• Von: Gabriele Habers
  • An: Petitionsausschuss der Bremischen Bürgerschaft
  • Region: Bremen mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 9 Unterstützer
    Sammlung abgeschlossen

S 19/86 - Geschwindigkeitsreduzierung in der Mahndorfer Heerstraße

-

Betr.: Geschwindigkeitsreduzierung auf der Mahndorfer Heerstrasse
Sehr geehrte Damen und Herren,
hiermit beantrage ich eine Geschwindigkeitsreduzierung der Mahndorfer Heerstrasse von der Schule Mahndorf bis Kreuzung Bollener Landstrasse auf 30 KM/h.
Weiterhin sollte das aufgesetzte Parken auf der südlichen Strassenseite erlaubt werden(hierzu sind Fahrbahnmarkierungen kostengünstig aufzubringen).
Die Heerstrasse wird vor 8:00 Uhr morgens als Rennstrecke benutzt.
Es wird bis zu 70 KM/h selbst von Bussen und schweren LKW s gefahren.
Durch die teilweise wellige Oberfläche der Fahrbahn kommt es zu Erschütterungen und die Häuser bekommen Risse.
Die Erschütterung schränken die Wohnqualität auch in Hinblick auf Schallemissionen stark ein. Die Strasse geht noch schneller kaputt.
Ein LKW erzeugt bei 30 KM/h weniger Bodenluftschall, als wenn er 65-70 KM/h fährt.
In Hauptverkehrszeiten ist es aufgrund der Verkehrsdichte sehr schwer die Strasse zu überqueren. Auch das Ausfahren aus den Seitenstrassen ist äußerst gefährlich.
Die Situation würde durch 30 KM/h erheblich entschärft.
In den Hauptverkehrszeiten quälen die Busse sich durch den Verkehr.
Durch die parkenden Fahrzeuge ist eine Vorbeifahrt an den Engstellen nur mit mehreren Stops und Anfahren(Umweltbelastung, Krach, Erschütterungen) möglich.
Hiermit würde durch ein aufgesetztes Parken der Verkehr erheblich flüssiger gehalten.
Ausserdem kann immer wieder beobachtet werden, dass die Busse parkende Autos in langen Strecken überholen und die Gegenrichtung trotz Vorfahrt genötigt wird zu halten. Nicht ortskundige Fahrer kommen immer wieder in riskante Situationen.
Wir fordern die Massnahme 30KM/h und aufgesetztes Parken durch einen Betriebsplan anzuordnen und sofort umzusetzen, zumal die Kosten für diese Maßnahmen sehr gering sind.

Begründung:

23.03.2016 (aktiv bis 04.05.2016)


Debatte auf openPetition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Argument



Dies ist eine Online-Petition der Bremischen Bürgerschaft

>>> Link zur Seite der Bremischen Bürgerschaft

Kurzlink