Die Fahrgäste der Zugverbindung RB22627 (morgens an Werktagen von Laupheim Stadt nach Biberach über Schemmerberg; planmäßige Abfahrt in Schemmerberg 07:00 Uhr) haben eine Initiative gegründet, die es sich zum Ziel gemacht hat, auf die katastrophalen Zustände der vorgenannten Verbindung aufmerksam zu machen und mittels öffentlichkeitswirksamer Arbeit dauerhaft Abhilfe zu schaffen. Es geht darum, dass der Zug, der die vorgenannte Verbindung abfährt, regelmäßig nur mit 2 Waggons bestückt ist, obwohl aufgrund des Fahrgastaufkommens mindestens 4 Waggons nötig sind, damit erstens alle Fahrgäste unterkommen und zweitens ein zuträgliches Reisen in diesem Zug möglich ist.

Mit dieser Unterschrift fordern Sie von den Verantwortlichen, also mithin von der DB Zug Bus Regionalverkehr Alb-Bodensee GmbH in Ulm sowie auch dem Verkehrsministerium Baden-Württemberg und der an das Verkehrsministerium Baden-Württemberg angegliederte Verkehrsgesellschaft Baden-Württemberg GmbH, dass die vorgenannte Zugverbindung mit ausreichend Kapazität, also mit mindestens 4 Waggons ausgestattet wird. Im Übrigen fordern Sie mit der Unterschrift von den Verantwortlichen, dass auch auf den übrigen Zugverbindungen zwischen Ulm und Biberach die DB Zug Bus Regionalverkehr Alb-Bodensee GmbH mit ausreichend Kapazität für das Fahrgastaufkommen gefahren wird.

Begründung

Mit dieser Unterschrift fordern Sie von den Verantwortlichen, also mithin von der DB Zug Bus Regionalverkehr Alb-Bodensee GmbH in Ulm sowie auch dem Verkehrsministerium Baden-Württemberg und der an das Verkehrsministerium Baden-Württemberg angegliederte Verkehrsgesellschaft Baden-Württemberg GmbH, dass die vorgenannte Zugverbindung mit ausreichend Kapazität, also mit mindestens 4 Waggons ausgestattet wird. Im Übrigen fordern Sie mit der Unterschrift von den Verantwortlichen, dass auch auf den übrigen Zugverbindungen zwischen Ulm und Biberach die DB Zug Bus Regionalverkehr Alb-Bodensee GmbH mit ausreichend Kapazität für das Fahrgastaufkommen gefahren wird.

Nach Abschluss der Unterschriftenaktion ist beabsichtigt, die gesammelten Unterschriften dem Verkehrsministerium Baden-Württemberg öffentlichkeitswirksam zu übergeben, damit dem Verlangen diese Initiative seitens der Verantwortlichen abgeholfen wird.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Nicole Friedl aus Laupheim
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
  • Hallo zusammen,

    bitte entschuldigt, dass ich Euch lange nicht über den aktuellen Stand informiert habe.
    Ich war einige Zeit im Krankenstand und bin nun wieder genesen.

    Wir haben mit unserer Online-Petition 462 Unterzeichnungen bekommen und mit unserer handschriftlichen Aktion sind 731 Unterzeichnungen zusammen gekommen.
    Somit haben wir insgesamt 1.193 Unterzeichnungen gesammelt.

    Es ist ein sensationell tolles Ergebnis.

    Wir sind momentan dabei, ein Treffen mit Verkehrsminister Winfried Hermann zu organisieren, da wir ihm direkt und persönlich die Unterschriften übergeben möchten.

    Momentan schickt uns die Bahn jeden Werktag die gewünschten Waggons , nur die Pünktlichkeit war die letzten Tage etwas dürftig.
    Ich finde, wir konnten seit der Unterschriftenaktion bis jetzt erreichen, dass die Bahn genügend Waggons anhängt.

    Herzliche Grüße,

    Nicole Friedl

  • Hallo zusammen!

    Wahnsinn!
    Hier sind momentan 452 Unterzeichnungen online eingegangen.
    Morgen früh wird die online Petition geschlossen.
    Von daher würde ich mich sehr freuen, wenn uns noch ein Unterzeichnungen dazu kommen würde.

    Und parallel läuft unsere offline und direkte Unterschriftenaktion noch bis Freitag, den 2. Februar 2018.

    Danach sichten und tragen wir alles zusammen und werden dann unser Gesamtergebnis präsentieren und entsprechend öffentlichkeitswirksam übergeben.

    Herzliche Grüße,

    Nicole Friedl

  • Hallo zusammen!

    Um Euch einen Überblick zu geben, was bereits zu unserer Problematik mit der Zugverbindung RB22627 in der Öffentlichkeit erschienen ist, habe ich mal zusammentragen können:

    In der Schwäbischen Zeitung sind folgende Artikel erschienen

    Artikel vom 23.01.2018 „Fahrgäste machen gegen die Bahn mobil“
    www.schwaebische.de/region_artikel,-Fahrgaeste-machen-gegen-die-Bahn-mobil-_arid,10806330_toid,185.html

    Artikel vom 18.01.2018 „Nun Proben Bahnkunden den Aufstand“
    www.schwaebische.de/region_artikel,-Suedbahn-Nun-proben-Bahnkunden-den-Aufstand-_arid,10803771_toid,371.html

    Artikel vom 12.01.2018 „Untragbare Zustände im Bahnverkehr Ulm-Biberach“
    www.schwaebische.de/region_artikel,-Untragbare-Zustaende-im-Bahnverkehr-Ulm-Biberach-_arid,10800847_toid,371.html

    weiterer Artikel vom 12.01.2018 „Landrat beschwert sich über desolaten Nahverkehr“
    www.schwaebische.de/region_artikel,-Landrat-beschwert-sich-ueber-desolaten-Nahverkehr-_arid,10801197_toid,221.html

    Die Radiosender von donau3fm und Radio 7 haben auch bereits schon darüber berichtet.

    Auch haben dir die Bundespolizei angesprochen und diese hat sich mal die Situation am Bahnhof in Schemmerberg an 2 Morgen begutachtet, da keiner der Fahrtgäste beim Einfahren des Zugs auf die die Sicherheit mehr achtet, die am Bahnsteig gewahrt werden sollte.

    Wie Ihr den Artikeln entnehmen könnt, möchten wir, dass es dem Verkehrsminister des Landes Baden-Württemberg und der Deutschen Bahn bewusst wird, wir ernst uns unser Anliegen ist.

    Daher freuen wir uns über jede weitere Unterzeichnung und Unterstützung von Euch!
    Einfach DANKE!

    Herzliche Grüße,

    Nicole Friedl

Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.