Administration

Verhindert den Bau eines teuren Freibads!

Petition is directed to
Bürgermeister Marc Venten
659 supporters 621 in Korschenbroich

The petition was withdrawn by the petitioner

659 supporters 621 in Korschenbroich

The petition was withdrawn by the petitioner

  1. Launched March 2023
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Failed
  • Die Stadt Korschenbroich plant, im Bereich der Außenlage des Hallenbades ein Freibad (ein „Spaßbad“ für Kinder und Jugendliche) für mehrere Millionen Euro zu bauen.
  • Die gestiegenen Kosten stehen in keinem Verhältnis zu dem zu erwartenden Nutzen.Deswegen ergeht diese Petition an den Rat der Stadt Korschenbroich: Wir fordern, das Projekt zu streichen und durch ein bezahlbares Konzept zu ersetzen.
  • Es geht nicht darum, Kindern und Jugendlichen eine Möglichkeit zu nehmen, ihre Freizeit zu gestalten. Es geht darum, Alternativen zu finden, die bei der derzeit angespannten Finanzlage finanzierbar sind und gleichzeitig einen hohen Freizeitwert für Kinder haben.
  • Zur genaueren Information haben wir den zeitlichen Ablauf der Rats- und Verwaltungsvorgänge zusammengefasst.

Reason

Am 13.09.2018
wird in der Ratssitzung der Stadt Korschenbroich einstimmig beschlossen, sich am Bundesprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur" zu beteiligen. Im Rahmen des Programms soll die Sanierung und Modernisierung von vier Außenanlagen zur Verbesserung der Freizeitmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche erfolgen. Die Beteiligung der Stadt an den Kosten sollte bei 10%, höchstens aber 180.000 € liegen.
Konkret geht es hierbei um die „Sanierung und Modernisierung von vier Außenanlagen zur Verbesserung der Freizeitmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche in vier Stadtteilen mit drei Kleinspielfeldern und der Außenanlage des Hallenbades Korschenbroich.“
Die Kosten der vier Maßnahmen betragen ca. 1,8 Mio. Euro.
Die Kleinspielfelder sind inzwischen fertiggestellt und in Betrieb. Die im Folgenden genannten Kostenangaben beziehen sich ausschließlich auf die „Sanierung und Modernisierung der Außenanlage des Hallenbads“ (Freibad).
Am 07.11.2018
wird im Ausschuss für Bildung, Jugend und Sport eine Machbarkeitsstudie, angefertigt von eine Landschaftsarchitekten, vorgestellt.
Diese Planung sieht vor: ein Schwimmbecken von ca. 120 qm bei einer Wassertiefe von 1,30 m, einen Wasserspielplatz von ca. 40 qm, ein Kleinkinderplanschbecken von ca. 20 qm, ein Durchschreitebecken, einen Gastronomiebereich, einen Lagerbereich (Geräte etc.), die komplette Sanierung des Plattenbelags, Herrichtung des Grünbereichs.
In dieser Machbarkeitsstudie werden Kosten für die Sanierung und Modernisierung nur für die Außenanlage des Hallenbades auf 450.000 € angesetzt. Folgekosten sind in dieser Summe nicht enthalten.
Am 14.05.2020
wird eine Kostensteigerung in Höhe von voraussichtlich 698.260 Euro für die Sanierung und Umgestaltung der Außenanlage des Hallenbades bekannt gemacht und die Fortführung der Maßnahmen beschlossen. Die Gesamtkosten belaufen sich nun auf ca. 2,4 Mio. Euro bei einer Eigenbeteiligung der Stadt von ca. 880.000 Euro.
Am 22.09.2022
Die Stadt rechnet zu diesem Zeitpunkt mit Investitionsausgaben für die gesamte Maßnahme in Höhe von 2.577.049,67 Euro, schließt allerdings eine Preissteigerung von ca. 15% nicht aus, z.T. seien bestimmte Preissteigerungen bei der derzeitigen Entwicklung nicht kontrollierbar.
Am 26.01.2023
werden im Ausschuss für Bau und Energie für die geplanten Maßnahmen bereits 3.750.000 € angesetzt.
Am 02.02.2023
beantragen die Grünen in der Sitzung des Hauptausschusses eine Aufhebung der Ratsbeschlüsse zur „Außenanlage Hallenbad“ und den Neubau eines Wasserspielplatzes an gleicher Stelle. Die Aktive beantragt eine komplette Streichung des Vorhabens. In beiden Anträgen sind die enormen Kostensteigerungen der Baumaßnahmen der ausschlaggebende Grund.
Die Grünen schlagen vor, anstelle der geplanten Umgestaltung nur einen frei zugänglichen Wasserspielplatz zu errichten. Die Investitions- und Betriebskosten sind hierfür deutlich preisgünstiger als die geplante Neuerrichtung eines großen Schwimmbeckens mit diversen angeschlossenen Wasserspielen.
Beide Anträge werden mit den Stimmen der CDU, SPD und der FDP abgelehnt.
Am 17.03.2023
vor der nächsten Sitzung des Hauptausschusses

