Region: Berlin
Success
Education

Sozial gerechte KiTa-Betreuung für ALLE Kinder ermöglichen

Petition is directed to
Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie
113 Supporters 86 in Berlin
Petition has contributed to the success
  1. Launched 24/02/2021
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Success

The petition was successful!

Liebe Unterstützende,

jedes Kind hat ein Recht auf Bildung und Förderung. Nach den derzeitigen Corona-Maßnahmen dürfen nur Kinder die KiTa besuchen, deren Eltern sogenannten systemrelevanten Berufsgruppen zugeordnet werden. Wir fragen uns: Sollten nicht alle Kinder unabhängig vom sozialen Status der Eltern den gleichen Zugang zu Bildung und Förderung erhalten? Wir sagen: ja! Wenn Kinder in Abhängigkeit der Berufswahl ihrer Eltern stehen, dann erhalten sie einen ungleichen Zugang zu Betreuung und Bildung. Wenn also die Regierung den Beruf der Eltern als nicht systemrelevant einstuft, darf das Kind laut den Corona-Bestimmungen in Berlin die KiTa bis auf Weiteres nicht besuchen. Das Kind wird selbst als nicht-systemrelevant deklariert. Dem Kind wird die Förderung im Kontext professioneller Bildungsarbeit verwehrt. Soziale Chancen werden schon in frühesten Kindesjahren ungleich verteilt. Strukturelle Diskriminierung wird befördert. Insbesondere Kinder aus sozial benachteiligten Familien, werden weiter ausgegrenzt und verlieren den Anschluss.

Wir fordern die KiTa-Betreuung für ALLE Kinder, die unabhängig vom beruflichen Status der Eltern, sondern auf Grundlage von Fürsorge, Teilhabe und psychosozialer Gesundheit ausgehandelt wird - z. B. aufgeteilt in Kleingruppen nach dem Wechsel-Prinzip an 2-3 Tagen pro Woche (wie bei den schulpflichtigen Kindern).

Wenn ihr mehr zu dem Thema "Soziale Ungleichheit in der Corona-Krise" erfahren möchtet, dann schaut euch gern folgende Texte an:

https://d-nb.info/1213540011/34

https://www.wsi.de/de/blog-17857-soziale-ungleichheit-in-der-corona-krise-27595.htm

Reason

Aufgrund der in Berlin geltenden Corona-Maßnahmen wird nur den Kindern die Kita-Betreuung ermöglicht, deren Eltern in einem Beruf arbeiten, der von der Regierung als systemrelevant eingestuft wird. Sind die Eltern keiner der systemrelevanten Berufsgruppen zugeordnet, müssen ihre Kinder nachwievor zu Hause betreut werden. Darüber hinaus gilt eine Kontaktbeschränkung, nach dieser den Kindern der Kontakt zu anderen Kindern nur stark eingegrenzt ermöglicht wird. Alle Kinder haben nicht nur ein Recht, sondern einen Bedarf an Förderung und Bildung. Dazu gehört der Kontakt zu anderen Kindern in einem geschützten professionellen Rahmen. Die Kitabetreuung sollte nicht anhand eines Stufenplans auf Basis der beruflichen Beschäftigung der Eltern ausgehandelt werden, sondern am Bedarf der Kinder im Sinne der Fürsorgepflicht. Jedes Kind ist systemrelevant!

Thank you for your support, Krystina Sander from Berlin
Question to the initiator

News

  • Liebe Unterstützende,

    ab dem 17.05.2021 werden die Kitas in Berlin wieder für ALLE Kinder geöffnet. Die Liste der Systemrelevanz wird damit aufgehoben.
    amp.tagesspiegel.de/berlin/kinderbetreuung-in-der-pandemie-eingeschraenkter-regelbetrieb-fuer-kitas-in-berlin-startet-am-17-mai/27181322.html

    Danke, wir! Danke, alle, die sich dafür stark gemacht haben und unsere Petition "Jedes Kind ist systemrelevant" unterschrieben haben. Auch wir haben den Regierenden Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, damit konfrontiert - wie viele andere Initiativen. Wir sind ein Teil dieser Bewegung und es hat sich gelohnt, sich für die Rechte ALLER Kinder einzusetzen. DANKE!

  • Liebe Unterstützende,
    die Petition ist nun abgeschlossen. Eure Unterschriften haben gezeigt, dass Ihr Euch direkt oder indirekt betroffen fühlt bzw. das Anliegen mit Eurer Stimme unterstützen wolltet. Dafür danken wir Euch sehr. Mit Euren 111 Stimmen konnten wir eine repräsentative Zahl erreichen, mit der wir unser Anliegen bei der Bildungssenatorin in Berlin, Sandra Scheeres, sowie beim Regierenden Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, vortragen konnten. Leider haben wir bis heute keine Stellungnahme erhalten. Auch wenn die Petition beendet ist, so ist das Thema noch lange nicht vorbei. Mehr denn je benötigen wir jede Unterstützung. Zum wiederholten Male müssen Kinder, deren Eltern keinen der systemrelevanten Berufe ausüben, ihre Kinder... further

  • Liebe Unterstützende,
    wir haben bis zum heutigen Tag 110 Unterschriften zu dem Thema "Sozial gerechte KiTa-Betreuung für me Kinder sammeln können." Wir danken allen Unterstützenden für die Anteilnahme und Beteiligung. Heute haben wir unser Anliegen beim Senat für Bildung in Berlin direkt bei der Vorsitzenden Sandra Scheeres sowie beim Regierenden Bürgermeister Michael Müller schriftlich per E-Mail vorgetragen, unsere Petition vorgestellt sowie um eine Stellungnahme gebeten. Die Petition läuft noch 4 Tage. Jede weitere Unterschrift hilft und zählt bis dahin. Viele Grüße, Krystina Sander

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Education

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international