Education

Schule? Ja, aber sicher! Luftfilter in alle Räume an Schulen im Main-Taunus-Kreis

Petition is directed to
Landrat Michael Cyriax
4.441 Supporters 4.026 in Main-Taunus-Kreis
100% from 2.000 for quorum
  1. Launched 09/01/2022
  2. Time remaining > 5 months
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Die Schulelternbeiräte aus den Schulen im Main-Taunus-Kreis fordern mobile Luftfilter in allen 1208 Schulräumen des Main-Taunus-Kreises, in denen es keine raumlufttechnischen Anlagen gibt, um die Schüler:innen vor dem SARS-CoV-2-Virus , vor allem seiner hochansteckenden Omikron-Variante, zu schützen. (Derzeit sind nur 209 Räume an Schulen mit mobilen Luftfiltern ausgerüstet.)

Schulen im Main-Taunus-Kreis sind nicht sicher!

Dies sieht man aktuell an den hohen Inzidenzen in der Altersklasse der Schüler:innen im Kreis. Und es zeigt, dass die jetzigen Maßnahmen mit Lüften im Unterricht und Schnelltests nicht ausreichen, um Präsenzunterricht nachhaltig sicherzustellen. Die anhaltend hohen Inzidenzen laufen zudem auf eine Durchinfizierung der Kinder mit nicht absehbaren Langzeitfolgen hinaus.

Luftfilter sind ein weiterer und wichtiger Baustein, um den Unterricht sicherer zu machen, weil sie nicht nur während des Lüftens, sondern kontinuierlich während des gesamten Unterrichts die Viruslast signifikant reduzieren und je nach den konkreten Rahmenbedingungen fast auf null bringen können. Während sie jedoch den Schulen verwehrt werden, stehen in den Sitzungsräumen des Kreishauses mobile Luftfilter, obwohl die Räume über Fenster verfügen und ein Lüften möglich wäre. 

Wir fordern die selben Maßstäbe an die Schulräume anzulegen, wie sie auch für die Sitzungsräume des Kreishauses gelten.

Kinder brauchen Schule, aber ohne Gesundheit können Kinder auch nicht in die Schule gehen.

Der Expertenrat der Bundesregierung in seiner aktuellen Stellungnahme: „Bei allen Entscheidungen müssen die Interessen besonders belasteter und vulnerabler Gruppen, wie beispielsweise Kinder, Jugendliche oder Pflegebedürftige höchste Priorität erhalten.“ (Quelle)

Zum Schutz der Lehrer:innen und Schüler:innen vor Covid-19, insbesondere vor der hochansteckenden Omikron-Variante sollen deshalb in allen Schulen und allen Räumen des MTK unabhängig von der Lüftbarkeit Luftfilter angeschafft oder gemietet werden, um den Präsenzunterricht auch in den weiteren Herbst- und Winterwellen der kommenden Jahresicherzustellen.

Der Kreistag hat im laufenden Haushalt 3 Millionen Euro für Luftfiltergeräte eingeplant. Zusätzlich hat der Main-Taunus-Kreis vom Land Hessen 4,7 Millionen Euro für Hygienemaßnahmen an den Schulen überwiesen bekommen. Die Gelder dafür sind also verfügbar. 

Es fehlt der politische Wille sie einzusetzen.

 

Wir sind viel zu leise. Das muss sich ändern! Wenn viele diese Petition unterschreiben, werden unsere Stimmen auch Gehör finden.

Reason

Die Mehrzahl der 12- bis 18-Jährigen ist laut Robert-Koch-Institut (RKI) noch nicht gegen Covid-19 geimpft und für rund neun Millionen Kinder unter 12 Jahren ist der Impfstoff von der EMA erst vor kurzem zugelassen worden, von der STIKO gibt es nur eine Empfehlung für Kinder mit Vorerkrankungen.

SARS-CoV-2 ist eine multiple Gefäßerkrankung und kann deshalb langanhaltende Beschwerden, wie Erschöpfungszustände, Kopfschmerzen, Organschäden und neurologische Beeinträchtigungen, die unter dem Namen Long Covid zusammengefasst werden, nach sich ziehen.

Der Virologe Dr. Stürmer sagte vor diesem Hintergrund: „Auch wenn das Erkrankungsrisiko gering ist, haben wir keine Ahnung, was das Virus in den Körpern der Kinder und Jugendlichen anrichtet. Noch ist zu wenig über Long Covid bekannt. Solche Langzeitfolgen wie Geruchsstörungen oder sogar Organschäden könnten sich erst in 5 oder 10 Jahren bei nun Infizierten zeigen, zunächst milder Verlauf hin oder her.“(Quelle)

Obwohl ca. 95% des Lehrpersonals geimpft sind, sorgen Impfdurchbrüche wegen des nachlassenden Impfschutzes für eine Gefährdung von Lehrer:innen. Auch diese Gruppe profitiert von Luftfiltern in den Klassenräumen. 

Das RKI warnt in seinem aktuellen Bulletin vor einer Durchseuchung von Kitas und Schulen. Die Begründung: Die Risiken für die Gesundheit der Kinder und Jugendlichen sind wissenschaftlich nicht abschätzbar. Gefordert werden u.a. erweiterte Lüftungskonzepte (ggf. unter Nutzung von Luftreinigern) und die konsequente Anwendung der AHA+L-Regeln (Abstand halten, Hygiene beachten, Alltag mit Maske und Lüften). (Quelle)

Als Elternvertreter stellen wir fest, dass die vom RKI geforderten infektionspräventiven Maßnahmen in den Schulen oft in mindestens einem Punkt nicht umgesetzt werden: es gibt kaum Klassenräume, in denen die Abstandsregel von 1,5 m im Präsenzunterricht eingehalten wird.

