openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: S 19/271 - Bremen als sauberste Stadt Deutschlands positionieren S 19/271 - Bremen als sauberste Stadt Deutschlands positionieren
  • Von: Peggy Diestelkamp
  • An: Petitionsausschuss der Bremischen Bürgerschaft
  • Region: Bremen mehr
  • Status: Petition in Zeichnung
    Sprache: Deutsch
  • 2 Tage verbleibend
  • 27 Unterstützende
    1% erreicht von
    3.800  für Quorum 

Dies ist eine Online-Petition der Bremischen Bürgerschaft.
Weiterleitung zum Unterschreiben auf der Petitionsseite der Bremischen Bürgerschaft:

Übersetzen

Kurzlink

S 19/271 - Bremen als sauberste Stadt Deutschlands positionieren

-

Bremen als sauberste Stadt Deutschlands positionieren

Bremen ist für viele Menschen negativ behaftet. Höchstes Armutsrisiko, hohe Kriminalitätsrate, schlechte Schulbildung, hohe Kita-Gebühren, hohe Landesschulden etc. Daher sollte man versuchen Bremen positiv darzustellen. Als sauberste (Groß-)Stadt Deutschlands.

Hierfür sollte man bei den Bürgern einen engeren Bezug zu der Stadt herstellen. Schulen, Kindergärten und Firmen könnten Patenschaften für Grünflächen übernehmen. Des Weiteren könnte man neben „Bremen räumt auf“ noch Aktionstage wie „Bremen hegt und pflegt“ ins Leben rufen. An diesen werden im jeweiligen Stadtteil zusammen mit Stadtgrün die Grünflächen gepflegt, aber auch die Wege vom Unkraut befreit (teilweise sind 150 cm breite Wege so zu gewuchert, dass man nur noch 50 cm des Weges sieht).

Wichtig wäre aber vor allen Dingen, dass es verboten und strenger sanktioniert wird, wenn man Müll (Zigarettenkippen, Verpackungen, Kronkorken, Kürbiskernschalen, Kaugummis etc.) nicht in Mülleimern entsorgt. Jeder Mensch kann Müll in einen Mülleimer werfen oder nach Hause transportieren und dort fachgerecht entsorgen. Wer hierfür zu faul ist, sollte entsprechend hoch bestraft werden. Neben hohen Geldstrafen könnte man die „Straftäter“ zu separate Aktionstagen verpflichten.

Bei einer entsprechenden Werbekampagne für eine saubere Stadt, zusammen mit höheren Strafen könnte Bremen mehrfach profitieren. Die Stadt wird sauberer, die Außendarstellung Bremens wird besser, dadurch kommen mehr Touristen nach Bremen, und zusammen mit den Touristen und den eingenommen Geldstrafen könnten man Kita-Gebühren reduzieren, mehr Lehrmittel für Schulen zur Verfügung stellen etc.

Begründung:

08.09.2017 (aktiv bis 20.10.2017)


Debatte auf openPetition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Argument