Region: Germany
Animal rights

Stoppt Gewalt im Hundetraining

Petition is directed to
Tierschutzbeauftragte des Bundes Ariane Kari
25 supporters 20 in Germany
0% from 50,000 for quorum
25 supporters 20 in Germany
0% from 50,000 for quorum
  1. Launched 21/02/2024
  2. Time remaining 5 weeks
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

I agree that my data will be stored . I decide who can see my support. I can revoke this consent at any time .

 

Täglich sehe ich Menschen die ihre Hunde am Halsband oder Geschirr rucken und zerren. Oder ihren Tieren ein NEIN hinterher zischen. Das Schlimme an Gewalt im Training ist, die Hunde gewöhnen sich daran. Ebenso schütteln, anbinden und wegsperren ist Gewalt. Das körperliche Begrenzen ist auch Gewalt ohne Anfassen, physischer Druck. Psychischer Druck muss leider auch genannt werden. Was entsteht ist Meideverhalten, erlernte Hilflosigkeit, Depression und der Hund macht nichts mehr, liegt apathisch in seinem Bettchen. Alles was der Mensch mit dem Hund trainiert ist ein Trick. Was wir benötigen um ein zuverlässiges Verhalten zu festigen ist eine positive Emotion.

Bitte zum Wohle eurer Hunde, trainiert die Fernsehveranstaltungen nur im Kopf nach. Es ist auch viel Gewalt dabei. Lasst euch professionell beraten. Es gibt viele Trainer die Belohnungsbasiert arbeiten. Zeigt der Hund z. B. Fluchtverhalten, wenn ihr das Geschirr in die Hand nehmt, dann ist es alles andere als positiv trainiert.

R+ Expert ist einer der besten Ausbildungen im Bereich belohnungsbasiertes Training.

Bitte teilen.

Reason

Das Tierschutzgesetzt sagt ganz klar im §1

  • der Mensch trägt Verantwortung für das Tier als Mitgeschöpf
  • er hat im Grundsatz das Leben und das Wohlbefinden der Tiere zu schützen
  • niemand darf einem Tier ohne vernünftigen Grund Schmerzen, Leiden oder Schäden zufügen.

Erklärung:

Schmerzen 

  • aversive Empfindungserfahrung
  • verursacht durch aktuelle oder potentielle Verletzung / Schädigung
  • Artspezifisch: - schützende motorische und vegetative Reaktionen und - erlerntes Meideverhalten

Leiden 

Alle vom Begriff des Schmerzens nicht erfassten Beeinträchtigungen des Wohlbefindens, die über ein schlichtes Unbehagen hinausgehen und eine nicht ganz unwesentliche Zeitspanne fortdauern. Negative Empfindungen wie "Angst" können Leiden bewirken; allerdings wird davon ausgegangen, dass eine kurze negative Augenblicksempfindung nicht einschlägig ist. Bloßes Unbehagen oder ein bloßer vorübergehender Belastungszustand dürften zur Bejahung von Leiden nicht ausreichen; wiederholte wenn auch kurzzeitige Störungen des Wohlbefindens genügen aber für die Annahme von Leiden. 

Schäden

Der Zustand, in dem sich das Tier befindet, wird zum Schlechteren hin verändert. 

  • Schäden körperlicher und psychischer Art
  • Verletzung oder Minderung der Substanz des Tieres ist dabei nicht notwendig
  • Ein Schaden kann als Ursache, Begleiterscheinung oder Folge von Schmerzen oder Leiden auftreten. Umgekehrt können Schmerzen oder Leiden einem Schaden vorausgehen, ihn begleiten oder ihm nachfolgen. 

Wohlbefinden

  • Freisein von negativen Empfindungen
  • Bedarfsdeckung und Schadensvermeidung sind möglich für Gesundheit, Zufriedenheit, Erfüllung sozialer und ethologischer Bedürfnisse, Normalverhalten

 

Thank you for your support, Melanie Anna Katharina Schenzer from Zülpch
Question to the initiator

Link to the petition

Image with QR code

Tear-off slip with QR code

download (PDF)

Translate this petition now

new language version

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

Why people sign

Ich bin selber Hundetrainerin und Verhaltensberaterin und habe fast täglich mit aversivem Training zu tun. Die Menschen müssen aufgeklärt werden, dass man einen Hund auch freundlich und ohne Gewalt ausbilden kann.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages. To the tools

Translate this petition now

new language version

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now