Sports

Tennis in Rheinland-Pfalz ermöglichen

Petition is directed to
Landesregierung - Innenminister Roger Lewentz und Ministerpräsidentin Malu Dreyer
4.543 Supporters 4.246 in Rhineland-Palatinate
Collection finished
  1. Launched 26/11/2020
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Tennis muss als Individualsportart mit seinen besonderen Bedingungen als Einzel auch in der Halle möglich sein.

Reason

Tennis ist ein Sport mit natürlichem Social Distancing. Automatisch ist der Abstand im Einzel gegeben und der Kontakt beim Betreten der Tennishallen kann durch einfache Organisation komplett ausgeschlossen werden.

Wenn man sich privat mit mehreren Haushalten treffen darf, gibt es keinen Grund, dass kein Tennis gespielt werden sollte.

Die Tennishallen sind so groß und selbst die Abstandsregeln des Einzelhandels mit 20qm pro Person können locker eingehalten werden.

In anderen Bundesländern, gerade in den nächsten Nachbarländern wie Hessen ist Tennis erlaubt, so dass aktuell die Tennisspieler nach Hessen fahren um dort zu spielen. So kommt es zu unnötigen Fahrten und Kontakten, die durch einen einfache Öffnung in RLP vermieden werden können.

Thank you for your support, Christian Klapthor from Montabaur
Question to the initiator

News

  • Yeah 4500 wurde heute erreicht. Nochmal ran und teilen!!

    Viele Grüße

  • Mit jeder Email an euch alle kommen noch ein paar Stimmen dazu. Auch wenn die 12.000 noch in weiter Ferne scheinen, wäre es doch schön und wichtig um jede weitere Stimme zu kämpfen.

    Also bitte ich nochmal um eure Mithilfe. Sprecht die Leute persönlich an, erinnert sie an die Unterschrift - nur über das Engagement jedes Einzelnen können wir noch Unterstützer gewinnen und der Petition mehr Kraft verleihen.

    Viele Grüße

  • Erinnerung 😉 auf gehts. Nochmal Menschen aktivieren!!

    openpetition.de/!jfpvr

Sinnvolle Kontaktbeschränkungen sollten differenziert sein. Tennis ohne Benutzung der Sozial-und Umkleideräume erhöht nicht das Ansteckungsrisiko. Die negativen Auswirkungen auf Jugend und Senioren sind evident. Man sollte nicht nur die Sportarten sondern auch die örtlichen Voraussetzungen( z.B.Lüftung der Halle) im Erlaß berücksichtigen. Wir sind keineswegs gegen sinnvolle Beschränkungen, ich würde auch mit FFP2 Maske spielen. Prof.Dr.med Gerhard Rupprath, Kaiserslautern

Bei der derzeitgen Coronalage mit großen Einschränkungen für den Einzelhandel, Gaststätten und den Tourismus habe ich kein Verständnis für diese Petition.

More on the topic Sports

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international