Region: Germany
Education

tragfähiges Konzept für unsere Schulen in Pandemiezeiten und darüber hinaus

Petition is directed to
Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages, Kultusministerien der Länder
84 Supporters 84 in Germany
The petition was withdrawn by the petitioner
  1. Launched November 2020
  2. Collection finished
  3. Filed on 22 Nov 2020
  4. Dialogue
  5. Failed

„For a better Future“ Digitalisierung der Schulen JETZT Eine Maßnahme gegen Corona und für unsere Kinder

Wir fordern ein tragfähiges Konzept und mehr Anstrengung für die Sicherheit unserer Kinder, ohne deren Chancen auf Bildung durch Unvermögen und fehlende Mittel zu gefährden.

  1. Gleichen Infektionsschutz für alle, auch für Schüler/Lehrer und deren Familien
  2. Unterricht vor Ort (wenn notwendig) nur mit Sitzabstand von 2m in den nächsten Monaten
  3. Für jugendliche und ältere Schüler Distanzunterricht, aber nur nach Stundeplan und mit Anwesenheit des Lehrers im virtuellen Klassenzimmer
  4. Familien mit Betreuungsbedarf z.B. wegen Berufstätigkeit brauchen für Ihre Kinder digital ausgestattet Lernorte an der Schule
  5. Effektive Raumluftfilter statt Masken (Raumluftfilter sind auch nach Corona hilfreich)
  6. Mitsprache von Schülern, Eltern und Lehrer vor Ort
  7. Soforthilfen für Schulen und Eltern mit Kindern zum Aufbau einer funktionierenden IT-Infrastruktur
  8. WLAN und schnelles Internet (1GBit pro 100 Schüler)
  9. Tablets für alle Schüler sozialgerecht durch Kindergeldbonus von 500-700€ das ist ca. eine halbe Milliarde zielgerichtet investiert - Peanuts im
  10. Coronamaßstab der Regierungen
  11. Softwaresysteme wie Microsoft TEAMS, Cisco,... für alle Schulen sofort (das ist möglich)
  12. Das Schuljahr 20/21 ist kein normales Schuljahr. Lehrpläne und Prüfungen müssen angepasst werden

Reason

Der Lock Down Light ist teuer, ungerecht und das Schlimmste nicht ausreichend wirksam.

Offene Schulen ohne geeignete Hygienemaßnahmen sind falsch. Politiker gefährden Schüler/Lehrer, deren Familien und die Gesellschaft in der Breite.

Distanz- oder Hybridunterricht für Jugendliche und ältere Schüler ist inzwischen möglich und bietet in manchen Bereichen sogar erheblich Vorteile. Distanzunterricht ist wie beim Präsenzunterricht vom Können des Lehrers abhängig. In der Schule sehen wir die Unterschiede nicht, daheim schon.

Im Distanzunterricht muss der Umgang mit den Mitteln der modernen Technik erlernt werden. Wie auch die sozialen Medien, schaffen vernetzende IT System wie Microsoft Teams Nähe. Lehrer und Schüler können leichter interagieren. Mit Lernvideos, Lernapps und Onlineangeboten können spannende und effektive Lernsituationen geschaffen werden, welche die Lebenswirklichkeit und Interessen unserer Schüler abbildet. Natürlich wird nicht alles gleich perfekt sein, aber die Entwicklung muss gestartet werden mit oder ohne Corona. Warum nicht jetzt. Investitionen in die Bildung wirken lange über Corona hinaus. Andere Mittel verpuffen im Corona-Feuer.

Machen wir uns nichts vor. Corona wird weiter sein Ding machen. Weihnachten wird für das Virus ein größeres Fest als für uns. Das werden wir nicht ändern wollen, aber wir müssen danach darauf vorbereitet sein, dass ein Tsunami möglich ist. Ist die Welle erst da, ist es zu spät, d.h. die Schulen müssen nach den Weihnachtsferien im Konzept integriert sein. Ein Start mit 4 Wochen reinen Distanzunterricht könnte viel Leid und Tod verhindern. Inzwischen rückt die Impfung als Wellenbrecher immer näher.

Bitte unterstützt diese vernünftigen und realistischen Forderungen.

Thank you for your support, Dr. Ing. Jörg Tyrach from Großhabersdorf
Question to the initiator

News

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Education

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international