openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Unentgeltliche Beförderung im öffentlichen Personennahverkehr für Behinderte - Beförderung auch mit ICE-Zügen Unentgeltliche Beförderung im öffentlichen Personennahverkehr für Behinderte - Beförderung auch mit ICE-Zügen
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Deutschen Bundestag
  • Region: Deutschland mehr
  • Status: Der Petition wurde nicht entsprochen
    Sprache: Deutsch
  • Beendet
  • 366 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Kurzlink

Unentgeltliche Beförderung im öffentlichen Personennahverkehr für Behinderte - Beförderung auch mit ICE-Zügen

-

Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass die kostenfreie Beförderung per Bahn für gehandicapte Personen (mit entsprechendem Ausweis) auch mit ICE-Zügen möglich ist.

Begründung:

Die bisherige Lösung ist vom Grundsatz her durchaus löblich, aber dennoch nicht zuende gedacht. Gerade bei größeren Entfernungen führt oftmals ein für den relevanten Personenkreis sehr beschwerliches Umsteigen (Rollator, Rollstuhl, Erreichen eines weit entfernten Anschlussbahnsteiges/-zuges..) zu inakzeptablen Widrigkeiten, die für einen gesunden Menschen kaum wahrnehmbar wären. Somit wird der durch den status quo geschaffene Aktionsradius durch eine (für mich nicht nachzuvollziehende) Restriktion stark eingegrenzt. Darüber hinaus entstehen der Bahn durch diese Erweiterung keinerlei Mehrkosten. Nutznießer wären die Menschen, die durch ihre Erkrankung(en) im Alltag leider zu oft und umständehalber im Abseits stehen.

09.06.2012 (aktiv bis 03.08.2012)


Neuigkeiten

Pet 3-17-11-21711-039011Unentgeltliche Beförderung im öffentlichen Personennahverkehr für Behinderte Der Deutsche Bundestag hat die Petition am 21.03.2013 abschließend beraten und beschlossen: Das Petitionsverfahren abzuschließen, weil dem Anliegen nicht ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte auf openPetition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Argument

CONTRA: Wenn alle alles umsonst bekommen, kann niemand mehr für Arbeit bezahlt werden. Man kann jedoch für Behinderte eine Fahrpreisermäßigung (zB. 1/3 auf die Standardpreise) einführen. Für eine höhere Ermäßigung können (auch Behinderte) z.B. die BahnCard 50 ...



Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags

>>> Link zur Seite des Deutschen Bundestags


aktuelle Petitionen