• Von: Leon Fischer mehr
  • An: Königin von Dänemark Margrethe II
  • Region: Dänemark Färöer Inseln
    Kategorie: Tierschutz mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 414 Unterstützer
    Sammlung abgeschlossen

Rettet die Delphine/Wale! Stoppt das sinnlose schlachten

-

Ich will ändern, dass Tiere gequält werden! Ich will ändern, dass die unschuldigsten Wesen dieser Erde grundlos von uns Menschen getötet werden! Ich will das die Majestätischen Wale und Delphine leben!!!!

Und dazu müssen alle Menschen die auch nur einen Meter weiter denken wollen und können zusammen halten um den Mördern, Tierquälern und Umweltsündern Einhalt zu gebieten.

Ich setzte hier ein Paar links mit Bildern und weiterführenden Informationen rein um auf die Lage dort aufmerksam zu machen. Bitte helft. Es sind nur ein paar Klicks um deinen Beitrag zu leisten.

In der "Jagdzeit" werden täglich bis zu 100!!! Wale und Delphine geschlachtet.

Links:

www.eco-world.de/scripts/basics/econews/basics.prg?a_no=2614

blog.sea-bees.com/2009/02/01/das-blutbad-in-danemark-stoppt-das-brutale-toten-von-walen/

Und um mehr Infos zu finden müsst ihr nur: "Dänemark Delphine" bei Google eingeben.

Begründung:

Es gibt keine klaren Zahlen wie viele dieser Tiere Es noch gibt ....Wenn in dieser Zeit des Schlachtens jeden Tag bis zu 100 der Tiere getötet werden, geht die Zahl schon jetzt drastisch zurück.
Und das ist nicht alles Delphine und Wale sind höchst soziale und intelligente Tiere.
Das heißt jedes mal werden so soziale Verbindungen, Familien und tolle Individuen ausgelöscht.

Es werden Mütter von ihren Kindern getrennt, Familien zerrissen und über Jahre hinweg entstandene Gemeinschaften zerstört.

Die " Fangmethode" ist mehr als babarisch, die "Jagenden" treiben die Tiere mit Netzen und Booten in enge Buchten und machen sich dann mit Stahl Haken über sie her.

Sie schlagen die spitzen Haken in die Atemlöcher und durchtrennen mit Messern die Hauptschlagader sowie das Rückrad und lassen die Tiere elendig verbluten.

Und das alles passiert mit einer Begründung die aus dem 14. Jahrhundert stammt.

Nahrungsmittelknappheit ist heutzutage im europäischen Raum kein Thema mehr und muss nicht durch so eine Praktik verhindert werden .... bitte helft...!!!!

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Hannover, 24.01.2014 (aktiv bis 23.04.2014)


Neuigkeiten

Satzoptimierung Neue Begründung: Es gibt keine klaren Zahlen wie viele dieser Tiere Es noch gibt ....Wenn in dieser Zeit des Schlachtens jeden Tag bis zu 100 der Tiere getötet werden, kann geht die Zahl aber schon jetzt drastisch zurück gehen. zurück. ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Jedes Jahr gibt es auf den dänischen Färöer Inseln ein blutiges Massaker, das als ?Tradition? mit Volksfestcharakter gerechtfertigt wird: Wale und Delfine werden bestialisch abgeschlachtet. Die Fischer rammen den Walen Metallhaken in die Blaslöcher und ...

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf

Kurzlink