Da seit vielen Jahren die früher großräumig üblichen Ausbaggerungen der Schwaighofbucht nicht mehr durchgeführt werden, droht sie zu verschlammen und letztendlich zu verlanden. Ein freies Baden ist kaum noch möglich!

Das Aufstellen lediglich von Schildern "Vorsicht Gefahr! Tiefer Schlamm!" hilft weder uns Einheimischen, noch unseren Gästen. Außerdem kommt es speziell an heißen Tagen auch zu einer Geruchsbelästigung und der Zunahme von Wasservögeln aufgrund der niedrigen Wassertiefe mit den entsprechenden Ausscheidungen, die bereits zu Krankheitssymptomen der Badeneden führten.

Deshalb bitten wir die Entscheidungsträger die Ausbaggerungen der früheren Jahre wieder aufzunehmen und damit den Zustand der Schwaighofanlage wieder nachhaltig zu verbessern.

Um unserem Anliegen den nötigen Nachdruck zu verleihen, bitten wir Einheimische sowie Gäste uns durch Ihre Unterschrift zu unterstützen!

Begründung

Nur ein Teil des Zustands der Schwaighofbucht hat natürliche Ursachen und könnte hingenommen werden. Da Tegernsee aber überwiegend vom Tourismus lebt, ebenso wie die anderen Talgemeinden, sollte es möglich sein, in der heutigen Zeit wenigstens die Maßnahmen wieder aufzugreifen, die für frühere Generationen selbstverständlich waren.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Die Familie ist den einigen Nachbarn Sympathisch also sofort Einbürgern, oder ein Tränen-Video mit Politiker inszenieren das hilft. Sofort Asyl und Hartz IV Wohnung und freie Gesundheitspflege für Alle Flüchtlinge die Fußball spielen.

Contra

Die Anwohner profitieren von einer Ausbaggerung also ist es nur Gerecht wenn sie diese auch bezahlen.