Region: worldwide
Environment

Step back!

Petition is directed to
European Commission, Mr. Putin, Mr. Xi Jinping, Mr.Biden, Mr. Scholz, all the leaders, presidents in the world
5 Supporters
0% achieved 1.000.000 for collection target
  1. Launched 28/02/2022
  2. Time remaining > 3 months
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Please

Remember World War II

There is no time to fight each other

There is no time to only think of oneself

There is no time to give guilt the others

Everybody

Step back and look again

We all have to take care of each other

Colour, nationality, political attitude, religion are not important

To be alive is the only treasure we have to protect

Every life we have to protect

We all have to work and think together and solve the problems that really matter

All the presidents and leaders in the world

Where do you lead our world to?

Step back and reach hands to each other (don`t forget your masks)

Lots of work has to be done together all over the world

To solve all problems all our brains and hearts are needed,

Not in prison, but in charge of our beautiful planet

“Imagine”

Let`s start

Think together

Work together

Investigate together

Against diseases and climate change not against each other

For hundreds of years we all have exploited our earth,

The air that we breathe is polluted

The water that we drink is poisoned

The earth underneath our feet is compacted or gone with wind- and water erosion

Ice and perma-frost soils are melting

Oceans filled with plastic

Finally we all have to start taking responsibility for our actions,

Devastated landscapes,

Suffering of our domestic animals,

Dying out of wild animals

Suffering and extinction of ourselves

If we step forward as we did for hundreds of years

Take care – step back

Every step counts

As long as there is life on our planet there is hope

 

Seit Jahrzehnten mahnen Wissenschaftler, Nobelpreisträger und unsere Kinder, dass wir unsere einzige Lebensgrundlage zerstören. Seit Jahrhunderten macht sich der Mensch die Erde untertan, formt sie nach seinem Gutdünken, vertreibt alles, was ihn stört, und vernichtet es. Die Tiere, die Pflanzen, selbst vor seiner eigenen Art macht der Mensch nicht halt. Die, die ihm nicht passen, werden noch immer eingesperrt, vergiftet oder umgebracht und jetzt schon wieder bekriegt, ohne Rücksicht auf selbst die eigenen Menschen. Die Flüsse bekommen Korsetts, die Böden werden verdichtet und asphaltiert, alles, damit wir ein bequemes Leben führen können. Sind die Arbeitskräfte bei uns zu teuer, benutzt man die Arbeitskraft der Menschen in anderen Ländern.

Inzwischen fällt uns unsere eigene Gier nach Land und Rohstoffen auf die Füße. Wir merken, wir sitzen alle im selben Boot. Tod und Verderben - bisher betraf es nur andere, nun kommt es auch zu uns. Die großen Tiere sind alle mehr oder weniger ausgerottet, und verirrt sich nur eines wieder zurück, ist es nicht lange am Leben (Bruno, Wolf, trotz unter Schutzstellung). Jedoch die kleinen Bakterien, Pilze, Viren, die wir erst wahrnehmen, wenn sie uns schon krank gemacht haben, diese kleinen werden uns jetzt zunehmend gefährlich. Und dazu gehören auch die kleinsten Tiere, die Insekten, die durch unsere Pestizide immer schneller aussterben. Von ihrem Nutzen für alle Ökosysteme wollte der Mensch zu lange in seiner Selbstherrlichkeit nichts wissen.

Wir befinden uns im Jahre 2022, und die ganze Erde ist von den großen ökologischen Fußabdrücken, vor allem der westlichen Menschen, zerstört.

Die ganze Erde?

Nein!

Einige unbeugsame Menschen, verstreut auf allen Kontinenten, geben nicht auf, an die Vernunft der Menschen zu appellieren und der Zerstörungswut des Menschen Widerstand zu leisten!

Es gibt Menschen, die mit gutem Beispiel vorangehen und zeigen, dass die Natur noch zu retten ist; dass Sie noch in den unterschiedlichsten Regionen der Erde zur Regeneration fähig ist! (Siehe nicht vollständige Liste von Links und Büchern weiter unten)

 Der Mensch ist in der Lage, mit der Natur zu leben, sie zu hegen und zu pflegen. Das Wichtigste jedoch, was der Mensch für das Klima und die Biodiversität tun kann, ist, ihr wieder Platz zu geben, Fläche zur Entwicklung, genügend Raum sich frei zu entfalten und zu regenerieren.

