Region: Germany
Economy

Tattoo- & Piercingstudios wieder eröffnen zum 4.5.2020 analog mit Friseursalons

Petition is directed to
Bundesgesundheitsministerium
53.897 Supporters 53.340 in Germany
Collection finished
  1. Launched 16/04/2020
  2. Collection finished
  3. Submission on the 26 Apr 2020
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Sehr geehrte Damen und Herren,

angesichts der Tatsache, dass in Tattoo- und Piercingstudios schon immer unter den höchsten hygienischen Maßnahmen gearbeitet wurde, das heißt mit Mundschutz und Handschuhen, großflächiges Desinfizieren aller Arbeitsflächen Standard ist, ausschließlich Einwegmaterialien am Kunden verwendet werden, und das auch schon vor Corona, halten wir es für richtig und fair, diese Studios gleichzeitig mit Friseursalons wieder eröffnen zu dürfen. Nicht zuletzt wurden sie auch gleichzeitig geschlossen.

Wir arbeiten 1:1 mit unseren Kunden und gerade in Tattoostudios häufig nur an einer einzigen Person pro Tag. Wir können auf Termin arbeiten, ohne das sich Personen im Wartebereich befinden. Auch ein Friseur kann keinen Mindestabstand bin 1,5 Metern zum Kunden gewährleisten und kommt dem Kunden genau so nahe, oder sogar noch näher, als ein Tätowierer, wenn er z.B. einen Bart rasiert. Das Infektionsrisiko ist gleichermaßen hoch.

Reason

Es ist wichtig, das, alle Tätowierer und auch Freunde der bunten Haut diese Petition unterschreiben, damit wir unserer Arbeit schnellstmöglich wieder nachgehen können und unseren Lebensunterhalt bestreiten können und unsere Kunden mit unserer Arbeit wieder glücklich machen können.

Thank you for your support, Eva Hood from Hamburg
Question to the initiator

This petition has been translated into the following languages

News

  • Guten Morgen,
    wenn man von seinem Smartphone aus eine Email an knapp 54.000 Menschen schreibt und sich dann Fehler in den Text einschleichen ist es schon eine sehr unangenehme Angelegenheit.
    Und wenn dann aus Emojis auch noch Fragezeichen gemacht werden, nach dem Absenden, um so mehr ;-)
    Bitte seht darüber hinweg.

    Die Sammlung wurde nun beendet.
    Morgen wird die Petition eingereicht.

    Ich wünsche euch allen einen schönen Sonntag.

    Viele liebe Grüße aus Hamburg,
    Eva

  • Liebe Freunde der bunten Haut!

    Ich wollte mich auf diesem Wege einfach mal bei euch allen bedanken, dass ihr die Petition unterstützt habt, sie unterschreiben und verbreitet habt!

    Es ist schön das unsere Szene in solchen Zeiten zusammen so hält! ????????

    Wir haben bisher unglaubliche 53.725 Unterschriften sammeln können und wenn man sich all diese Menschen bildlich auf einem Haufen vorstellt, ist das wirkliche eine Menge!

    Die Petition ist nun bereit zur Übergabe.

    Bereits gestern ist von meiner Seite eine Mail an Bundesgesundheitsminister Jens Spahn gegangen und auch als Online Formular ans Bundesgesundheitsministerium.

    Eine Reaktion erfolgte aber bisher
    leider noch nicht.

    Die Petition wird aber zusätzlich noch mal ganz offiziell von... further

  • Liebe Unterstützende,

    damit noch mehr Menschen von der Petition erfahren, hat die Redaktion von openPetition ein Sharepic auf Facebook und Twitter veröffentlicht. Je mehr Menschen das teilen, desto größer wird der Druck auf die Politik:

    + + + Auf Facebook teilen: www.facebook.com/openPetition/photos/a.305584669539756/2895661483865382/?type=3&theater

    + + + Auf Twitter teilen: twitter.com/oPetition/status/1252529577479548928

    Jedes “Gefällt mir” (Like), aber vor allem geteilte Inhalte (Shares) sorgen dafür, dass noch mehr Menschen von der Petition erfahren. Die Petition kann auch in Facebook-Gruppen geteilt werden. Wer nicht in den Sozialen Netzwerken ist, kann gerne per WhatsApp oder E-Mail Freund*innen, Kolleg*innen und die... further

In der Schweiz dürfen Tattostudios Frisöre kosmetiker und Nagelstudios gleichzeitig am 27.4 wieder öffnen.Als erste Lockerungsmassnahme. Dort hat man erkannt dass in diesen Berufen 1. Max 5 bis 6 Personen am Tag kommen. Manchmal auch nur einer. 2. Alle Kunden namentlich und zeitlich vermerkt sind. (Im Gegensatz zu Bau-und Gartenmärkten bzw. anderen Einzelhandelsgeschäften Schulen usw). 3. Keine langen Warteschlangen entstehen. 4.Die strengen Hygienestandarts nicht erst erlernt werden müssen , sondern durch verpflichteten gegenseitigen Mundschutz ergänzt werden.

Tätowierer ist kein Ausbildungsberuf und es wird nicht überall eine Sachkundenachweis bezüglich Hygiene- und Infektionswissen gefordert. In der Regel kann jeder ein Gewerbe anmelden und einen Tattooshop eröffnen. Fortbildungen sind nur freiwillig und keine Pflicht.

More on the topic Economy

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now