringen?

Begründung:

Wir sind der Meinung - hier wird am falschen Fleck gespart!
Deshalb kämpfen wir für eine wohnortnahe kinderärztliche Notversorgung im Landkreis Sigmaringen!

Es kann doch nicht sein, dass Eltern mit ihren kranken Kindern abends, nachts, an Wochenenden oder an Feiertagen Anfahrtswege von 50 km oder gar mehr auf sich nehmen müssen.

Wir ALLE waren Kinder und diese Gesellschaft BRAUCHT Kinder...

Es gibt keine bessere Investition für eine Gesellschaft, als gesunde Kinder!

Ihre Unterschrift kann im Ernstfall Leben retten.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Bingen, 06.02.2017 (aktiv bis 05.04.2017)


Neuigkeiten

openPetition hat heute eine Erinnerung an die gewählten Vertreter im Parlament Kreistag geschickt, die noch keine persönliche Stellungnahme abgegeben haben. Bisher haben 3 Parlamentarier eine Stellungnahme abgegeben. Die Stellungnahmen veröffentlichen ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Wie kann unsere Politik so schlafen, da bekomme ich einen ganz dicken Hals! Es werde Jährlich Milliarden von Euros an Steuergeldern sinnlos verschwendet doch für das wichtigste in unserem Land und das sind Kinder ist kein Geld vorhanden, egal in welchem ...

PRO: Weil eine fachärztliche, wohnortnahe medizinische Versorgung über den Gesundheitsstatus unserer Kinder entscheidet. Es ist untragbar eine so weite Strecke auf sich nehmen zu müssen.

CONTRA: Das Geld sollte gespart werden, denn Sigmaringen hat wichtigere Dinge zu finanzieren. Die Flüchtlinge leben zusammengepferscht in der LEA und begehen deshalb zahlreiche Verbrechen, allein im Januar kam es zu über 100 Polizeieinsätzen. Das Geld für den ...

>>> Zur Debatte


Warum Menschen unterschreiben

Damit so schnell wie möglich Hilfe geleistet wird.

Kinder sind auch auf dem Land wichtig, Familien mit mehreren Kindern sollte man nicht zumuten mit dem Krankenkind einenTagesausflug zu machen, wenn man zum Arzt will.

Weil es auch mich und meine Familie treffen könnte.

An Kindern darf nicht gespart werden! Kinder halten sich nicht an Sprechzeiten,wenn sie krank werden und Kinder können nicht noch ewig warten,bis Ihnen Kompetent geholfen wird-Kinder sind unsere Zukunft!Spart endlich an den richtigen Ecken !

Als Betroffener,der ein behindertes Kind hat sind das einfach unhaltbare Zustände.

>>> Zu den Kommentaren


Formular auf der eigenen Webseite einbinden


Banner auf der eigenen Webseite einbinden

Code-Snippet Horizontal:      
Code-Snippet Vertikal:           
Code-Snippet Vertikal:           

Antworten vom Parlament

Letzte Unterschriften

  • Schüle Christa Pfullendorrf vor 1 Tag
  • Ute Bitzer Bremen vor 2 Tagen
  • Sylvia Stalder-Schmid Herdwangen-Schönach vor 2 Tagen
  • Hannelore Endres-Daßler Zorneding vor 3 Tagen
  • Sven B. Maintal vor 3 Tagen
  • Meinrad W. Sigmaringen vor 3 Tagen
  • Manuel R. Sigmaringen vor 4 Tagen
  • 7 vor 4 Tagen
  • Hans-Peter R. Sigmaringen vor 4 Tagen
  • Andreas B. Sigmaringen vor 5 Tagen
  • >>> Alle Unterschriften

Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Unterstützer Betroffenheit