Region: Berlin
Education

Schule nur mit Maske auf! Keine Wiedereröffnung der Schulen ohne Maskenpflicht!

Petition is directed to
Bildungssenatorin Sandra Scheeres
62 Supporters 33 in Berlin
Collection finished
  1. Launched 17/04/2020
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Schule nur mit Maske auf - wir fordern eine Maskenpflicht in allen Schulen!

Unsere Gesundheit geht vor: Eine Wiedereröffnung der Schulen kann erst dann verantwortet werden, wenn das Risiko einer Corona-Verbreitung so weit wie möglich minimiert ist.

Dafür reichen eine bloße Halbierung der Klassen und eine verstärkte allgemeine Hygiene nicht aus!

Nur wenn alle Masken tragen, sind auch alle bestmöglich geschützt.

Reason

Warum Masken?

Politiker und Wissenschaftler sind sich einig: Das Tragen einer einfachen Gesichtsmaske schützt einen zwar nicht selbst vor Viren, aber dafür die Menschen um einen herum vor Viren, die man selbst verbreitet. Anders gesagt: Nur wenn alle eine Maske tragen, werden Ansteckungen wirksam reduziert. [1]

Deshalb ist es nur richtig, dass in Bussen und Bahnen das Tragen einer Maske empfohlen wird und es in Berlin ab dem 4. Mai beim Friseurbesuch Pflicht werden soll.

Und in den Schulen?

Hier sehen wir das Problem. Die Bildungssenatorin Sandra Scheeres hat zwar einige Maßnahmen angekündigt, die an den Schulen vor Corona-Ansteckungen schützen sollen. Neben der Halbierung der Klassen, der Beschränkung auf zunächst zwei Klassenstufen und Unterricht nur in den Kernfächern wird aber bisher nur sehr unpräzise von gesteigerten Hygienevorschriften gesprochen. [2]

Daraus müssen wir schließen, dass das Tragen von Masken nicht als Teil der Anti-Corona-Maßnahmen geplant wird. Das halten wir für falsch und gefährlich! Zumal es an vielen Schulen schon vor Corona an sauberen Toiletten mit warmem Wasser und Seife am Waschbecken mangelte.

Aber es gibt doch jetzt schon zu wenig Masken!

Das stimmt, heute (17. April) ist der Bedarf an Masken deutlich größer als das Angebot. Aber: das kann jeder ändern! Für den Alltag brauchen wir keine für den medizinischen Gebrauch vorgesehene Mund-Nasen-Schutzmasken, einfache Masken aus Stoff reichen auch schon aus!

Und wie soll man sich so eine Maske nähen? Das ist doch sicherlich kompliziert!

Nein! Wenn man Nadel, Faden, Stoff und Schere hat (oder sogar eine Nähmaschine), ist das gar nicht so schwer. Es gibt jetzt schon viele Anleitungen dazu im Netz. Prof. Christian Drosten von der Charité empfiehlt diese Anleitung aus Hong Kong: www.scmp.com/news/hong-kong/health-environment/article/3050689/how-make-your-own-mask-hong-kong-scientists Auf Deutsch gibt es hier eine Anleitung vom Tagesspiegel: www.tagesspiegel.de/berlin/mundschutz-selber-naehen-ohne-naehmaschine-eine-einfache-vorlage-zum-nachmachen/25712456.html

Aber Achtung: Bitte keine Maske aus Staubsaugerbeuteln basteln! Die haben in ihrem Gewebe Stoffe, die nicht eingeatmet werden sollten! [3]

Was passiert mit denen, die es nicht schaffen, sich eine Maske selbst zu machen?

Diejenigen, die sich selbst keine Maske basteln können und die auch im Familien- und Freundeskreis niemanden haben, der aushelfen kann, brauchen natürlich die Möglichkeit, eine solche Maske von der Schule zu bekommen. Die Schulen wiederum müssen vom Senat beim Bezug von Masken unterstützt werden - natürlich hat aber der Bedarf des Gesundheitssystems jederzeit Vorrang. Viele kleine Firmen haben in den letzten Wochen mit der Produktion von Stoffmasken begonnen, außerdem gibt es auch auf dem Weltmarkt mittlerweile wieder mehr richtige Mundschutze - der Senat kann also bald leichter an Masken kommen. Und warum werden nicht zusätzlich die vielen Schneidereien in Berlin mit dem Nähen von Masken beauftragt?

Manche Menschen können aber keine Maske tragen, weil sie zum Beispiel Asthma haben!

Stimmt, es gibt einige Gruppen, die aus gesundheitlichen Gründen keine Masken tragen können. Gerade diese Menschen brauchen umso mehr den Schutz von allen anderen vor einer Corona-Infektion, da sie zur Risikogruppe gehören!

Bis zum 27. April wird das alles aber doch kaum umsetzbar sein!

Sehen wir auch so. Wir finden aber ganz klar: Gesundheit geht vor! Wenn eine Maskenpflicht erst Mitte Mai sichergestellt werden kann, dann sollen die Schulen auch erst Mitte Mai wieder aufmachen. Die Rückkehr in ein normales Leben ist für uns alle wichtig, aber wir sollten jetzt nicht voreilig handeln und damit die Fortschritte, die wir mit Social Distancing erzielt haben, wieder kaputt machen.

Deshalb: Schule nur mit Maske auf!

[1] maskeauf.de/ www.morgenpost.de/ratgeber/article228230799/Mundschutz-Schuetzen-Masken-und-Co-wirklich-vor-Corona-Infektion-Das-sagen-Forscher.html

[2] www.berlin.de/rbmskzl/aktuelles/pressemitteilungen/2020/pressemitteilung.921017.php

[3] www.morgenpost.de/vermischtes/article228912549/Mundschutz-gegen-Corona-dm-warnt-vor-dieser-Maske-Staubsaugerbeutel-Atemmaske.html

Thank you for your support, Schüler Union Berlin from Berlin
Question to the initiator

Not yet a PRO argument.

Sport an der frischen Luft auch mit einer Maske? Z.B. Schwimmunterricht! Schon mal an Konzentrationsstörungen wegen Sauerstoffmangel gedacht? Oder an die Müdigkeit wegen dem höheren Aufwand bei der Atmung? Und erst recht an die unhygienische Verhältnisse, denen Sie die Kinder aussetzen? Es ist doch einfacher kranke Kinder zu Hause zu lassen, so wie es bisher auch gut funktionierte. Kennen sie auch nur eine einzige Schule, die von massiven Todesfällen bei bisherigen Grippewellen betroffen war, was Ihre Forderung zur Gängelung und Verunsicherung der Kinder rechtfertigt?

More on the topic Education

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now