openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Von: Karl-Heinz Hundertmark (Arbeitsgemeinschaft ... mehr
  • An: Bürgermeister Christian Steinkopf
  • Region: Lenzen (Elbe) / LK Pri...
    Kategorie: Umwelt mehr
  • Status: Petition in Zeichnung
    Sprache: Deutsch
  • 62 Tage verbleibend
  • 1.362 Unterstützer
    68% erreicht von
    2.000  für Sammelziel

Rettet den Rudower See

-

www.rettet-den-rudower-see.jimdo.com

Auf Grund des gegenwärtigen schlechten Zustandes der Wasserqualität (Badeverbot) des Rudower Sees und zur Umsetzung der EU-WRRL werden folgende Forderungen an die Stadt Lenzen/Elbe, den Landkreis Prignitz und das Land Brandenburg erhoben:

1. Die vorrangige Einordnung bzw. zusätzliche Aufnahme der erforderlichen
Maßnahmen in die Bewirtschaftungspläne zur Umsetzung der EU-WRRL, für die Herstellung eines guten ökologischen/chemischen Zustandes des Rudower Sees, Nausdorfer Kanals und der Löcknitz (Bereich der Stadt Lenzen).

2. Erstellung einer aktuellen Bewertung des Gesamtsystems der Gewässer incl. der Umweltbelastungen, auch in den Einzugsgebieten, auf der Grundlage der vorhandenen Studien und der Untersuchungsergebnisse.

3. Erarbeitung eines Konzeptes für die Restauration des Rudower Sees und die Sanierung des Einzugsgebietes, die Sanierung und naturnahe Entwicklung des Nausdorfer Kanals und der Löcknitz (Bereich Lenzen) einschl. Kostenschätzung.
Prüfung und Beantragung von Fördermitteln der EU, des Bundes und des Landes Brandenburg und die Einstellung des erforderlichen Eigenanteils in den Haushaltsplan der Stadt ab 2017.
Einbeziehung der Bürger in die Konzepterarbeitung sowie öffentliche Vorstellung der Ergebnisse.

4. Regelmäßige Berichterstattung zur Umsetzung des Konzeptes auf den Stadtverordnetenversammlungen und auf der Internetseite des
Amtes Lenzen Elbtalaue.

5. Umsetzung der EU-Badegewässerrichtlinie für den Rudower See einschl. Information der Öffentlichkeit über die Badegewässerqualität entspr. dieser Richtlinie.

Begründung:

Der RUDOWER SEE braucht dringend Hilfe!

Wann wird die Stadt hier endlich nachhaltig aktiv, bevor man sich an den schlechten Zustand der Wasserqualität gewöhnt hat und eine Säule des Tourismus zusammen bricht!
Dieses Problem darf nicht länger ausgesessen werden.
Daher fordern wir alle Verantwortungsträger, die zuständigen Behörden, Ämter und insbesondere die Stadt Lenzen/Elbe auf, hier umgehend wirksam zu werden.

Wer den See aufgibt, gibt Lenzen auf!

Durch die EU-Wasserrahmenrichtlinie - 2000/60/EG - (WRRL) ist auch das Land Brandenburg verpflichtet, in den Gewässern einen guten ökologischen und guten chemischen Zustand zu erreichen.
Die inhaltlichen Schwerpunkte ergeben sich in erster Linie aus den Bewirtschaftungsplänen und Maßnahmenprogrammen der Flussgebietseinheiten. Die Maßnahmen dienen der Beseitigung oder Verminderung signifikanter Belastungen der Gewässer und den Erhalt und der Entwicklung eines guten ökologischen Zustandes bzw. eines guten ökologischen Potentials.
Zu dem entsprechend EU-WRRL berichtspflichtigen Fließgewässersystem der Löcknitz gehören u.a. auch der Rudower See, der NausdorferKanal (Rudower Seekanal) einschl. Flut.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Lenzen, 21.09.2016 (aktiv bis 20.03.2017)


Neuigkeiten

Aufruf zum Arbeitseinsatz am Rudower See am 11.02.2017 Die Arbeitsgruppe „Rettet den Rudower See“ möchte es nicht versäumen Ihnen und Ihren Familien noch ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr zu wünschen. Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter uns ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Ich unterstütze die Petition, weil ich nicht möchte, das meine Tochter und mein Enkel keinen Grund bekommt unsere schöne Stadt Lenzen/Elbe zu verlassen. Denn der Rudower See ist für die Lebensqualität der Lenzener und den Tourismus bedeutend!!!

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument


Warum Unterstützer unterschreiben

Das war mal meine Heimat und ich möchte im Sommer, bei besuchen, dort auch baden gehen.

Ich bin immer mal wieder am See.Habe ihn umwandert und auch umradelt. Das erste Mal noch zu Zeiten des kleinen Grenzverkehres und war begeistert von der Natürlichkeit.

Es wäre sehr fahrlässig für die Region, bezüglich des wachsenden Tourismus, nicht für den Erhalt der unberührten Natur zu sorgen. Es wird immer wichtiger solche noch fast unberührten Naturschutzgebiete zu schützen. Wo kann mann heute noch Bieber i ...

Ich finde es wichtig die Natur und die Umgebung zu erhalten, zu pflegen und diesen schönen Ort für die Zukunft zu sichern damit sich auch die nächsten Generationen daran erfreuen können!

Rudower See ist unser Urlaubs-Domizil

>>> Zu den Kommentaren


Formular auf der eigenen Webseite einbinden


Banner auf der eigenen Webseite einbinden

Code-Snippet Horizontal:      
Code-Snippet Vertikal:           
Code-Snippet Vertikal:           

Letzte Unterschriften

  • Daria H. Zagorski Mutterstadt vor 6 Std.
  • Nicht öffentlich Saarbrücken vor 10 Std.
  • Andreas Walther Altbach vor 3 Tagen
  • Nicht öffentlich Lüneburg vor 4 Tagen
  • Nicht öffentlich Weimar vor 7 Tagen
  • Diana L. Mirow am 07.01.2017
  • Gabriela M. Breese am 07.01.2017
  • Nicht öffentlich Dömitz am 05.01.2017
  • Roswitha D. Krinitz am 05.01.2017
  • Mandy H. Nördlingen am 04.01.2017
  • >>> Alle Unterschriften

Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Kurzlink