• Von: Barbara Wolf mehr
  • An: Deutscher Bundestag
  • Region: Reunion
    Kategorie: Tierschutz mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 791 Unterstützer
    Sammlung abgeschlossen

Tierquälerei in Frankreich

-

Ich möchte hiermit eine nochmalige Petition , die zuvor schon von Frau Kathy Schneider gestartet wurde, erstellen.


Die Petentin hält die Verwendung von lebenden Hunden als Haiköder für Tierquälerei und möchte erreichen, dass Frankreich den Sport "Lebende Hunde als Haiköder zu benutzen" unterlässt.

Begründung: Wie auch in den vergangenen Jahren, werden auf der französisch-kontrollierten Insel Reunion im Indischen Ozean trotz massiver Proteste im letzten Jahr weiter mit lebenden Hunden und Katzen Haie gefischt.
Die Tiere werden mit grossen Haken durchstochen und dann werden sie hinter den Schiffen hergezogen.
"Was sich in Französischem Hoheitsgebiet abspielt ist wird unter Tierschützern,Anglern und Einwohnern gleichermaßen Verurteilt. Dort benutzt man traditionell Hunde als Haifischköder. Hierbei wird dem Hund der Angelhaken durch die Haut und Pfoten gestochen. Sogar 6-Monate alte, mit Angelhaken präparierte, Katzen wurden an den Strand angespült, erklärt SPA-Vizepräsidentin Marie-Annick Chantrel der Internetzeitung von La Reunion "Clicanoo". " schreibt Focus
Dieses Haiangeln ist nur ein Sport, dies hat keinen Nutzen.
Bei Haien kann man nur die Flossen essen, die den Haien bei lebendigen Leib rausgerissen wird.
Ich wende mich vertrauensvoll an unseren Bundestag, um in Gesprächen mit den zuständigen Behörden in Frankreich diesen tierquälerischen Sport zu unterlassen.

Begründung:

Ich hatte davon leider keine Ahnung und es bricht mir das Herz, dass Menschen nicht aufhören, Tiere zu quälen.
Nun habe ich mir erlaubt, Kathys geschriebene Petition zu kopieren und noch einmal einzustellen, in der Hoffnung,dass wir doch noch genügend Unterschriften für die Tiere bekommen.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Meimsheim, 14.10.2012 (aktiv bis 13.12.2012)


Neuigkeiten

Hallo, zuerst einmal möchte ich mich bei Euch allen für Eure Unterschrift bedanken! Wir hätten 10 000 Unterschriften benötigt, haben aber nur 8% davon erreicht :-( Ich habe einige Mail-Anfragen erhalten, konnte diese aber nicht beantworten, da ich ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Ich wünsche Euch viel Glück und hoffe auch dass viele Unterschriften kommen.So eine Tierquälerei darf nicht länger geduldet werden nur dass jemand Spass daran hat Tiere abzuschlachten oder für einen kurzen Gaumenschmaus.

PRO: Einfach mal vorstellen dass eurer Hund o.Katze lebend aufgespiesst wird!!Bitte unterschreibt,diese Tierquälerei muss aufhören.

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Kurzlink