openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Vergabe von öffentlichen Aufträgen - Überschreitung des Ausschreibungsangebotes von Firmen lediglich bis zu einem bestimmten Prozentsatz Vergabe von öffentlichen Aufträgen - Überschreitung des Ausschreibungsangebotes von Firmen lediglich bis zu einem bestimmten Prozentsatz
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Deutschen Bundestag
  • Region: Deutschland mehr
  • Status: Der Petition wurde nicht entsprochen
    Sprache: Deutsch
  • Beendet
  • 57 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Kurzlink

Vergabe von öffentlichen Aufträgen - Überschreitung des Ausschreibungsangebotes von Firmen lediglich bis zu einem bestimmten Prozentsatz

-

Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass Firmen ihr Ausschreibungsangebot nur bis zu einem festgesetzten Prozentsatz (5-15%) überschreiten dürfen und alles darüber hinaus selber tragen müssen, um die Kosten für die öffentlichen Kassen überschaubar zu halten.

Begründung:

Bund-, Länder und Kommunen beteiligen sich an vielfältigen Bauvorhaben oder tragen sie gar selbst. Diese werden aus Steuereinnahmen finanziert. Einige dieser Bauvorhaben werden aus unterschiedlichen Gründen teilweise um ein Vielfaches teurer als geplant. Das erregt in der öffentlichen Meinung viel Aufsehen, weil es den Steuerzahler (indirekt) teuer zu stehen kommt.Gründe für die Teuerungen sind vielfältig. Einer davon könnte das Ausschreibungsverfahren sein. Denn um entsprechende Aufträge zu erhalten, geben Unternehmen möglicherweise Angebote ab, von denen sie unter Umständen, vorher schon wissen, dass sie diese nicht unbedingt halten können. Dies kann zu einer Kostenexplosion führen.Daher würde ich es befürworten, wenn es einen gesetzlich verankerten, verbindlichen Prozentsatz (5-15%) gebe, den Firmen ihre Angebote, die sie bei der vor gelagerten Ausschreibung abgegeben haben, überschreiten dürfen. Alles darüber hinaus müssen sie selbst finanzieren.Das hätte zwei Synergieeffekte: die Kosten bleiben beherrschbar und die öffentlichen Kassen werden geschont.

14.10.2015 (aktiv bis 23.11.2015)


Neuigkeiten

Pet 1-18-09-7250-025971 Vergabe von öffentlichen Aufträgen Der Deutsche Bundestag hat die Petition am 15.12.2016 abschließend beraten und beschlossen: Das Petitionsverfahren abzuschließen, weil dem Anliegen teilweise entsprochen worden ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte auf openPetition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Argument



Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags

>>> Link zur Seite des Deutschen Bundestags