Der Deutsche Bundestag möge beschließen das Schlachttiere wie z.B. Schweine vor der Schlachtung nur noch mit Gasen wie Argon oder Helium betäubt werden dürfen, die den Tieren einen sanften Tod ermöglichen.

Begründung

Gegenwärtig ist es so das beispielsweise Schweine vor der Schlachtung mit Kohlendioxid (CO2) betäubt werden, was für viele Schweine allerdings oftmals einen qualvollen Tod bedeutet, da CO2 die Schleimhäute reizt und die Tiere das Gas riechen können, was oftmals zu Panik während der Vergasung führt. Darum sind oft Stresshormone im Fleisch der Tiere zu finden.Es gibt allerdings alternative Gase wie Argon und Helium, von denen wissenschaftlich erwiesen ist das sie den Tieren einen quallosen Tod ermöglichen, welche jedoch nicht von den Schlachtbetrieben verwendet werden, da diese die Kosten der Produktion in die Höhe treiben würden.Fleisch würde durch eine solche Regelung zwar etwas teurer werden, aber einfach nur aus Anstand und Mitgefühl sind wir dazu verpflichtet den Tieren ein besseres Leben und einen quallosen Tod zu gewähren.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.