Health

Saatkrähen aus dem Stadtgebiet Weilheim vergrämen

Petition is directed to
Bürgermeister Markus Loth
792 supporters 754 in Weilheim in Oberbayern

Collection finished

792 supporters 754 in Weilheim in Oberbayern

Collection finished

  1. Launched 2022
  2. Collection finished
  3. Submitted on 28 Nov 2023
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Die Stadt Weilheim muss endlich wirksame Vergrämungsmaßnahmen gegen die Saatkrähen im gesamten Stadtgebiet ergreifen. Bisher hat die Stadt im Grunde nichts Sinnvolles unternommen. Die Krähen wurden aus einem Stadtteil vergrämt , dafür wurde bewusst toleriert , dass sie in anderen Bereichen vermehrt auftreten. Es gibt aber wirksame Methoden , wie den Einsatz von Greifvögeln, ( amerikanischer Wüstenbussard ), das Ausräumen aller Nester im bewohnten Stadtgebiet , das Ausschneiden der Astgabeln etc. Die Vögel können ohne Problem in den Randbereich ( Au, Hardt, Gögerl, Stadtwald ) vergrämt werden. , ohne den Vogelschutz zu gefährden .Die Stadt gibt an , dass dies zu teuer wäre , das ist Unsinn, andere Gemeinden wie Meitingen haben dies bereits erfolgreich zum Wohle ihrer Bürger durchgeführt. Die Krähen in dieser großen Zahl sind in Wohngebieten unerträglich !

Reason

Die Saatkrähen haben sich in den letzten Jahren immens vermehrt . Im Maibaumpark wuchs die Zahl der Nester innerhalb von drei Jahren von 12 auf 62 an ! Die Krähen sind derartig laut, so dass massive Beeinträchtigungen der Lebensqualität aller benachbarter Bewohner zu verzeichnen sind . Die Verschmutzung durch Kot in den Parkanlagen, aber auch in den von uns bewohnten Häusern und Gärten ist nicht mehr tragbar. Der Kot enthält nachweislich Krankheitserreger ! Die Krähen räumen auf Grund der großen Zahl und damit verbundenen Nahrungsmittelknappheit -auch wenn Vogelschützer dies abstreiten - andere Vogelnester und Eichhörnchennester aus , im Maibaumpark nistet kein anderer Vogel mehr !
.Weilheim hat genug umliegende Wälder, wohin die Vögel hin getrieben werden könnten, und dort durch das Vorhandensein von natürlichen Fressfeinden , wieder zu einer tolerablen Zahl zurück kämen. Die Stadt Weilheim reagiert bisher nicht auf die zahlreichen Bürgerbeschwerden und zieht sich auf den Schutzstatus der Krähen durch dieNaturschutzbehörden zurück . Bisher wurden nur sehr unwirksame Maßnahmen durchgeführt , die nur bewirkten , dass die Saatkrähen aus einem Stadtteil in den anderen umsiedelten .Die Stadt weigert sich - auch aus Kostengründen - die Maßnahmen zu ergreifen, die wirksam und mit dem Vogelschutz vereinbar wären . Der Hinweis auf erfolgreiche Maßnahmen wie in der Gemeinde Meitingen mittels Greifvögeln wurde bislang weg ignoriert. Es muss endlich wieder der Schutz der Bürger vor den Schutz der Vögel stehen, zumal es Maßnahmen gibt , die keine Krähe töten würden.

Thank you for your support, Dr. Gordian Hermann from Weilheim
Question to the initiator

Link to the petition

Image with QR code

Tear-off stub with QR code

download (PDF)

News

  • Das läuft in Dachau und den Nachbargemeinden ! Warum schafft unser Bürgermeister das nicht ?

  • Die Stadt Weilheim muss endlich die Stadtratsbeschlüsse vom 26.Januar 2023 umsetzen !

  • In der Stadtratssitzung am 26.Januar 2023 wurden doch einige Maßnahmen mit einer ganz ordentlichen Mehrheit vom Stadtrat beschlossen. Was passiert : NICHTS !!!
    Weder von der Stadtverwaltung noch vom Bürgermeister ist in den zwei Monaten irgendetwas unternommen worden. Im Maibaumpark sind nun 84 Nester, nachdem letztes Jahr schon 62 da waren .Zur Erinnerung vor 10 Jahren waren es 12 Brutpaare. In anderen Teilen der Stadt sieht es nicht besser aus.

    Ruft in der Stadtverwaltung an, schreibt Brfiefe, geht diesen sogenannten "Volksvertretern solange auf die Nerven, bis sie das umsetzen, was unser Stadtparlament beschlossen hat.
    In meinem Brief an Herrn Bürgermeister Loth habe ich auch die Stadträte erwähnt, die sich für unser Anliegen einsetzen.... further

Es geht nicht nur um die Krähen im Stadtgebiet, auch am Friedhof nisten sehr vielen. An den Randgebieten von Weilheim, wo auch ich wohne, gibt es viele Singvögel, deren Nester von Krähen und Elstern geplündert werden, das habe ich im eigenen Gartzen beobachtet. Krähen gehören nicht in diesen hohen Populationen in eine Stadt.

Ich bin kein Ornithologe, vielleicht sollte man mal dazu schreiben, was die konkreten Auswirkungen von zu viel Krähen/Raben sind, bevor man sie vertreibt. Mich persönlich stören sie bis jetzt nicht, sorry für meine Naivität!

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now