Traffic & transportation

Schluss mit Tempo 30 auf der Herner Straße in Bochum

Petition is directed to
Stadt Bochum
901 Supporters 521 in Bochum-Mitte
Collection finished
  1. Launched March 2019
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. decision

An der Herner Straße in Bochum wurden die Grenzwerte der Stickoxid-Belastung in den Vorjahren übertroffen. Daher wurde zwischen den beiden Autobahnen A 43 und A 40 im Oktober 2018 Tempo 30 eingeführt.

Die Einführung von Tempo 30 führt nach Einschätzung des Bundesverkehrsministeriums an den betroffenen Straßen nicht zu einer Reduzierung von Stickoxid. Gemäß Ergebnissen der Bundesanstalt für Straßenwesen führt Tempo 30 im Vergleich zu Tempo 50 zu mehr Stickoxid-Emissionen und Kraftstoffverbrauch.

Diese Unwirksamkeit des Ziels der Maßnahme alarmiert, denn die Situation rund um die Herner Straße hat sich verschlimmert:

Der Verkehrsfluss ist oft gehemmt, gerade in Kreuzungsbereichen stockt es.

Der Verkehr ist nicht erkennbar weniger geworden, sondern wurde in die Straßen angrenzender Quartiere verdrängt.

Wir fordern daher: Das Tempo 30 ist wieder zurückzunehmen, da sich die Maßnahme als ungeeignet erwiesen hat.

Unverständlich sind Planungen der Stadtverwaltung, zusätzlich zu Tempo 30 eine Fahrbahn der Herner Straße als Radweg auszuweisen. Die Leistungsfähigkeit der Herner Straße würde dadurch weiter deutlich reduziert, der Verkehrsfluss weiter behindert.

Reason

Die Einrichtung von Tempo-30-Zonen führt nach Einschätzung des Bundesverkehrsministeriums an den betroffenen Straßen nicht zu einer Reduzierung von Stickoxid. Entscheidend für eine Reduzierung des Schadstoffanteils sei in aller Regel eine Verstetigung des Verkehrsflusses, weniger eine Temporeduzierung. Unter gleichen Bedingungen - wie ebene Strecke und Verkehrsfluss - bewirkt Tempo 30 im Vergleich zu Tempo 50 mehr Kraftstoffverbrauch und höhere Stickoxid-Emissionen. (vgl. Welt vom 18.12.2018, www.welt.de/print/welt_kompakt/print_wirtschaft/article185689338/In-der-Tempo-30-Falle.html )

Thank you for your support, Dirk Schmidt from Bochum
Question to the initiator

News

pro

Der Schadstoffausstoß richtet sich nach den Motorumdrehungen und nicht nach der Geschwindigkeit. 1500 Umdrehungen pro Minute im 3. Gang bei 30 km/h stoßen pro Minute die selben Schadstoffe aus, wie 1500 Umdrehungen pro Minute im 5. Gang bei 50 km/h. Wenn ich bei 30 km/h also länger brauche, als bei 50 km/h, dann ist der Schadstoffaustoß bei 30 km/h größer.

contra

No CONTRA argument yet.

More on the topic Traffic & transportation

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now