Die Thüringer Waldbahn darf nicht durch ein Busunternehmen ersetzt werden!

Begründung

  • Thüringer Waldbahn ist ein Kulturgut
  • Mit geeigneten Maßnahmen lassen sich auch die Fahrgastzahlen steigern
  • Verflechtung Waldbahn und Tourismus besser ausbauen
  • WLAN in Zügen anbieten
Vielen Dank für Ihre Unterstützung, FDP OV Waltershausen aus Waltershausen
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Welche unzeitgemäße Diskussion wird hier geführt? Fahrgäste nutzen erwiesenermaßen eher Bahnen als Busse. Kein Bus aus Gotha zieht (nicht nur) mich zum Ausflugsziel Großer Inselberg; die Überland-Tram aber durchaus. Anderswo werden Alleinstellungsmerkmale gesucht, um sich von 0-8-15 Touri-Zielen abzuheben – hier will man genau das abbauen. Würzburg z.B. hat seine Tram beibehalten+erweitert sein Netz, während andere für teuer Geld neu bauen. Rumpel oder Dröhn? Strabas heute sind leise, sicher+umweltfreundlich. Heute, wo das Klima E-Mobilität fordert, hat Gotha längst seine Antwort in Betrieb!

Contra

Die Stadt Gotha hat seit Jahren die Entwicklung der Zukunft verpaßt. Dann soll sie Ihren Platz in der Geschichte einnehmen und die Gegenwart von anderen Entscheiden lassen. Ersetzt das sowieso stiefmütterlich-behandelte Kind "Straßenbahn" so, wie es der Kapitalismuß vorsieht: Ersetzen oder Abschaffen ! Warum ist in China noch Kommunismus ? >>> Weil die Chinesen nur funktionierende Produkte kopieren. Weg mit der Bahn - Platz für Neues und gebt den ehrlichen Busunternehmern eine Chance !