Region: Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein
Environment

Rückbau der Tideelbe zu einem natürlichen Gewässer. Die Elbe ist kein Kanal, sondern ein Lebensraum!

Petition is directed to
Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages
819 Supporters
Collection finished
  1. Launched February 2021
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Wir fordern die Rückgängigmachung der letzten zwei Elbvertiefungen und Förderung der Artenvielfalt in der Tideelbe.

Rückbau der Elbe zu einem lebendigen Flusssystem.

Keine Hamburger Hafenschlickverklappungen mehr in die Elbe oder in die Nordsee.

Reason

Die Elbe zwischen Hamburg und Cuxhaven wurde in den letzten 120 Jahren immer mehr zu einem lebensfeindlichen Kanal umgebaut. Der einst so artenreiche Fluss ist nur noch eine künstliche Bundeswasserstraße mit dem einzigen Zweck, Containerriesen den Zugang zum Hamburger Hafen zu ermöglichen. Dabei war die Tideelbe einst ein sehr fischreiches Gewässer aus denen die Lachse den Fischern von allein in die Netze sprangen. Wildlachs, Aal, Stör, Stint, Finte, Hering und zahlreiche weitere Arten sind von unschätzbaren Wert. Es hilft niemand, einen lebendigen Fluss zu zerstören. Die Mega-Carrier sind zu groß für den Hamburger Hafen und steuern Hamburg nur noch selten an. Die Mittelmeer-Häfen laufen Hamburg zunehmend den Rang ab. Die Fahrrinnen-Unterhaltung kostet dem Steuerzahler jährlich dreistellige Millionenbeträge. Die Verklappungen des Hafenschlicks zerstören zunehmend das Wattenmeer und vergiften das Küstengewässer. Schluss mit dem Irrsinn! Rückbau statt ein weiter so!

Thank you for your support, Tanja Schlampp from Cuxhaven
Question to the initiator

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Environment

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now