Es gibt in Halle einige wenige "Hundewiesen" auf denen die Hunde offiziell laufen dürfen. Wenn man sich ein Beispiel an Städten wie München nehmen würde wo, zumindest im englischen Garten, jeder der seinen Hund angeleint führt als Tierquäler beschimpft wird dann kann man wohl mit Recht behaupten das hier einfach zu wenig getan wird. Es gibt so viele Grünflächen, zum Beispiel an der Saale, warum kann man nicht ein ganzes Gebiet als Freilaufzone einrichten. Halle hat in diesem Bereich viele Defizite und wenn man sich an alle Regeln hält ist es nicht möglich einen Hund hier artgerecht zu halten. Egal wie groß oder klein er auch ist. Hunde müssen laufen dürfen, ihre Umgebung entdecken und das wichtigste sie müssen soziale Kontakte zu Artgenossen aufbauen können. Das würde so manches Problem lösen denn diese kleinen Hunde die andere immer anbellen und aggressiv sind sind nur so weil sie es nicht anders kennen.

Begründung

Ich möchte meinem Hund eine lebenswerte Umgebung bieten können, ich habe schon in vielen Groß und auch Kleinstädten gelebt, eine solch miserable Situation habe ich in noch keiner Stadt erlebt. Die Stadt verlangt 100€ Hundesteuer und liegt damit im oberen Drittel, selbst München ist, was das angeht, weit billiger. Soweit mit bekannt ist sind es in Berlin 130€ wobei man diese beiden Städte nicht vergleichen kann. Ich wünsche mir das, falls die Petition Erfolg hat Die Linke endlich linke Politik macht. 25 % im Stadtrat und die kleinsten sozialen Projekte scheitern.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

Pro

Gute Idee, zumal meine Nachbarn unter mir Hunde haben, ich eigentlich keinen halten darf, insgeheime aber 2 virtuelle Hunde auf meinem Nintendo 3DS habe. Kackhaufen auf der Wiese sind zudem weit besser zu erkennen als solche auf der Straße oder dem Fußweg. Außerdem ist Hundescheiße auf dem Gehweg eh für Menschen mit Beeinträchtigungen eine Zumutung für sich. Deswegen: diese Petition ist ok, weil sie Inklusion fördert, indem sie für mehr Hundewiesen an sich sorgt und auch gleichzeitig beachtet, dass auch Menschen mit Beeinträchtigungen Hunde realer oder virtueller Natur bei sich haben können

Contra

Eine lebenswerte Umgebung für deinen Hund, so, so. Dann kauf dir ein Haus mit Grundstück. Für die Bespaßung der Haustiere ist die Stadt nicht zuständig.