Region: Germany

Verbesserung des Straßenverkehrs in Hinblick auf Umwelt, Klima und Stauvermeidung unter Beachtung diverser Parameter

Petition is directed to
Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags
136 Supporters 136 in Germany
Collection finished
  1. Launched 20/10/2019
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags.

forwarding

Mit der Petition wird eine Verbesserung des Straßenverkehrs mit Blick auf Umwelt, Klima und Stauvermeidung unter Beachtung der Parameter: geringe Kosten, geringer Schadstoffausstoß, geringer Parksuchverkehr, schnelle Umsetzbarkeit, Nutzung bestehender Regeln, Abwesenheit von Symbolpolitik gefordert.

Reason

Wie erklärt sich, dass 90 % der Autofahrer sich grundsätzlich an mindestens eine der Regeln namentlich genannt "Rechtsfahrgebot", "Reißverschluss" und "Blinken im Kreisverkehr" nicht halten?Wie kann es sein, dass die Parkplatzprobleme in Städten verschärft werden, weil manche nicht mittig die Parklücke treffen, oder sich Staus auf die jeweils nächste Kreuzung auswirken, weil nicht vernünftig auf- und angefahren sowie sich eingeordnet wird?Warum wird der 18-jährige Führerscheinkandidat zum Sehtest geschickt, wenn die Sehkraft eines 70-jährigen niemanden interessiert?In Deutschland gilt Autofahren als Grundrecht und das Auto als verlängerter Körper. Da ist jede Vernunft nicht mehrheitsfähig in einer Demokratie.Jeder sieht nur sich und das, was 50 Meter vor der eigenen Nase ist. Als Fußballer habe ich früh gelernt, das ganze Spielfeld zu überblicken, um zu wissen, wer wo steht. Das lässt sich aufs Autofahren übertragen. Wer ist hinter mir? Wer will wo hin? Und so weiter. Allein dadurch und die damit verbundenen Rücksichtnahme verbessert man die Verkehrssituation in einem Radius um sich herum.Stattdessen kümmern sich die Leute um ihr Telefon oder was sonst auch immer und sorgen allein durch verzögertes Anfahren an Ampeln dafür, dass mindestens ein Auto weniger pro Grünphase über die Kreuzung gelangt. Das klingt wenig, aber bei 10 Autos pro Grünphase sind das 10 %, um die der Rückstau durch falsche Fahrweise verlängert wird. 10 %! Bei etwa 140 Mrd. € im Jahr an Sekundärkosten durch Staus, von denen Studien sprechen, bemerkt man, wie viel Geld verbrannt wird, weil sich Leute nicht um Grundregeln des Straßenverkehrs kümmern. In Berlin spricht man von 20 Arbeitstagen pro Jahr, die die Menschen im Stau stehen!Am besten ist dann, wenn es genau diese Leute sind, die durch unerlaubtes Hupen andere Verkehrsteilnehmer disziplinieren wollen, wenn sie z. B. überholt werden.Also sollten folgende Maßnahmen ohne Rücksicht auf Wählerunmut umgesetzt werden, die mehr bringen als Symbolpolitik oder teure Maßnahmen wie technische Maßnahmen:1.Engmaschige Überwachung von•Rechtsfahrgebot•Reißverschluss•Verhalten an Ampelkreuzungen (Abstand, Anfahren, Einordnen etc.)•Blinken im Kreisverkehr•Richtiges Parken (Parklücken)2.Sehtests für Personen Ü60 mindestens alle 5 Jahre3.Abschaltung von Ampeln an Sonn- und Feiertagen (Dann gilt mindestens rechts vor links). Das vermeidet unnötiges Abbremsen und Anhalten bei gleichzeitig langsamen Annähern an Kreuzungen. So wird Energie (Treibstoff und Elektrizität) gespart und u. a. Bremsstaub vermieden.4.LKW-Überholverbote auf Autobahnen5.Flächendeckender Ausbau von Autobahnen auf sechs Streifen.

Thank you for your support,

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now