Auch das Umweltbundesamt (UBA) empfiehlt schon seit Juli 2021 Luftfilter. Der Schutz vor einer Infektion mit SARS-CoV-2 ist laut UBA nur dann umfassend und ausreichend, wenn die AHA-Regeln eingehalten werden. (QuelleQuelle)

Andere Kreise in Hessen haben bereits Luftfilter angeschafft. Gerade der MTK ist umgeben von Kreisen, in denen bereits mobile Luftfilter in Klassenzimmern eingesetzt werden: Hochtaunuskreis, Kreis Groß-Gerau, Stadt Frankfurt, Stadt Kassel, Schwalm-Eder-Kreis, Stadt Darmstadt.

Als wäre dies nicht genug, ist in dem Infektionsgeschehen vor wenigen Tagen noch eine neue Variante aufgetaucht, die von der WHO bereits als besorgniserregend eingestuft wurde: Omikron. (Quelle)

Und weiter: laut allen führenden Virologen, wie Prof. Drosten, Dr. Stürmer, Prof. Rübsamen-Schaeff wird es in den folgenden Jahren weitere Sommer- und Winterwellen geben. 

Auch der neue Gesundheitsminister Prof. Lauterbach hat in seiner Antrittsrede von einer noch lange dauernden Pandemie gesprochen.

Wir brauchen dringend ein Lernklima jenseits von Lüften mit 20-5-20, in dem Kinder im Winter ohne zu frieren und ständiges Jacke an, Jacke aus, dem Unterricht konzentriert folgen können.

Staatskanzleien, Ministerien und viele Behörden und auch das Kreishaus im MTK sind bereits damit ausgestattet – warum nicht auch die Schulen?

Wir, die Unterzeichnenden, fordern deshalb, diesen Winter flächendeckend Luftfilter als ergänzende Maßnahme zu den bestehenden Regelungen in den Schulen des MTK aufzustellen.

Bitte helfen Sie mit Ihrer Unterschrift, damit der Unterricht an allen Schulen des Main-Taunus-Kreises ohne Einschränkung fortgeführt werden kann und die Gesundheit des Lehrpersonals und unserer Kinder bestmöglich geschützt wird.

Sorgen Sie mit dafür, dass wir alle besten Gewissens sagen können: Schule? Ja, sicher!

 

Eva Hamann

 

Erstunterzeichner

SEB Regenbogenschule, Hattersheim

KEB Main-Taunus-Kreis

SEB Drei-Linden-Schule, Bad Soden

SEB Weinbergschule, Hochheim

SEB Main-Taunus-Schule, Hofheim

SEB Altenhainer Schule, Bad Soden

SEB Comenius-Schule, Eppstein

SEB Freiherr-vom-Stein-Schule, Eppstein

SEB Grundschule Am Weilbach, Flörsheim

SEB Heinrich-von-Brentano-Schule, Hochheim

SEB Philipp-Keim-Schule, Hofheim

SEB Lindenschule, Kriftel

SEB Marxheimer Schule, Hofheim

SEB Max-von-Gagern-Schule, Kelkheim

SEB Grundschule Sindlinger Wiesen, Kelkheim

SEB Peter-Josef-Briefs-Schule, Hochheim

SEB Rossert-Schule, Kelkheim

SEB Weingartenschule, Kriftel

SEB Georg-Kerschensteiner-Schule, Schwalbach

SEB Albert-Einstein-Schule, Schwalbach

SEB Geschwister-Scholl-Schule, Schwalbach

SEB Graf-Stauffenberg-Gymnasium, Flörsheim am Main

SEB Friedrich-Ebert-Schule, Schwalbach

SEB Taunusblickschule, Wallau

SEB Lorsbacher Schule, Hofheim

EB der Hartmutschule, Eschborn

SEB Albert-Schweitzer-Schule, Hattersheim

SEB, Heinrich-von-Kleist-Schule, Eschborn

SEB, Pestalozzi-Grundschule, Kelkheim

SEB, Eddersheimer Grundschule, Hattersheim

SEB, Sophie-Scholl-Schule, Flörsheim

SEB, Heinrich-Böll-Schule, Hattersheim

SEB, Gesamtschule Am Rosenberg, Hofheim

Elterninitative „Luftfilter für Kitas und Schulen jetzt“

und viele Eltern

Thank you for your support, Eva Hamann from Hattersheim
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

Not yet a PRO argument.

Luftreiniger können Übertragungen im nahen face-to-face Kontakt (unter 1,5 m) laut Robert-Koch-Institut nicht verhindern, selbst wenn sie die Zahl der Viren in der Raumluft wirkungsvoll reduzieren. Gegen mit Tröpfchen kontaminierte Oberflächen hilft weder ein Luftreiniger noch Lüften, sondern Abwaschen mit Wasser und Allzweckreiniger oder Spülmittel.

Why people sign

4 hours ago

Die Kinder und Lehrkräfte sollen weiterhin GESCHÜTZT lernen und lehren können und wir weiterhin arbeiten gehen können!

18 hours ago

Weil es um die Gesundheit all unserer Kinder geht, wie auch anderen Familien Angehörigen !

20 hours ago

Mein Kind geht in die erste Klasse und soll normalere Bedingungen bekommen. Und wenn Luftfilter helfen, dann bitte installieren!

1 day ago

Kind profitiert direkt davon. Wichtige Maßnahmen zur Erhöhung des Schutzes für die Kinder und Lehrer

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/schule-ja-aber-sicher-luftfilter-in-alle-raeume-an-schulen-im-main-taunus-kreis/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Education

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now