openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Änderungen an der Petition

    05-04-14 19:30 Uhr

    Ich habe den Inhalt nochmal überdacht und etwas entschärft, mir ist gestern mit körperlicher Gewalt gedroht wurden nur weil mein Hund nicht an der Leine war. Das hat mich so sauer gemacht das ich mich entschlossen hab wenigstens zu versuchen an dem Zustand was zu ändern. Und wenn wir die 1000 Stimmen zusammen bringen dann muss der Stadtrat sich damit beschäftigen. Das ist alles was wir erreichen können. Das bedeutet auch noch lange nicht das sich was ändert aber mehr Macht haben wir nun mal leider nicht in dieser Demokratie.
    Neuer Petitionstext: Es gibt in Halle einige wenige "Hundewiesen" auf denen die Hunde offiziell laufen dürfen. Wenn man sich ein Beispiel an Städten wie München nehmen würde wo wo, zumindest im englischen Garten, jeder der seinen Hund angeleint führt als Tierquäler beschimpft wird dann kann man wohl mit Recht sagen behaupten das hier einfach zu wenig getan wird. Es gibt so viele Grünflächen, gerade zum Beispiel an der Saale, warum kann man nicht ein ganzes Gebiet als Freilaufzone einrichten. Halle hat in diesem Bereich viele Defizite und wenn man sich an alle Regeln hält ist es nicht möglich einen Hund hier artgerecht zu halten. Egal wie groß oder klein er auch ist. Hunde müssen laufen dürfen, ihre Umgebung entdecken und das wichtigste sie müssen soziale Kontakte zu Artgenossen aufbauen können. Das würde so manches Problem lösen denn dies diese kleinen Hunde die andere immer anbellen und aggressiv sind sind nur so weil sie es nicht anders kennen. Neue Begründung: Ich möchte meinem Hund eine lebenswerte Umgebung bieten können, ich habe schon in vielen Groß und auch Kleinstädten gelebt, eine solch miserable Situation habe ich in noch keiner Stadt erlebt. Die Stadt verlangt 100€ Hundesteuer und liegt damit im oberen Drittel, selbst München ist, was das angeht angeht, weit billiger. Soweit mit bekannt ist sind es in Berlin 130€ wobei man diese beiden Städte nicht vergleichen kann. Ich wünsche mir das, falls die Petition Erfolg hat Die Linke endlich linke Politik macht. 25 % im Stadtrat und die kleinsten sozialen Projekte scheitern.

  • Änderungen an der Petition

    05-04-14 14:11 Uhr

    Ich habe den Satzbau und auch den Inhalt noch einmal über denken müssen und musste feststellen das ich gestern vielleicht ein wenig viel Dampf abgelassen habe was aber auch daran lag das ich von jemandem bedroht nur weil mein Hund ohne Leine und sein
    Neuer Petitionstext: Es gibt in Halle zwei einige wenige "Hundewiesen" auf denen die Hunde offiziell laufen dürfen. Wenn man sich ein Beispiel an Städten wie München nehmen würde wo jeder der seinen Hund angeleint führt als Tierquäler beschimpft wird dann kann man wohl mit Recht sagen das hier einfach zu wenig getan wird. Es gibt so viele Grünflächen, gerade an der Saale, warum kann man nicht ein ganzes Gebiet als Freilaufzone einrichten. Halle hat in diesem Bereich viele Defizite und wenn man sich an alle Regeln hält ist es nicht möglich einen Hund hier artgerecht zu halten. Egal wie groß er ist. Hunde müssen laufen dürfen, ihre Umgebung entdecken und das wichtigste sie müssen soziale Kontakte zu Artgenossen aufbauen können. Das würde so manches Problem lösen denn dies kleinen Hunde die andere immer anbellen und aggressiv sind sind nur so weil sie es nicht anders kennen. Neue Begründung: Ich möchte meinem Hund eine lebenswerte Umgebung bieten können, ich habe schon in vielen Groß und auch Kleinstädten gelebt, eine solch miserable Situation habe ich in noch keiner Stadt erlebt. Die Stadt verlangt 100€ Hundesteuer und liegt damit im oberen Drittel, selbst München ist, was das angeht weit billiger. Soweit mit bekannt ist sind es in Berlin 130€ wobei man diese beiden Stadte Städte nicht vergleichen kann. Ich wünsche mir das, falls die Petition Erfolg hat Die Linke endlich linke Politik macht. 25 % im Stadtrat und die kleinsten sozialen Projekte scheitern. Ihr solltet euch schämen.