Die Kreuzung Karl-Marx-Straße/Friedrich-Engels-Allee/Waldheim in Falkensee ist ohne jede Sicherheitseinrichtungen für Fußgänger und Radfahrer. Auch für Autofahrer ist sie unübersichtlich. Damit ist sie eine Gefahr für alle, die diese Kreuzung passieren müssen.

  • Diese Kreuzung passieren 6750 Autos pro Tag (Verkehrszählung 2010/2013)
  • FÜNF Fahrbahnen münden in diese Kreuzung
  • VIER Bushaltestellen liegen im Kreuzungsbereich
  • Schulwege mehrerer Grund- und Oberschulen führen über diese Kreuzung

Wir wollen, dass endlich gehandelt wird.

Seit vielen Jahren wird darüber geredet, aber es ist wenig passiert. Machen Sie die Kreuzung sicherer und installieren sie endlich AMPELN oder Zebrastreifen!

Begründung

Diese Kreuzung ist für jeden Verkehrsteilnehmer eine Zumutung. Zu den oben genannten Fakten kommt noch:

  • von Süden kommender Radweg endet kurz vor der Kreuzung auf der Fahrbahn
  • nördlich der Kreuzung keine Straßenbeleuchtung
  • Ausfahrt eines Parkplatzes
  • schwierige Lichtverhältnisse durch Waldlage, besonders abends
  • häufiger Wildwechsel südlich und westlich der Kreuzung

Bitte machen Sie diese Kreuzung endlich für alle sicherer!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Constanze Schwede aus Falkensee
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
  • openPetition hat heute von den gewählten Vertretern im Parlament Stadtverordnetenversammlung eine persönliche Stellungnahme angefordert.

    Die Stellungnahmen veröffentlichen wir hier:
    www.openpetition.de/petition/stellungnahme/sicherer-schulweg-in-falkensee

    Warum fragen wir das Parlament?

    Jedem Mitglied des Parlaments wird hiermit die Möglichkeit gegeben, sich direkt an seine Bürger und Bürgerinnen zu wenden. Aufgrund der relevanten Anzahl an engagierten und betroffenen Bürgern aus einer Region, steht das jeweilige Parlament als repräsentative Instanz in einer politischen Verantwortung und kann durch Stellungnahme zu einem offenen Entscheidungsfindungsprozess beitragen.

    Öffentliche Stellungnahmen des Parlaments ergänzen das geordnete Verfahren der Petitionsausschüsse der Länder und des Bundestags. Sie sind ein Bekenntnis zu einem transparenten Dialog auf Augenhöhe zwischen Politik und Bürgern.


    Was können Sie tun?

    Bleiben Sie auf dem Laufenden, verfolgen Sie in den nächsten Tagen die eintreffenden Stellungnahmen.

    Sie haben die Möglichkeit, einen der gewählten Vertreter zu kontaktieren? Sprechen Sie ihn oder sie auf die vorhandene oder noch fehlende Stellungnahme an.

    Unterstützen Sie unsere gemeinnützige Organisation, um den Bürger-Politik-Dialog langfristig zu verbessern. openPetition finanziert sich überwiegend aus Kleinspenden unserer Nutzer.

Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.