Der Kinder- und Jugendclub "Oase" ist bereits seit 24 Jahren ein beliebter Treffpunkt in Ilmenau. Mit Ferienfreizeiten, Ausflügen und sinnvollen Freizeitbeschäftigungen ist die "Oase" seit vielen Jahren ein wichtiges pädagogisches Zentrum. Nun steht der Jugendclub vor dem Aus. Der derzeitige Träger hat sich für das ausgeschriebene Projekt leider nicht wieder beworben. Das bedeutet, dass sowohl der Jugendclub und die dort beschäftigten Sozialarbeiter als auch die Schulsozialarbeiterin der angrenzenden Heinrich-Hertz-Schule zum Ende diesen Jahren verschwinden werden.

Begründung

Sozialarbeiter in Jugendclubs, Streetworker und Schulsozialarbeiter bilden einen wichtigen Baustein in der Kinder- und Jugendarbeit einer Stadt und stellen einen Rückzugsort für die Kinder und Jugendlichen dar. Gleichzeitig sie ein für ihre Schützlinge kostenloses und sinnvolles Angebot für Freizeitbeschäftigungen oder auch pädagogische Gespräche. Die dort angestellten Pädagogen haben ein über viele Jahre aufgebautes Vertrauensverhältnis zu den Kindern und Jugendlichen, das nun zu zerbrechen droht. Insbesondere für Familien mit einem hohen Betreuungsbedarf ist dieser Verlust katastrophal.

Wir bitten unsere Landrätin Frau Petra Enders um Unterstützung zur Rettung des Jugendzentrums "Oase", damit den Bürgerinnen und Bürgern, und insbesondere den Kindern und Jugendlichen in Ilmenau, diese wichtige Kontaktstelle auf keinen Fall verloren geht!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Ronny Wojda aus Ilmenau
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.