• Von: Nicht öffentlich
  • An: Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags
  • Region: Deutschland mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 32 Unterstützer
    Sammlung abgeschlossen

Terrorismusbekämpfung - Ausweitung und intensivere Förderung der Terrorismusbekämpfung im Nahen Osten sowie Nordafrika

-

Der Deutsche Bundestag möge beschließen, den Kampf gegen den Terrorismus auszuweiten und intensiver zu fördern, indem mehr Mittel für die Innere Sicherheit und das Militär zur Verfügung gestellt werden. Auch möge der Bundestag ein Mandat aussprechen für nötige Luftschläge sowie Bodentruppen, um den Terrorismus im Nahen Osten, sowie Nordafrika entgegenzuwirken .

Begründung:

Seit zwei Jahren befinden sich die Vereinten Nationen im Kampf gegen die Terrorgruppe ISIS in Syrien und Nachbarstaaten. Das jetzige Umfang der Bekämpfung ist ungenügend. Die Terrorgruppe ISIS verliert weder an Territorium noch an Gefährlichkeit. Im Gegensatz. Sie schafft es mitten in Europa Anschläge zu verüben und uns in Angst und Schrecken zu versetzen. ISIS hat Ihre Bewegungsfreiheit in und eine Bewegung- und Befehlsstruktur über ganz Europa ausgedehnt. Dieses gilt es durch mehr Militärische, Geheimdienstliche und Polizeiliche Arbeit zu zerstören. Dafür ist mehr Personal und mehr Ausrüstung nötig. Wichtig ist auch den Terrorismus direkt in der Hochburg der ISIS zu bekämpfen. Beginnend in Syrien und den Nachbarstaaten. Dafür muss unsere Bundeswehr unter anderem militärisches Gerät und bestens ausgebildete Soldaten zur Verfügung stehen. All dies kostet Geld und muss zur Verfügung gestellt werden, um die Sicherheit für uns und unsere Nachfahren zu gewährleisten. Durch die Zurückdrängung der ISIS ist dann auch damit zu rechnen, dass der Flüchtlingsstrom nachlässt und somit alle EU-Staaten und auch unsere Kommunen entlastet.

23.03.2016 (aktiv bis 16.05.2016)


Debatte auf openPetition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Argument



Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags

>>> Link zur Seite des Deutschen Bundestags

Kurzlink