Papst Franziskus soll dazu bewegt werden, den spanischen Kapuzinerpaters Luis Amigó bald selig zu sprechen.

Ruhrbischof Dr. Franz-Josef Overbeck unterstützt ausdrücklich die Aktion und wird die Unterschriften aus unserem Bistum persönlich nach Rom schicken.

Begründung

Kinder und Jugendliche, die von Kinderarmut betroffen sind und denen viele Wege in unsere postmoderne Gesellschaft verwehrt bleiben, erfahren weltweit zu wenig Unterstützung. Zu oft werden sie an den Rand gedrängt, durch das Schulsystem benachteiligt und können nicht am Standard ihrer Altersgenossen teilhaben. Das war bereits im 19 Jahrhundert so. Luis Amigó sah diesen Missstand und gründete die Ordensschwestern der Kapuziner Terziarinnen und die Ordensbrüder der Amigonianer, die durch Bildung und Erziehung diesen Kindern und Jugendlichen die Türen zu einem Leben in Würde und Selbstbestimmung öffneten. Bis heute wirken die Schwestern und Brüder in seinem Sinne. Eine Seligsprechung des Ordensgründers Luis Amigó, der ein Freund der Jugend war und ist, verstärkt die weltweite Lobby für benachteiligte Kinder und Jugendliche.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Anno Müller aus Gelsenkirchen
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach dem Einreichen der Petition keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass der Petitionsempfänger nicht reagiert hat.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

  • Liebe Unterstützer der Seligsprechung von Luis Amigó!

    im Vatikan geht der Seligsprechungsprozess von Luis Amigó langsam aber kontinuierlich weiter. Entsprechend den kanonischen Vorgaben fehlt nur noch die offizielle Anerkennung eines medizinischen Wunders. Die zuständigen Ärzte prüfen in diesen Wochen die wundersame Heilung eines jungen Mannes aus Venezuela, der als Baby totgeweiht war, sich aber auf unerklärliche Weise und auf Fürsprache von Luis Amigó ganz normal weiter entwickelt hat. Inzwischen ist er selber Familienvater und lebt in Uruguay. Wir sind gespannt auf die weitere Neuigkeiten aus Rom.

    Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

  • Liebe Unterstützung unserer Unterschriftenaktion!

    an diesem Wochenende werden alle Unterschriften aus dem Bereich des Bistums Essen an Bischof Overbeck übergeben. Es sind über 350 geworden! Er wird sie mit einem Empfehlungsschreiben an den Hl. Stuhl in Rom weiter leiten.
    Aus Spanien, ganz Lateinamerika, Italien, den Philippinen und Westafrika werden viele tausend weitere Unterschriften erwartet.
    Dann heißt es abwarten, was die Kongregation für die Heiligsprechungen entscheidet ...
    Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

    Herzliche Grüße
    Bruder Anno Müller, Amigonianer

Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.