  • liegt immer noch keine konkrete Umsetzungsplanung vor,
  • es liegen keine Angebote für die Realisierung der Maßnahme vor,
  • gibt es immer noch keine Wirtschaftlichkeitsberechnung.

Es geht bei dieser Petition also nicht darum, unseren Kindern und Jugendlichen in Korschenbroich eine attraktive Möglichkeit zu nehmen, ihre Freizeit zu gestalten. Vielmehr geht es darum, knappe Steuermittel nicht zu verschwenden und eine realistische Einschätzung der Kosten-Nutzen-Rechnung zu berücksichtigen.
Wir fragen uns, ob nicht eine einfachere Lösung, in Form z.B. eines frei zugänglichen Wasserspielplatzes, auch einen Mehrwert darstellen könnte.
Dann wäre möglicherweise auch noch dringend benötigtes Geld für Kitas, Schulen, Mobilität, Wohnen und Klimaschutz vorhanden.
Quellen:
https://ris-korschenbroich.itk-rheinland.de/SessionNetKorBi/si0057.asp?__ksinr=3148
https://ris-korschenbroich.itk-rheinland.de/SessionNetKorBi/getfile.asp?id=55728&type=do
https://ris-korschenbroich.itk-rheinland.de/SessionNetKorBi/getfile.asp?id=55398&type=do
https://ris-korschenbroich.itk-rheinland.de/SessionNetKorBi/si0057.asp?__ksinr=1925
https://ris-korschenbroich.itk-rheinland.de/SessionNetKorBi/getfile.asp?id=56659&type=do
https://ris-korschenbroich.itk-rheinland.de/SessionNetKorBi/getfile.asp?id=58399&type=do
https://ris-korschenbroich.itk-rheinland.de/SessionNetKorBi/getfile.asp?id=58395&type=do
https://ris-korschenbroich.itk-rheinland.de/SessionNetKorBi/getfile.asp?id=78472&type=do
https://ris-korschenbroich.itk-rheinland.de/SessionNetKorBi/getfile.asp?id=80461&type=do
https://ris-korschenbroich.itk-rheinland.de/SessionNetKorBi/getfile.asp?id=80989&type=do
https://ris-korschenbroich.itk-rheinland.de/SessionNetKorBi/getfile.asp?id=80988&type=do

Thank you for your support, Johannes Peter Banken from Korschenbroich
Question to the initiator

Link to the petition

Image with QR code

Tear-off stub with QR code

download (PDF)

News

Gelder für ein überteuertes Außenbecken und die Planung einer Stadthalle für Feierlichkeiten !??? Wieso wird das Geld nicht verwendet um wieder freie Kapazitäten in unseren Sporthallen zu schaffen. Für die Jugendlichen mit Sicherheit ein besserer Beitrag als ein Kinderbecken

Es wurden tausende Euro ausgegeben , um unnütze neue Ortseingangsschilder aufzustellen mit der Schreibweise im Dialekt. Wer braucht sowas? Oder die blindengerechten Absenkungen, ich hab in 20 Jahren nicht einen blinden Menschen hier gesehen. Die Politik schmeißt das Geld so oft unnütz raus, wenn es um Kinder geht soll jetzt wieder gespart werden. Traurig

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now