openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Vergewaltigung und sexueller Missbrauch darf nicht verjähren - auch mit rückwirkender Geltung Vergewaltigung und sexueller Missbrauch darf nicht verjähren - auch mit rückwirkender Geltung
  • Von: Frau mehr
  • An: Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags
  • Region: Deutschland mehr
    Kategorie: Bürgerrechte mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Sammlung beendet
  • 56 Unterstützende
    56 in Deutschland
    Sammlung abgeschlossen

Vergewaltigung und sexueller Missbrauch darf nicht verjähren - auch mit rückwirkender Geltung

-

wir möchten erreichen, dass der Missbrauch und die Vergewaltigung nicht mehr nach einer gewissen Frist verjähren und zwar rückwirkend.

Begründung:

Begründung: Die Opfer leiden ZEITLEBENS unter den Folgen; Viele werden Drogen-, Alkohol-, oder Medikamentenabhängig, leiden unter Essstörungen, haben Depressionen können nur schwer zwischenmenschliche Beziehungen aufbauen, entwickeln ein Borderline - Syndrom und vieles mehr. Eine zerbrochene Seele kann schlimmer sein als der Tod!! Verjährungsfristen helfen nur den Tätern, das Opfer wird dadurch zusätzlich bestraft und nicht ernst genommen.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Hessen - Vellmar, 07.02.2017 (aktiv bis 06.02.2018)


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

CONTRA: zunächst, ich bin selbst als Kind davon Betroffener und kann die Forderung nachvollziehen. Sie wäre aber sehr wahrscheinlich rechtwidrig, da ein zeitlich unbegrenzter Rückgriff gegen den §1StGB "Keine Strafe ohne Gesetz" verstößt. Immerhin ist das Strafrecht ...



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

 Facebook  

Unterstützer Betroffenheit