openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Rugby- und Fußballplatz für die Studentenstadt (RuFp-StuSta) Rugby- und Fußballplatz für die Studentenstadt (RuFp-StuSta)
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Bayerische Verwaltung der staatlichen Schlösser, ...
  • Region: Studentenstadt, Christ...
    Kategorie: Sport mehr
  • Status: Die Petition wurde vom Petenten zurückgezogen bzw. wird nicht weiter verfolgt
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 17 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Rugby- und Fußballplatz für die Studentenstadt (RuFp-StuSta)

-

"Servus" und "Grüß Gott"!

Dies ist eine längst überfällige Online-Petition zur Freigabe, der seit Jahrzehnten als Rugby- und Fußballplätze genutzten Flächen im Englischen Garten eben als Rugby- und Fußballplätze.

Seit Jahrzehnten gibt es bereits Tennisplätze, jedoch keine offiziellen Rasenplätze für die zahlreichen Studentenstadt-Vereine.

Begründung:

Die zwei Rasenflächen sind für Besucher und Fußgänger des Englischen Gartens durch eine Baumumgrenzung weder einsehbar noch attraktiv, da diese durch den Sportbetrieb meistens nicht begehbar sind und sowieso nicht in mitten der offiziellen Spazierwege liegen, sondern unmittelbar an den Wohnheimsgebäuden der Studentenstadt.

Durch eine Online-Petition kann erreicht werden, dass die Studentenstadt sich offiziell selbst um die Rasenpflege bemüht, sowie infrastrukturelle Maßnahmen wie Strom- und Wasserversorgung durchführen kann.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Düsseldorf, 20.11.2015 (aktiv bis 19.05.2016)


Neuigkeiten

Es gibt wohl kein Interesse an Sportanlagen in der Studentenstadt, trotz Benachrichtigung mehrerer Fakultäten, Fachschaften sowie den Bewohnern der Studentenstadt.

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

 Facebook    E-Mail