openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Steuerrecht - Besondere Steuer auf tierische Produkte, keine Subventionierung mehr Steuerrecht - Besondere Steuer auf tierische Produkte, keine Subventionierung mehr
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Deutschen Bundestag
  • Region: Deutschland mehr
  • Status: Der Petition wurde nicht entsprochen
    Sprache: Deutsch
  • Beendet
  • 537 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Kurzlink

Steuerrecht - Besondere Steuer auf tierische Produkte, keine Subventionierung mehr

-

Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass eine Steuer auf Fleisch und andere tierische Produkte und tierische Zusätze in Nahrung und Kleidung erhoben wird. Weiterhin sollen alle Subventionen für Fleischerzeugung und Fleischexport gestrichen werden und die Alternativprodukte z. B. aus Soja sollen nur mit dem ermäßigtem Steuersatz besteuert werden. Subventionen sollen nur noch an nachhaltige, tierfreie Landwirtschaft vergeben werden.

Begründung:

Die Politik muss tätig werden und darf sich nicht mehr hinter dem Markt verstecken. Der Markt reguliert sich nicht von selbst, wenn weiterhin tierische Produkte durch Subventionen und industrielle Massentierhaltung künstlich billig gehalten werden. Der Verbraucher in Deutschland möchte sich hauptsächlich billig ernähren. Dabei spielt die Gesundheit oder die Umwelt keine Rolle für ihn. Deshalb ist eine Veränderung der Ernährung nur über das Portemonaie möglich. Da sich die Schwerpunkte der Ernährung nur verschieben würden, könnte man der Industrie die Marklücke der veganen Ernährung aufzeigen und dort neue Arbeitsplätze schaffen. Man könnte durch eine tierfreie Landwirtschaft die Umweltprobleme größtenteils lösen und würde auch eine positive Auswirkung in der Gesundheitspolitik feststellen. Die primären Erkrankungen z. B. durch Antibiotikaresistente Keime und die sekundären Erkrankungen, wie z. B. Herz- Kreislauferkrankungen, Krebserkrankungen und Übergewicht könnten durch ihren Rückgang zu Einsparungen führen. Durch große Einsparungen auf der einen Seite, könnte man durch gezielte Subventionen andererseits diesen Prozeß in Gang setzen und beschleunigen. Damit wäre Deutschland ein Vorreiter für die Ernährung der Zukunft und könnte mit gutem Beispiel vorangehen.

29.03.2012 (aktiv bis 09.05.2012)


Neuigkeiten

Pet 2-17-08-610-035749Steuerrecht Der Deutsche Bundestag hat die Petition am 14.03.2013 abschließend beraten und beschlossen: Das Petitionsverfahren abzuschließen, weil dem Anliegen nicht entsprochen werden konnte. Begründung Die Petentin möchte erreichen, ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte auf openPetition

PRO: Ich finde Subventionen für Massentierhaltung auch sehr bedenklich.Kleinbauern müssen ihre Betriebe schliessen,Biobauern haben keine Chance da Billigfleisch den Markt bestimmt. Subventionen für Tierquälerei sollten nicht geduldet werden.Hier haben Verbraucher ...

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Argument



Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags

>>> Link zur Seite des Deutschen Bundestags


aktuelle Petitionen