Fünfzig Prozent der Landoberfläche sollten wir der Natur zurückgeben. (E.O.Wilson), das Gleiche gilt für das Meer. Die Natur kann sehr gut ohne den Menschen existieren, nur der Mensch nicht ohne die Natur. Unseren Kindern täte es gut, weniger Stunden vor den digitalen Medien zu verbringen und Killerspiele zu spielen und anstatt dessen wieder Bewegung an der frischen Luft zu bekommen. Leider macht sie nicht süchtig wie der Laptop und das Smartphone mit seinen oft fragwürdigen Inhalten.

  1. Stop this war Mr. Putin
  2. Massentierhaltung muss verboten werden
  3. Bauland darf nicht mehr neu ausgewiesen werden
  4. Solaranlagen gehören auf Dächer und über ohnehin versiegelte Flächen und nicht in Freiflächen, dafür ist der Boden zu kostbar
  5. Letzte naturnahe Gebiete müssen vollständig unter Schutz gestellt werden (Rewilding)
  6. Der Wald sollte größtenteils aus der Nutzung herausgenommen werden
  7. Umstellung auf Bio-Landbau und "Holistic Farming", Bodenschutz und Gewässerschutz, u.v.m.

Reason

Während hier in Europa sinnloser Krieg geführt wird, unschuldige Menschen um ihr Leben fürchten und kämpfen müssen, gemordet werden, schreitet der Klimawandel und das Artensterben weiter voran. Es darf keinen Krieg mehr geben, unsere Erde wäre zu retten, wenn alle Gelder, die für unsinnige Massenvernichtungswaffen eingesetzt werden über alle Länder verteilt würden um dort der Natur und den Menschen hilfreich zu dienen. Das sind die wesentlichen Probleme, um die wir uns weltweit kümmern müssen - für unsere Kinder, für unsere Erde, für die einzige Lebensgrundlage, die wir haben und für die wir die Verantwortung tragen.

Meanwhile even here in Europe a war takes place, innocent humans fear for their lives and have to fight, are being murded, climatechange and the dying out of plants and animals goes on. This should be the emphasise for us all, we should care for our one and only beautiful earth all together and save it for our children, not to kill each other.

Quellen:

Hugh Wilson, Neuseeland, https://www.youtube.com/watch?v=3VZSJKbzyMc

Ibrahim Abouleish, „SEKEM“, Ägypten https://www.youtube.com/watch?v=gu12a_bo448

Gabe Brown, „ Treating the farm as an Ecosystem“, USA https://www.youtube.com/watch?v=uUmIdq0D6-A

Allan Savory, „Savory Institute“, Südafrika, USA, https://www.youtube.com/watch?v=vpTHi7O66pI

John D. Liu , “Regreening the desert”, China https://www.youtube.com/watch?v=IDgDWbQtlKI

Peter Wohlleben „Buchen-Urwaldprojekt“, Deutschland https://www.youtube.com/watch?v=0k70O2lZ_2s

 Rewilding Europe,  https://www.youtube.com/watch?v=bLLpYb8nkxA Pleistcene Park https://pleistocenepark.ru/

Ernst Ulrich von Weizsäcker: Erdpolitik, 1997, 5. aktualisierte Auflage, Darmstadt: Primus Verlag.

Al Gore, Wir haben die Wahl- Ein Plan zur Lösung der Umweltkrise, München: Riemann Verlag, 2009.

 David R. Montgomery: Dreck - Warum unsere Zivilisation den Boden unter den Füßen verliert, München:oekom Verlag, 2010.

E.O. Wilson: Die Hälfte der Erde - Ein Planet kämpft um sein Leben, München: Verlag C.H. Beck, 2016.

Paul Jepson, Cain Blythe: Rewilding -The radical new science of ecological recovery, London: Icon Books Ltd, 2020.

Benjamin von Brackel: Die Natur auf der Flucht – Warum sich unser Wald davonmacht und der Braunbär auf den Eisbär trifft- Wie der Klimawandel Pflanzen und Tiere vor sich hertreibt, München; Wilhelm Heyne Verlag, 2021.

Thank you for your support, Silke Masuch from Bietigheim - Bissingen
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

Why people sign

on 02 Mar 2022

Damit der Wahnsinn ein schnelles Ende hat.

on 01 Mar 2022

Weil sie uns bewußt macht, wie fragil unsere Welt ist, wie achtlos wir mit unserem eigenen und dem Leben unserer Mitgeschöpfe umgehen und mit welcher Hybris Autokraten dieser Erde ihrem Machtstreben nachgehen, ohne zu bedenken, dass auch sie sterben werden.

(Processed)

on 01 Mar 2022

For life in a secure and fearless world with a vision for the future.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/step-back/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now