Umwelt

Tempo 130 auf Autobahnen – fürs Klima

Petition richtet sich an
Petitionsausschuss des deutschen Bundestages
380 Unterstützende
4% erreicht 10.000 für Sammelziel
  1. Gestartet 16.09.2020
  2. Sammlung noch 2 Monate
  3. Einreichung
  4. Dialog mit Empfänger
  5. Entscheidung
Ich bin einverstanden, dass meine Daten gespeichert werden. Der Petent kann meinen Namen und Ort einsehen und an den Petitionsempfänger weiterleiten. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Der Frauenbund will die längst überfällige Entscheidung für eine Geschwindigkeitsbeschränkung auf deutschen Autobahnen in Bewegung bringen und fordert das Tempolimit 130.

Durch diese Maßnahme kann der durch Mobilität verursachte Ausstoß von Treibhausgasen einfach und kurzfristig verringert werden. Frauenbundfrauen übernehmen Verantwortung für die Schöpfung.

Unterstützen Sie uns mit Ihrer Unterschrift – Danke!

Begründung

Eine entscheidende Rolle für den Spritverbrauch und damit die Umweltbelastung im Straßenverkehr spielt die Geschwindigkeit: Allein durch ein generelles Tempolimit von 130 Stundenkilometer auf Autobahnen könnten jährlich rund 2,2 Millionen Tonnen Kohlendioxid eingespart werden. Darauf weist das Bundesumweltamt hin (www.umweltbundesamt.de/publikationen/klimaschutz-durch-tempolimit ).

Gleichzeitig würden auch Lärm- und Schadstoffemissionen zurückgehen und die Verkehrssicherheit erhöht. Dennoch hat Deutschland derzeit weltweit als einziges industrialisiertes Land kein generelles Tempolimit. Damit ist die Bundesrepublik auch in Europa isoliert. Der Frauenbund will das ändern.

Der Katholische Deutsche Frauenbund ist ein unabhängiger Frauenverband mit bundesweit 18 0.000 Mitgliedern. Wir setzen uns für eine Welt ein, in der Frauen und Männer partnerschaftlich zusammenleben und Verantwortung tragen für die Zukunft einer friedlichen, gerechten und für alle lebenswerten Welt.

Eine nachhaltige Lebensgestaltung soll nicht auf Kosten anderer Menschen, eines Geschlechtes, künftiger Generationen und der natürlichen Lebensgrundlagen erfolgen. Ziel ist, das Bewusstsein für die Verknüpfung sozialer, ökologischer, kultureller und wirtschaftlicher Faktoren, die in ihrer Gesamtheit berücksichtigt werden sollen, zu schärfen.

Schon 2008 hatte sich der KDFB-Bundesausschuss für ein generelles Tempolimit von 130 auf Autobahnen ausgesprochen. 2019 wiederholte die Bundesdelegiertenversammlung diese Forderung in der Stellungnahme „Klimawandel begrenzen – Treibhausgas-Ausstoß verringern“, zu finden unter www.frauenbund.de/fileadmin/user_upload/Stellungnahmen/2019-10-20_KDFB-Stellungnahme_Klima.pdf .

Lesen Sie mehr zu unserer Aktionswoche „für mich. für dich. fürs Klima.“ unter bewegen-kdfb.de/impuls-fuermich-fuerdich-fuersklima/

Die Unterschriftenaktion läuft bis zum 31.12.2020. Im Anschluss werden die Ergebnisse an die inhaltlich Verantwortlichen der Bundesregierung übergeben.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Katholischer Deutscher Frauenbund e.V. aus Köln
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

Und ganz nebenbei reduziert sich das Risiko schwerer Verkehrsunfälle auf den Autobahnen!

Ein Tempolimit reduziert die Emissionen nur minimal, alleine schon, weil es nur PKW auf einem kleinen Teil des Verkehrsnetzes betrifft. Absolute Zahlen zu nennen ist dabei teils sehr irreführend. Der gesamte Straßenverkehr stößt in Deutschland jährlich über 150 Millionen Tonnen CO2 aus. Wenn das Ziel sein soll, diesen Wert signifikant zu reduzieren, werden wesentlich effektivere Lösungen (z.B. alternative Antriebsarten, E-Fuels, etc.) und keine ideologischen Nullnummern benötigt.

Warum Menschen unterschreiben

  • vor 8 Std.

    Mit dieser Regelung könnten ohne großen Aufwand ca. 2,2 Mill. Tonnen Kohlendioxid eingespart werden! Und dies wäre auch kurzfristig umsetzbar.

  • vor 14 Std.

    Frankreich zeigt, dass 130 kmh ein sinnvolles Limit ist. Die Amerikaner kommen in ihrem großen Land mit weniger Tempo aus und viele andere mehr. Da erwiesenermaßen z.B. Schweizer, die mal rasen wollen, sich auf deutschen Autobahnen ausprobieren, wäre auch das damit beendet. Gar nicht zu reden vom dann bald möglichen Ende der großen und schnellen Autos und ihrer Umweltbelastung. Tempolimit+Kontrollen=Zukunft

  • vor 16 Std.

    Weniger Verletzte, weniger Tote, weniger Stress, weniger CO2-Ausstoss

  • vor 17 Std.

    Zuviele Unfälle auf Autobahnen

  • Annemarie Ellrott Gieboldehausen

    vor 1 Tag

    Tempolimit 130 sorgt für einen gleichmäßigen Verkehrsfluss und für eine angenehme Fahrt, dadurch mehr Verkehrssicherheit - weniger Unfallopfer!

Werkzeuge für die Verbreitung der Petition.

Sie haben eine eigene Webseite, einen Blog oder ein ganzes Webportal? Werden Sie zum Fürsprecher und Multiplikator für diese Petition. Wir haben die Banner, Widgets und API (Schnittstelle) zum Einbinden auf Ihren Seiten.

Unterschreiben-Widget für die eigene Webseite

API (Schnittstelle)

/petition/online/tempo-130-auf-autobahnen-fuers-klima/votes
Beschreibung
Anzahl der Unterschriften auf openPetition und gegebenenfalls externen Seiten.
HTTP-Methode
GET
Rückgabeformat
JSON

Mehr zum Thema Umwelt

Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern

openPetition International