Region: Saarland
Education

Verbesserung des Gesundheitsschutzes von Mitarbeitern in Kitas und Schulen

Petition is directed to
Kultusministerium des Saarlandes, Gesundheitsministerium des Saarlandes, Ministerpräsident Tobias Hans
51 Supporters 47 in Saarland
1% from 4.900 for quorum
  1. Launched 07/02/2021
  2. Time remaining 15 days
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Wir fordern dass :

  • Mitarbeiter* innen in Bildungseinrichtungen für die Corona - Impfung bevorzugt werden
  • es ein regelmäßiges, verbindliches Testangebot vor Ort in den Einrichtungen gibt
  • den Mitarbeitern*innen kostenlos FFP2 Masken zur Verfügung gestellt werden
  • ein Netzwerk zur gegenseitigen Hilfe unter Eltern aufgebaut wird

Reason

Die Bedingungen der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in Kitas, Schulen und sozialpädagogischen Einrichtungen zählen mit zu den risikoreichsten Arbeitsplätzen und bieten teilweise nur geringe Schutzmöglichkeiten. Trotzdem betreiben die politisch Verantwortlichen weiterhin eine Tabuisierung anstatt für Transparenz zu sorgen und Klartext zu reden.

Wirtschaftliche Interessen und die Gesunderhaltung von Erzieher*innen schließen sich nicht gegenseitig aus. Da Erzieher*innen und Lehrer*innen zu den am meisten von Infektionen betroffenen Berufsgruppen gehören, und insbesondere die Fachkräfte in der Arbeit mit Kleinkindern wie Krippen- und Heimbereich in der Regel aus pädagogischen Gründen ohne Schutzmasken arbeiten, sollten diese für die Corona-Impfung bevorzugt behandelt werden. Auch regelmäßige verbindliche Testkonzepte in den Einrichtungen tragen zur Eindämmung der Verbreitung bei, und werden nicht von allen Trägern angeboten. Trägerabhängig ist hier auch die Verfügbarkeit von kostenlosen FFP2 Masken. Weiterhin könnte der Aufbau eines Netzwerk von Eltern, die sich in Pandemiezeiten gegenseitig bei der Betreuung ihrer Kinder unterstützen, dazu beitragen, dass die Einrichtungen entlastet werden.

All diese Maßnahmen müssen in Betracht gezogen werden, um den Betrieb in Betreuungseinrichtungen aufrechterhalten zu können. Berufstätige Eltern sind auf die Betreuung angewiesen und auch Kinder nicht berufstätiger Eltern, sollten aus verschiedensten Gründen ( zum Bespiel psychische Gesundheit der Kinder, Förderbedarf, Wohnsituation etc), nicht über eine so lange Zeit vom Kitabesuch ausgeschlossen werden.

Thank you for your support, Peter und Nicole Luxenburger from Spiesen-Elversberg
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

Why people sign

  • Not public Neunkirchen

    on 12 Feb 2021

    Weil es richtig ist und nicht die90 jährigen zu impfen

  • Not public Neunkirchen

    on 09 Feb 2021

    Ich bin selbst Erzieherin und fühle mich bei diesem Thema von der Politik seit fast einem Jahr allein gelassen!!!

  • Olga Blees Neunkirchen

    on 09 Feb 2021

    Arbeite selbst als Erzieherin

  • Not public Neunkirchen

    on 09 Feb 2021

    um das Ansteckungsrisiko zu minimieren und die Kinder besser schützen Kinder haben engen Kontakt zum Personal

  • Not public Neunkirchen

    on 09 Feb 2021

    Zum wohl der Erzieherinnen

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/verbesserung-des-gesundheitsschutzes-von-mitarbeitern-in-kitas-und-schulen/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Education

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international